Wo finde ich einen Schein CEO/ Gründer?

4 Antworten

Geschäftsführer haften für die Handlungen eines Unternehmens. Da lässt sich niemand, der klar bei Verstand ist, drauf ein.

Dann muss bei verschiedenen Anlässen erklärt werden, dass man mit eigenem Geld für eigene Rechnung handelt. Wenn ich dort Falschaussagen mache, ist das Geldwäsche, Steuerbetrug und keine Ahnung was noch. Die Idee ist nicht zielführend.

Die Frage ist grundsätzlich eine andere: Warum will der Arbeitgeber die Selbstständigkeit nicht? Kann er das juristisch plausibel begründen? Können Sie vielleicht auch mit einer Kündigung durch den Arbeitgeber leben?

Woher ich das weiß:Beruf – selbst Unternehmer mit 5 Firmen und Unternehmensberater

So hast du bald das Finanzamt den zoll und den Staatsanwalt auf den halt!

Hör mit den schein Gründer auf und suche dir einen Partner der erstmal den Geschäftsführer macht wen du ihn bezahlen kannst den das ist legal!

Auch Scheinselbständigkeit ist eine Straftat!

Was erlaubt ist einen anderen als Gründer zu nenne aber keiner gibt dafür nur seinen namen her da sollte er schon den Geschäftsführer in Vertretung machen!

Wen du das nicht willst Dan warte die 2 Jahre und beschafe dir mehr Informationen den du willst ja Dan auch später nicht dein Privatvermögen verlieren!

Außerdem musst du deine Geschäftsform aussuchen und das Heist auch das da Dokumenten unterschreiben werden müssten!

Vergiss nicht wir leben in einer zeit wo illegales sehr schnell auffliegt es reicht zb schon wen man einen Angestellten kündiegt Dan kann der schon zb den zoll informieren wen nicht alles rechtesn da zu geht!

Also lass das illegale!

Und wie willst du den zb 16 stunden jeden tag arbeiten Das geht nicht gut das kannst du dir sagen lassen ! Vielleicht für 1-2 Wochen danach bist du ausgebrannt!

  1. Mache ein sehr gut bezahltes Angebot und biete eine hohe Abfindung wenn du ihn loswerden willst.
  2. Das ist erlaubt, aber der Geschäftsführer trifft alle betrieblichen Entscheidungen.
  3. Die Firma kann dir der Geschäftsführer nicht wegnehmen, aber die Kunden und sein "know how".
  4. Ja, hab ich: Informiere dich mal in den einschlägigen Gesetzen.

Deine Frage ist schwer zu beantworten, weil du nicht angibst, in welcher Rechtsform das Gewerbe betrieben werden soll. Die häufigste Rechtsform (Einzelunternehmen) hat keine Geschäftsführer.

Und wenn du eine juristische Person gründest (GmbH oder UG), dann kannst du zwar als Gesellschafter Eigentümer bleiben und einen GF anstellen, dem du Weisungen erteilen kannst. Für das Unternehmen handeln darf aber nur er. Du hast nach außen keine Vertretungsbefugnis. Haften tut nämlich auch der GF. Deshalb wäre es dumm von ihm, wenn er sich nicht um die Firma kümmern würde.

Was möchtest Du wissen?