Wo finde ich günstige Katzenversicherungen?

3 Antworten

Nie wieder eine Tierkrankenversicherung! Dem Tierarzt ist erlaubt, bei einer Krankenversicherung den 3- bis 4-fachen Satz abzurechnen. Das zahlt sich also nicht aus. Lege lieber jeden Monat etwas Geld auf die Seite für eventuelle Fälle.

Also einen guten Versicherungsvergleich bietet die Seite von verbraucherforum-info.de an - einfach mal googeln. Dann würde ich meinen Tierarzt fragen, wie der am häufigsten abrechnet, ich glaube, dass es in den aller seltestensten Fällen der 3 - 4fache Satz sein wird, wenn überhaupt und natürlich übernehmen die meisten Katzenkrankenversicherungen die Kosten für die Impfungen. Aber man kann ja auch auf die günstigere Katzen OP Versicherung ausweichen und die kostet etwas mehr wie eine Schachtel Zigaretten im Monat, hat aber im Ernstfall 100% der Kosten abgedeckt.

Diese Art von Versicherungen sind SEHR genau zu prüfen: einmal auf den tatsächlichen Bedarf (wie oft brauchst Du bzw. die Katze sie wirklich) und einmal auf den Leistungsumfang -- Impfungen und genetisch bedingte Krankheiten sind z.B. nicht abgedeckt; die Honorare beim Tierarzt werden erheblich höher angesetzt usw.

Den Beitrag, den Du monatlich zahlen müsstest, legst Du für Ernstfälle besser in eine Mietzen-Spardose -- sonst ist am Ende alles für die Katz'... ;-)))

Gibt es überhaupt eine Krankenversicherung für Katzen, die sich lohnt?

Hand aufs Herz: Ist das nicht meistens herausgeschmissenes Geld? Ich hab mir schon verschiedene Krankenversicherungen für meine beiden Katzen angeschaut (beide 5 Jahre alt; Wohnungshaltung; kastriert, geimpft, hochwertiges Futter, tip top gesund) und bei keiner hat das Preis/Leistungsverhältnis auch nur ansatzweise gepasst. Die Leistungen sind immer sehr sehr begrenzt und wenns richtig teuer wird, legt man trotzdem drauf. Meiner Meinung nach sollte man lieber jeden Monat für den Notfall sparen. Zur Not auch den Betrag nach ner OP abstottern, da kommt man auf die Zeit gesehen günstiger weg.

Sehe ich das falsch? Gerne lasse ich mich vom Gegenteil überzeugen.

...zur Frage

Gute Autoversicherung?

Ich habe mich bis jetzt noch nie darum gekuemmert, da ich nur das Auto meiner Mutter gefahren bin und sie mich mitversichert hatte. Jetzt moechte ich mir aber ein eigenes Auto kaufen und mir mal ein paar Angebote zwecks Versicherung machen lassen. Welches ist eine gute, ueberregionale und wenn moeglich guenstige Versicherung? und worauf sollte ich achten? Vielen Dank fuer Eure Hilfe!

...zur Frage

Familienpolice: Welche Versicherung bietet beste Verkehrsrechtsschutz-Versicherung?

Ich habe mir sagen lassen, dass es für Familien günstige Familienpolicen gibt und dass diese Variante günstiger ist, als wenn jedes Familienmitglied separat einen Vertrag abschießt. Da wir unsere Verkehrsrechtsschutzversicherung kündigen wollen, suchen wir jetzt eine günstige Verkehrsrechtsschutz-Versicherung einer anderen Versicherung. Könnt ihr mir aus eigener Erfahrung eine gute Versicherung empfehlen?

...zur Frage

Private Krankenversicherung (Beamter)

Da ich mich mittlerweile im Beamten-Status befinde, bin ich auf der Suche nach einer passenden privaten Krankenversicherung. Leider hab ich davon recht wenig Ahnung.

Gibt es Versicherungen, die für Beamte des Landes Hessen zu empfehlen sind? Worauf sollte ich achten?

...zur Frage

Kennt jemand gute günstige e-Gitarren Sets?

ich habe schon viele günstige gefunden, aber ich weiß nicht worauf ich achten sollte.

...zur Frage

Hund braucht lebenswichtige OP, jedoch keine OP-Versicherung vorhanden

Also unser Hund hat eine schwere Mittelohrentzündung, was dazu geführt hat, dass seine eine Körperhälfte fast schon gelähmt ist und er nicht mehr laufen kann. Es gibt aber nur 2 Möglichkeiten: 1. eine kostenreiche OP oder 2. einschläfern lassen. Da wir natürlich alles machen wollen außer Möglichkeit 2 kommt nur eine aufwendige OP infrage mit Röntgenaufnahmen und außerdem müsste er dann in eine Tierklinik. Das kann über 1500€ kosten. Na ja unser Fehler war, dass wir ihm nur eine Haftpflichtversicherung Gemacht haben und keine OP-Versicherung. Meine Frage ist jetzt aber wenn wir ihm jetzt eine OP Versicherung machen würden, würde diese dann ein Teil der OP Kosten bezahlen? Weiil normalerweise ist es ja so, dass man die OP Versicherung schon ganz am Anfang macht. Dann bezahlt man ja jeden Monat etwas und wenn es dann zu einer OP kommen sollte, zahlt die Versicherung das dann. Aber wir machen die OP Versicherung ja erst jetzt, also wir haben ja noch nichts gezahlt. Deswegen weiß ich nicht ob sie ein Teil der OP Kosten übernehmen würden. Das Problem ist auch noch, unser Hund bekommt eine Vollnarkose, es besteht also leider auch keine 100&ige Überlebenschance. Also würde die Versicherung das zahlen oder nicht? Danke schön mal für eure Antworten, denn es ist lebenswichtig!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?