Wo fängt eine Verläumdung/falsche Verdächtigung an?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn jemand über einen Dritten irgendwelche Verdächtigungen äußert, die er nicht belegen kann, ist das bereits Verleumdung. 

Entweder man kann beweisen, was man von sich gibt, oder man hält den Mund.

Das gleiche gilt für Beleidigungen. Dabei kommt es darauf an, was der andere als Beleidigung empfindet.

Wenn man einen Ausländer, Ausländer nennt, ist das zwar die Wahrheit, kann aber trotzdem ehrverletzend sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
19.12.2015, 17:01

Dann könnte ich rechtlich dagegen vorgehen?

0

Ja Verleumdungen sind falsche Tatsachen. Und sowas ist strafbar,weil ja auch Rufschädigend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wie stellst Du Dir das weitere Vorgehen vor?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
19.12.2015, 17:44

Wie? Kommt noch eine Behauptung fahr ich unverzüglich zur Polizei und lass mir Termin bei meinem Anwalt geben. 

0

Rede mit der Person, dass die aufhören soll oder du gehst sonst zur Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
19.12.2015, 17:02

Das habe ich getan wenn er nicht aufhört das ich dann andere Schritte gehe.

0

hast du beweise das es nicht stimmt? in der regel endet es aussage gegen aussage und da passiert garnix.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sydney05
19.12.2015, 17:42

Klar habe ich das, man kann nicht an 2 Orten gleichzeitig sein.

0

Was möchtest Du wissen?