Wo gehen die gelöschten Fotos , Musik usw. hin vom iPhone?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Apfel-Technik kenn ich mich nicht allzu gut aus, aber ich denke es wird nicht anders wie bei anderen OS sein. Es wird erstmal nur die Indizierung der Datei gelöscht und die Daten liegen eigentlich noch in/auf dem Speicher. Aber ohne Indizierung weiß niemand mehr wo diese Daten liegen und was sie eigentlich darstellen. Daher sind die für dich und aus Sicht des OS nicht mehr vorhanden und werden als freier Speicher wieder zum überschreiben angeboten...

Es heißt, dass ihre Seele noch weiter existiert. Die Dateien an sich vergammeln und lösen sich mit der Zeit auf.

Im Iphone ist ein NAND-Flash-Speicher verbaut. Wenn du etwas auf dem Iphone speicherts , dann makiert das os es als belegt . Wenn du eine Datei ( Musik , Foto ) löschs dann bleibt die Datei weiterhin vorhanden , aber wird als freier Speicher angewiesen . Wenn du eine neue Datei auf Iphone setzt wird die ,,gelöschte " Datei einfach nur überschrieben.

100.000 bis 1.000.000 Schreib-Lösch-Zyklen, danach ist der Speicher nicht mehr nutzbar.

Was möchtest Du wissen?