Wo finde ich einen Hobbyautoren als Ghostwriter für meinen Roman?

3 Antworten

Kostenlos oder für einen kleinen Obolus wird das wohl kaum jemand machen. Überleg doch mal wieviel Arbeit man da reinstecken müsste. Professionelle Ghostwriter lassen sich das (zu Recht natürlich) ordentlich bezahlen. Hobbyautoren verwirklichen natürlich lieber eigene Ideen, als irgendein verkorkstes Manuskript aufzuarbeiten.

Und wie willst du die geforderte Qualität auch festlegen? Wenn du dafür genug Geld bietest, würden sich vielleicht schon welche finden. Aber ob du dann mit dem Ergebnis auch zufrieden bist, ist die zweite Frage.

An eine Gewinnbeteiligung hatte ich gedacht.

0

Ghostwriter heißen nicht umsonst so, ich glaube da musst du schon tiefer in irgendwelche Literatur-Foren o.ä... Denke nicht, dass gutefrage da reicht.

Bei 300-400 Seiten werden locker vier Arbeitswochen investiert werden müssen, wenn es etwas qualitativ Hochwertiges werden soll. Bei einem Stundensatz von 50 Euro, und die wird ein freier Ghostwriter mindestens nehmen, und bei einer Arbeitswoche von 25 Stunden, wärst Du bei 5000 Euro dabei. Ich schätze aber, es würde eher teurer. - Ohne Bezahlung wird sich kaum ein Ghostwriter darauf einlassen, es sei denn, es gibt ein Marketingkonzept, dass den Verkauf hoher Auflagen garantiert. - Gewinnbeteiligung heißt eben: möglicherweise auch nichts, wenn kein Gewinn dabei herauskommt. Ein Ghostwriter ist eben professionell ausgebildet und muss auch davon leben.

Was möchtest Du wissen?