Wo finde ich Informationen zur Zeiterfassung?

1 Antwort

Drüfen Stempelzeiten morgens auf- und abends abgerundet werden?

Hallo zusammen,

hier die Eckdaten zu meiner Frage.

  • Firma mit ca. 30 Mitarbeitern
  • kein Betriebsrat
  • kein Tarif
  • In den Arbeitsverträgen steht eine Wochenarbeitszeit keine genauen Anfangs- und Endzeiten
  • Bürotätigkeit am PC, kein An- oder Ausziehen von Arbeitskleidung, kein Vorbereiten oder Reinigen des Arbeitsplatzes

Bis jetzt wurde die Zeit angerechnet wie gestempelt (an der Eingangstür) wurde.

Nun will der Chef das ändern. Morgens wird es auf die nächste volle Viertelstunde gerechnet und am Abend zurück auf die letzte volle Viertelstunde. Die Begründung ist folgende " es wird ja nicht sofort gearbeitet, sondern erst mal `Hallo´ gesagt und der PC hochgefahren, am Abend das selbe Spiel mit `Tschüss´ und Jacke anziehen oder sogar auf Toilette"

Beispiel ALT:

gestempelt 07:32 bis 16:43 Uhr , angerechnet 07:32 bis 16:43 Uhr

Beispiel NEU:

gestempelt 07:32 bis 16:43 Uhr, angerechnet 07:45 bis 16:30 Uhr

Ist das so rechtens? Darf er das?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Werden von meinem Ferienjob Lohn Steuern abgezogen und zählt die Pause als Arbeitszeit?

Hallo, Liebe Community,

Ich habe 2 Fragen bezüglich dem Lohn des Ferienjobs.

Zu mir: Bin 16 Jahre alt - gehe zur Schule ( Realschule 10 Klasse ) - keine weiteren Nebenjobs nach der Schule.

Zum Job : Arbeitszeit von 6:45 - 15 Uhr inkl. 45 min Pause. Ich bekomme 9.11 Euro die Stunde. Ich arbeite 3 Wochen (heist 15 Arbeitstage )

  1. Wie viel Lohn bekomme ich nun am Ende ? ( Netto, Brutto ) Den meine Frage ich werden die Pausen zur Arbeitszeit hinzugerechnet ? Soll ich jetzt 8.15 Stunden x 9.11 Euro x 15 Tage oder 7.30 Stunden x 9.11 x 15 Tage ?

  2. Werden von meinem Lohn Steuern abgezogen ? Und wenn ja,in welcher Höhe ?

Was würde am ende unterm Strich für mich herrausspringen ?

Danke für eure Hilfe

...zur Frage

Muss ich als Schöffe Arbeitszeit bei Gleitzeit nachholen?

Hallo,

ich habe bereits seit einiger Zeit vor mich als Schöffe zu bewerben. Mittlerweile hat mein Arbeitgeber die Arbeitszeit verschärft.

Meine tägliche Arbeitszeit ist von 08:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Jedoch wäre es auch vom Arbeitgeber möglich mich zwischen 6:30 Uhr und 23 Uhr zu verschieben.

Jetzt frage ich mich, wenn ich als Schöffe berufen werden, es dem Arbeitgeber mitteile und dieser aufgrund von Gleitzeit sagt, das ich an diesem Tag z.b. zwischen 16 Uhr und 23 Uhr arbeiten soll.... ist dieses rechtend?


Auszug aus dem Regelwerk für Schöffen:

Bei gleitender Arbeitszeit in einem Betrieb hält es die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und des Bundesverwaltungsgerichts für zulässig, nur die Kernzeit als entschuldigt auf dem Arbeitszeitkonto gutzuschreiben und dem Schöffen zuzumuten, die in die Gleitzeit fallende Abwesenheit nachzuarbeiten. Entgegen dem Gesetz (§ 45 Abs. 1 a DRiG) nimmt diese Rechtsprechung in Kauf, dass dadurch Schöffen zu Doppelarbeit herangezogen werden im Vergleich zu Mitarbeitern, die keinen ehrenamtlichen Richterdienst leisten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?