Wo erhalte ich eine MIDI Software für mein DGX-650?

1 Antwort

Midi-Daten aufnehmen und mit entsprechenden Plugins wiedergeben kannst du mit praktisch jeder DAW-Software (Digital Audio Workstation). Die sind aber fast immer kostenpflichtig. Da du dann Töne mittels eines Plugins erzeugst (Synthesizer, Sampler etc.) wird es nie so klingen wie das Original. 

Einen Treiber brauchst du praktisch für externe Hardware immer. Ich verstehe nicht ganz, wie dir der offizielle Treiber zu einfach sein kann - oder meinst du vielleicht eine von Yamaha mitgelieferte Software? 

Der Treiber ist einfach zu einfach.

Wenn du das Programm öffnest, siehst du 3 Bilder.

Das ist sehr unverständlich, und kompliziert.

Ich habe mir die MIDI Software (http://www.chip.de/downloads/MIDI4all\_43822286.html) heuntergeladen, aber wie benutzt man sie? Das Programm findet irgendwie Mein DGX nicht (der Windows-PC erkennt es zumindest).

Die Software war aber nicht beim DGX inklusive, sondern ich habe sie mir auf der offiziell. Yamaha Seite heuntergeladen.

(Wenn du Tipps hast, wäre es nett, wen du zurückschreiben tätest)

Danke!  LG L.H.

0
@MisterQUER

Ich kenne leider weder das Piano noch die MIDI4all-Software. Den Treiber für das Yamaha brauchst du aber auf jeden Fall, auch wenn du eine andere Software verwendest. Ein Treiber bietet ja nur dem Betriebssystem die Möglichkeit, mit der Hardware zu kommunizieren. 

Dass Windows das MIDI-Gerät erkennt, ist auf jeden Fall schon mal wichtig und gut (ich nehme an im Geräte-Manager von Windows wird das Gerät auch ohne Warnung als funktionierend angezeigt). Warum die Software das Gerät nicht findet, kann ich leider nicht sagen. 

Warum probierst du nicht mal eine andere Software aus, diese MIDI4all Software sieht ehrlich gesagt aus wie ein Relikt aus den 90ern. DAWs sind umständlich und brauchen einige Zeit, um sich dort einzuarbeiten, letztendlich führt aber vor allem für effizientes Bearbeiten kein Weg daran vorbei. 

Aber zum ausprobieren, ob überhaupt irgendeine Software das Piano als MIDI-Gerät erkennt, reicht auch schon eine simple Aufnahmesoftware. Die gibt es bestimmt als freeware haufenweise, auch wenn es da oft an Bedienfreundlichkeit krankt. 

0

Was möchtest Du wissen?