Wo findet man die größten Kristalle im den Alpen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die größten Bergkristalle der Alpen fand man im Grimsel-Gebiet; das waren Kristalle bis ca. 1m Länge und ca. 30 cm Dicke, innen völlig transparent. Man kann solche in den Museen von Bern u. Zürich bestaunen. Aber sowas findet man nicht im "Vorübergehen". Die Kristalle verbergen sich in Zerrklüften, die zum Teil bis zu 15m weit ins feste Gestein hineinreichen und die Bergung dauerte oft Jahre. Außerdem braucht man in der Schweiz eine Strahlerlizenz (also Sammlerberechtigung) von den Behörden, sonst kann es sehr teuer werden. Am besten Du besorgst dir das Buch "Die Mineralfunde der Schweizer Alpen" von Parker - da sind hunterte Fundorte dargestellt (mit den zu findenden Mineralien, genauen Ortsangaben usw.). Für gute Funde kommen nur die zentralen Kristallingebiete infrage (also z.B. das Gotthardgebiet, Gegend um Göschenen und Andermatt, Graubünden - die Surselva, das Gebiet nördlich von Fiesch sowie das Binntal). Auch vor Ort gibt es Mineraliengeschäfte und Lokalmuseen, wo man sich erkundigen kann. Viel Glück!

Was möchtest Du wissen?