Wo Feiertag kein freier Tag ist

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

vll war die Frage nicht ganz geglückt ;)

an den Österreichischen Feiertagen haben wir ganz normal gearbeitet.

Unsere Firma ist aber in Hamburg und kennt diese Feiertage natürlich nicht.

Dennoch sollte aber eine Vergütung ( wenn wir wieder in DE sind) erfolgen ? Wie kann diese vergütung aussehen ( Auszahlung/ Urlaubstage + 100% )

Dennoch sollte aber eine Vergütung ( wenn wir wieder in DE sind) erfolgen ? Wie kann diese vergütung aussehen ( Auszahlung/ Urlaubstage + 100% )


salat....bunter salat....... Ob deine Firma aus Spaß Geld verschenkt und wie viel, kannst nur du wissen.

Lass den PC mal 5 Minuten alleine, setz dich auf´s Sofa und rufe mal deine Personalabteilung oder Lohnbuchhaltung an und frage die Fachleute. ;)

0

Grundsätzlich ist der Sitz des Betriebs für die geltende Feiertagsregelung maßgeblich, für den der Arbeitnehmer konkret eingestellt wurde. Wird der Arbeitnehmer außerhalb eingesetzt, gilt das Feiertagsrecht des jeweiligen Arbeitsorts. An Feiertagen am Arbeitsort darf der Arbeitnehmer also auch dann nicht arbeiten, wenn dieser Tag am Betriebssitz kein Feiertag ist.

Wird er an dem Feiertag am Einsatzort beschäftigt, muss er entsprechend des ArbZG entweder einen freien Ersatztag erhalten oder gem. Arbeits- oder Tarifvertrag gesondert vergütet werden. Sind dort Feiertagszuschläge geregelt, sind natürlich auch diese fällig.

Was möchtest Du wissen?