Wo finde ich günstige Katzenversicherungen?

3 Antworten

Nie wieder eine Tierkrankenversicherung! Dem Tierarzt ist erlaubt, bei einer Krankenversicherung den 3- bis 4-fachen Satz abzurechnen. Das zahlt sich also nicht aus. Lege lieber jeden Monat etwas Geld auf die Seite für eventuelle Fälle.

Also einen guten Versicherungsvergleich bietet die Seite von verbraucherforum-info.de an - einfach mal googeln. Dann würde ich meinen Tierarzt fragen, wie der am häufigsten abrechnet, ich glaube, dass es in den aller seltestensten Fällen der 3 - 4fache Satz sein wird, wenn überhaupt und natürlich übernehmen die meisten Katzenkrankenversicherungen die Kosten für die Impfungen. Aber man kann ja auch auf die günstigere Katzen OP Versicherung ausweichen und die kostet etwas mehr wie eine Schachtel Zigaretten im Monat, hat aber im Ernstfall 100% der Kosten abgedeckt.

Diese Art von Versicherungen sind SEHR genau zu prüfen: einmal auf den tatsächlichen Bedarf (wie oft brauchst Du bzw. die Katze sie wirklich) und einmal auf den Leistungsumfang -- Impfungen und genetisch bedingte Krankheiten sind z.B. nicht abgedeckt; die Honorare beim Tierarzt werden erheblich höher angesetzt usw.

Den Beitrag, den Du monatlich zahlen müsstest, legst Du für Ernstfälle besser in eine Mietzen-Spardose -- sonst ist am Ende alles für die Katz'... ;-)))

Was möchtest Du wissen?