Wo finde ich ein bestimmtes bekanntes Bild einer Tsunami-Welle, die auf einen Mann zukommt?

2 Antworten

Wenn die Tsunami-Welle, die ihn getroffen hat, höher als einen Meter war, ist es sehr unwahrscheinlich, dass er überlebt hat. Wenn ich mich richtig erinnere haben nämlich Tsunami statistisch bereits ab dieser Höhe eine Letalitätsrate von 90 Prozent.

Der Grund hierfür ist, dass durch die tektonischen Kräfte des Erdbebens selbst bereits derart kleine Wellen, über eine unglaubliche Energie verfügen, die nicht im Verhältnis zu ihrer Größe stehen.

Japanische Experimente aus dem Jahr 2006 zeigten folgende Ergebnisse:

Ein Tsunami von 50 Zentimetern Höhe, reisst einen Menschen bereits ruckartig von den Beinen, bei 70 Zentimetern ist das dauerhafte Stehen unmöglich.

Männer können lediglich bis zu 30 Zentimetern hohe Tsunami sicher standhalten, Frauen werden bereits von Wellen mit 20-Zentimetern Höhe umgeworfen.

Die Wucht eines Tsunami von einem Meter Höhe, entspricht dem Zusammenstoß mit einem Kleinwagen bei 30 km/h

Die Wucht eines Tsunami von zwei bis drei Metern Höhe, entspricht dem Zusammenstoß mit einem normalen Fahrzeug bei 40 – 50 km/h.

Angesichts solcher Werte ist es wenig wahrscheinlich, dass eine Person, die frontal von einem großen Tsunami getroffen wird, tatsächlich überlebt.


Ja das meinte ich. Danke. Gibt dann wohl bestimmt nur diese Aufnahme in geringer Qualität. Fragte mich schon vor paar Jahren, als ich es einmal sah, ob die Person vielleicht Glück gehabt hat. Theoretisch wäre es ja möglich. Erst jetzt fällt mir zudem auf, dass das Video evtl. ein Fake sein könnte und die Person nur reingepixelt worden ist.

1

Frage zu Tauchern und Tsunamis...

Wie Tief müssten Taucher sich am Grund des Meeres befinden, um einer heran nahenden Tsunami Welle zu entgehen? Oder wie weit vom Festland? Ich hatte mal Berichte gehört das Taucher Tsunamis überlebten und einige überhaupt nicht gemerkt hatten das über ihnen eine Tsunami Welle hinweg rollt. Weiß das jemand? Mir ist schon klar das auf offener See, die Welle kaum zu spüren ist, aber ab welcher Entfernung ist der Sog zu stark?

...zur Frage

Bali nach Erdbeben bereisbar?

Hey Leute,

Ich fliege am 23. August- 13. September mit meinem Bruder nach Bali.

Nun gab es ja dieses schlimme Erdbeben auf der Nachbarinsel Lombok, welches auch auf Bali zu spüren war.

Da ich bisher nichts über die momentane Situation/Stimmung auf Bali finden konnte, wollte ich mal nachhören ob hier jemand vielleicht mehr weiß und ob sich Urlaub in der Region momentan lohnt :).

Habe Angst, dass das Erdbeben viele Touristen abgeschreckt hat und momentan nichts los sein wird auf der Insel.

Auf auswärtigesAmt.de besteht für Bali zur Zeit keine Reisewarnung.

Vielen Dank für weitere Informationen oder Seiten :)

...zur Frage

Tsunami im Traum - was hat das zu bedeuten?

ich träume nicht zum ersten mal von einem Tsunami. Heute habe ich geträumt, ich sei auf den Malediven und würde am Strand liegen. Aufeinmal standen alle Menschen am Strand und beobachteten, wie eine Welle immer größer wurde. Das sah ich auch. Ich hörte, wie es bebte. Danach gab es eine Pause. Dann kam das zweite Beben und ich wusste, es gäbe keinen Ausweg mehr. Ich rannte davon und betetete, es würde uns nicht töten. Tatsächlich wurde die Welle schwächer, aber ich sah noch, wie sie eine Person erfasste, die ich aber nicht kannte.

Vor zwei Monaten träumte ich auch von einem Tsunami, aber ich starb durch die Welle und hab mich auch nicht gewehrt. Danach wurde ich wiedergeboren in dem Traum, aber als jemand anders. Trotzdem wusste ich noch, wer ich war.

Was bedeuten Tsunamis? Ich träume sonst solche Sachen nicht und wenn doch, kann ich mich daran nicht erinnern.

...zur Frage

Tsunami - Gibt es eine reale Gefahr für Thailand (Khao Lak)?

Wir planen im Dez. einen drei-wöchigen Urlaub in Khao Lak, Thailand, bekanntlich der Ort, an dem Weihnachten 2004 mind. 550 Menschen durch den Tsunami umkamen. Wir wohnen auch noch im Marriott (ehemaliges Blue Lagoon), in dem Hotel, in dem die meisten Menschen starben (das habe ich durch unglückliche Recherche rausbekommen). Wir waren schon letztes Jahr dort, aber da hat mich mein "Nichtwissen" noch etwas geschützt, auch wenn ich manchmal ein komisches Gefühl hatte. Wir reisen mit zwei Kleinkindern und ich bin einfach sehr verunsichert und überlege, die Reise zu stornieren.

Im Internet kursieren viele Vorhersagen, dass es dieses Jahr aufgrund eines Sonnensturm zum Jahresende noch schlimme Erdbeben, Erdplattenverschiebungen und Tsunamis geben wird. Zum Teil mag das ja Geschwätz sein (als Laie kann ich das nicht einschätzen), aber nun habe ich gelesen, dass der Wissenschaftler Dr. Art-ong Jumsai Na Ayudhya (immerhin schon mehrfach ausgezeichnet und Cambridgeabsolvent) im Dez. vor einem Tsunami warnt.

Das ist einer der Artikel zum Thema: http://www.thailandtip.net/tip-zeitung/nachrichten/news/international-anerkannter-wissenschaftler-befuerchtet-zum-jahresende-einen-neuen-tsunami-fuer-thaila/

Nachdem ich gehört habe, dass auch das Tsunamifrühwarnsystem immer wieder wegen fehlender Batterien, Fischerbooten, die an den Bojen ankern und diese zerstören oder geklauter Kupferleitungen außer Gefecht gesetzt wird, fühle ich mich nicht sicher.

Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass Thailand bzw. Khao Lak wieder von einem schweren Tsunami getroffen wird?

Sind die Frühwarnsysteme wirklich verlässlich? Ich habe gehört, dass vor dem letzten Test im Oktober erst kurz vor dem Test die Batterien erneuert wurden und das Warnsystem vorher gar nicht mehr funktionierte?

Werden denn bei einem schweren Erdbeben überhaupt noch Kommunikationsmittel wie Internet und Telefon funktionieren, um die Menschen zu benachrichtigen? Gibt es Tsunamialerts, die verlässlich sind?

Bitte kein "Blabla", sondern wirklich fundierte Meinungen / Wissen. Danke sehr.

...zur Frage

Guten Abend. Frage zur Fokushima Katastrophe?

Es rangen sich viele Theorien um dieses Thema. Nun bin ich auf mehrere Quellen gestoßen:

Es sei eine Verschwörung. Um geld zu sparen (welcher ein Abriss gekostet hätte) wurde das Kraftwerk sabotiert und außerdem sei es ein Versicherungsbetrug gewesen.

Wisst ihr etwas zu dem Thema?

...zur Frage

Tsunamibombe?

Hallo ich habe neulich ein Video gesehen über die Atombombe und den Tsunami der durch die Detonation dieser freigesetzt wird und mich stellt sich eine Frage.

Ich wohne 70 Kilometer von der Küste weg und wir lassen die Bombe auf See

mit einer Sprengkraft von 200 Megatonnen TNT explodieren die Distanz zwischen der Explosion und mir sind ca. 500 Kilometer wie lange würde der Tsunami brauchen ,bis er bei mir ankommt ich habe schon gerechnet und habe ca. 20 minuten rausgekriegt

die Geschwindigkeit der Welle ist 340 M/s ich weiß aber nicht ob die Geschwindigkeit

stimmt weil es sich bei der Explosion um 8 Kilotonnen handelte und ich glaub auch, dass die Welle bei 500 Kilometer Distanz sehr ausgebremst wird wenn möglich wäre es gut ,wenn das mitberechnet wird (wenn möglich.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?