Wo finde ich eine geduldige Englischlehrerin die mir Nachhilfe gibt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Okay, danke für die PN!

Schätze, ich wohne ca 1000 km zu weit weg, als dass ich Dir persönlich Hilfe anbieten könnte. Nachhilfeschüler wie Du waren nämlich mein Spezialgebiet.

Da es bei Dir nicht auf die reine Wissensvermittlung, sondern vor allem um die Lernmotivation ankommt, und darauf, den Stoff interessant zu gestalten, wirst Du mit einem Nachhilfeinstitut nicht gut bedient sein.
Auch ein älterer Schüler wird da nicht helfen.

Was Du brauchst, ist jemand mit didaktisch-pädagogischer Ausbildung, also ein/e Lehrer/in / Referendar/in, oder zumindest eine/n Lehramtsstudent/in.

Ich würde die Englischlehrer Deiner Schule fragen, wen sie diesbezüglich empfehlen können.
Außerdem könntest Du Dich bei Mitschülern umhören, ob jemand dieselben Lernblockaden hat wie Du und eine/n Nachhilfelehrer/in haben, den/die sie weiterempfehlen können.

Evtl., wenn Du nicht weit von einer Universitätsstadt wohnst, könntest Du auch im Englischen Institut anfragen, ob Dir die Dozenten dort Lehramtsstudenten empfehlen können.

Um Dir ein wenig Mut zu machen: Ich war selber mal eine ziemlich widerwillige Englischschülerin - und inzwischen bin ich mit Leib und Seele Englischlehrerin! ;-)

Ok, danke dir. Aus meiner Sicht liegt es weniger an der Motivation als an der Tatsache, dass es Hieroglyphen für mich sind. 

0
@EinSonnenkind

Weil Du vermutlich aufgrund mmangelnder Motivation frühzeitig dichtgemacht und essentiellen Stoff verpasst hast.

Nun fehlen Dir Grundlagen, deswegen siehst Du den Wald vor Bäumen nicht - sondern eben Hieroglyphen.

Nichtsdestotrotz wirst Du viel Energie in das Aufholen des Versäumten stecken müssen. Das A und O ist das (schriftliche!!) Vokabellernen. Denn was bringt Dir die Grammatik, wenn Du keinen Wortschatz hast, an welchem Du diese anwenden kannst?

Lass Dich aber nicht entmutigen!

1
@shokotomoko

es geht nicht darum, das ungeliebte Objekt (Englisch) mit noch höherem Aufwand an Energie mögen zu wollen, das funktioniert nicht und ist im Grunde dasselbe wie das, was bis jetzt gemacht wurde, zumindest ist es gleich wenig vielversprechend.

1

Wenn Du bereit bist/Wenn Deine Eltern bereit sind, eine solche qualifizierte Nachilfelehrerin angemessen zu bezahlen (MINDESTENS 40 Euro pro Stunde), dann findest Du auch solche Helfer. Bedenke, dass z.B. ein guter Handwerker weit über 50 (machmal fast 80 Ero) pro Stunde verlangt.  Geistige Arbeit ist eben ARBEIT, die entsprechend zu honorieren ist.

was machst du (überaus!) gerne?

Klettern und Schach spielen. 

0

Bei der Beantwortung wäre es enorm hilfreich, wenn wir wüssten, wo in Deutschland Du überhaupt wohnst. ;-)

Du könntest in der Schule einen Aushang machen oder einen Englischlehrer fragen, ob er/sie jemanden kennt. Bei Ebay Kleinanzeigen oder in der Zeitung wird oft Nachhilfe angeboten und https://www.erstenachhilfe.de/ diese Seite habe ich letztens gefunden :)

Und dann musst du einfach probieren, ob du und die Nachhilfe zusammen passen

Wer sich mit "Händen und Füßen" gegen das Lernen wehrt und wer von sich selbst sagt, dass SCHUL-Englisch für ihn "Hieroglyphen" sind,  dem ist nicht zu helfen. Da nützt selbst ein höchstqualifizierter, mit Engelsgeduld ausgestatterer Super-Nachhilfe-Lehrer, der 80 Euro pro Stunde verlangt,  nichts mehr.

Bei jemandem, der sich mit Händen und Füßen wehrt, dürfte die Geduld auch des Geduldigsten schnellstens erschöpft sein.

Einen solchen Nachhilfeschüler würde ich nur dann akzeptieren, wenn ich kurz vor dem Verhungern stünde.

Gruß, earnest


Gib mir bescheid, wenn du Hunger hast. Dann koch ich dir was leckeres ;) 

2

Was möchtest Du wissen?