Wo fühlt man sich besser in einer Wohnung wo man aufwuchs oder in einem Haus, das man kaufte?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Früher habe ich mich in meinem Elternhaus immer sehr wohl gefühlt. Irgendwann nach Jahren hab ich mal da übernachtet und konnte gar nicht mehr zur Ruhe kommen. Der Geruch, das Gefühl, das Bett allein, alles falsch. Genau so hab ich mich die ersten Nächte beim Freund gefühlt^^

Mittlerweile haben wir ein eigenes halbes Haus und nach der Renovierung wo ich nur zu oft den Pinsel in die Wand rammen wollte gehts mir hier auch gut. Zuhause ist wo das Herz ist heißt es. KLingt kitschig aber für mich stimmt es.

Beim "Aufwachsen" hat man völlig andere Wohnbedürfnisse als als Erwachsener ggf. mit eigener Familie. Deshalb ist ein Haus meistens die bessere Wahl.

Kommt auf Haus und Wohnung an. Wenn alles gut läuft, macht es keinen Unterschied.

Also ich würde mich in einem Haus, das mir gehört wohler fühlen als in einer gemieteten Wohnung

Was möchtest Du wissen?