Wo fängt das Fremdgehen für euch an?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Guten tag erstmal.

Nun Grundlegend hat jeder eine andere vorstellung was das Fremdgehen angeht.

Im Grunde fängt es aber bereits damit an wenn man sich Gedanklich etwas mit einer anderen vorstellt oder gar mit anderen aktiv Flirtet. es gibts zwar manche die dies als normal ansehen genau wie streits in einer beziehung doch trifft dies nicht zu den wenn man eine glücklcihe beziehung führt und seinen Partner aufrichtig liebt redet man immer ganz offen und ehrlich über alles wenn einem etwas stört,fehlt,nicht mag usw. so das es zu allem nie kommen würde.

Des weiteren ist es wie so oft nur eine faule ausrede alles auf den Alkohol zu schieben den niemand kann behaupten nicht zu bemerken das sich jemand auf den schoß setzt und an einen ran macht aktiv wenn man es nicht selbst auch möchte.

Ich persönlich würde mir überlegen ob eine Beziehung mit ihm wirklich noch sinnvoll währe den wenn er jetzt schon solche sachen abzieht und ohne dein auftauchen wer weiß was noch hätte passieren können ist es nicht selten das solche Menschen auch schnell mal zur direkten untreue auch neigen. Und damit das er dich sogar absichtlich auch noch belogen hat ziemlich offensichtlich zeigt das er nicht mal reue empfindet und es ihm egal ist das dadurch das vertrauen ineinander zusätzlich noch zerstört wird.

Letztlich ist es natürlich deine entscheidung was du tun möchtest und für richtig empfindest,doch ein gespräch allein wird leider in so einem fall auch nichts ändern den Personen die so etwas einmal abziehen werden bei gelegenheit auch immer wieder schwach werden und es erneut tun oder gar mehr,ob du also damit leben und umgehen könntest oder gar glücklich mit sein würdest liegt ganz bei dir selbst aber eine wirkliche Zukunft sehe ich unter diesen vorraussetzungen bei euch leider nicht.

Mfg Theorn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Paula1508

Das mit dem Fremdgehen wird jeder wohl anders sehen.

Wenn du ihn in der Situation angetroffen hast und die ANDERE so einen Spruch zu dir losgelassen hast und er hat nichts dagegen unternommen? sorry was ist das für ein Freund?

Dann war der Alkohol schuld? Ein bisschen eine sehr bequeme Antwort für ihn an dich. Hat er kein Hirn, das er einschalten kann, wenn er eine Freundin (dich) hat?

Musst du selber entscheiden, aber wenn er da schon nichts macht, was hat er dann für eine Ausrede, wenn er zuviel Alk trinkt und mit anderen rummacht, wäre dann auf gut Deutsch auch der Alk schuld, wenn der seinen Reißverschluss zu schnell öffnet oder hätte man nicht noch so viel Zeit NEIN zu sagen, wenn man eine Freundin hat?

Mache dir Gedanken. ob er generell mehr trinkt und ob du so einen Freund haben willst auf Dauer.

Ehrlich gesagt, wer will einen Waschlappen haben, der gleich umfällt und sich JEDE auf seinen Schoß setzen darf und zu dir sich auch noch so äußert.

Wenn man in festen Händen ist, dann lässt man sich nicht auf so etwas ein und lässt auch nicht solche Sprüche von einer anderen zu.

Andere Frauen wären in solcher Situation da großzügig gewesen und hätten der anderen gesagt: ich bin großzügig, du kannst ihn behalten, so einen brauche ich nicht mehr, wenn er sich mit Mädels, Frauen wie dir abgibt, Ihr passt zusammen.

Denkst du, dass er sich da ändern würde?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das würde ich schon als Betrug ansehen. Er benutzt den Alkohol als Ausrede, allerdings sollte mal nur so viel trinken wie man auch verträgt und noch einen klaren Kopf hat und weiß, dass sich sowas nicht gehört wenn man in einer Beziehung ist. Sorry, aber den würde ich sofort in den Wind schießen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fremdgehen fängt für MICH PERSÖNLICH schon beim Flirten an, da ich denke, dass man so etwas nicht tun sollte, wenn man in einer Partnerschaft lebt.

Generell würde ich etwas als Fremdgehen einstufen, wenn man sich betrogen fühlt (wie du es genannt hast) oder wenn eben dein Partner etwas mit jemanden anderen tut, obwohl er weiß, dass es dir dabei nicht gut geht.

An deiner Stelle würde ich mit ihm reden. Er gibt die Schuld dem Alkohol und dies kann ja auch stimmen. Vielleich war er schon so betrunken, dass er nicht mehr wusste, was er da eigentlich tut.

Ich denke, ein offenes Gespräch wird vieles klären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund ist keiner. Er stellte sich gegen dich, auf die Seite der Beleidigerin. Der Alkohol ist eine erbärmliche Ausrede.

Schüttle den Staub von deinen Füßen und schau, dass du Land gewinnst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein sogenannter Freund ist einfach bloß n Ars, echt. Dass er sich auf die Suffbirne rausredet, um seine miese Haltung zu entschuldigen, macht alles noch schlimmer. Ich würd ne 6 wöchige Beziehungspause festlegen, und sollte er sich zwischendurch melden, ihm sagen: "tröste dich doch mit diesem ordinären Weibsstück, das zu mir sagen kann "verpiss dich", ohne dass du zu mir stehst."  Fui, ne, was für n Ars.

Das Problem ist gar nicht fremdgehn, find ich, sondern dass sich dein Freund nicht ganz klar zur dir bekennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Definiert jeder anders. Bei manchen schon in Gedanken, bei anderen wenn es physisch wird. Sehr manigfaltige Vorstellung und Meinung dazu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?