Wo endet Satire?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Satire ist letzten Endes ein Teil der Kunst und unterfällt damit der Kunstfreiheit .... das heißt letzten Endes muss das Gericht das über den Fall Böhmermann abwägen welches Recht höher wiegt die Kunstfreiheit oder das allgemeine Persönlichkeitsrecht ...

Kunst kann unpassend, anstössig und abstossend sein, das alles darf Kunst ....

letzten Endes wird in dem genannten Fall das zuständige Gericht entscheiden müssen ... dazu gehört das man den gesamten (!) Beitrag betrachtet (nicht nur das Gedicht - dazu gehört noch einiges einleitendes davor) udn auch wie es dazu gekommen ist .... und natürlich auch die Person um die es geht - wer im öffentlichen Leben steht, muss eben mehr aushalten als jemand anders ... (auf einen groben klotz gehört ein grober Keil wie man so sagt) ...


http://www.n-tv.de/ticker/Erdogan-verklagt-tuerkischen-Oppositionspolitiker-article17456961.html

Zitat:

Seit seinem Amtsantritt als Staatschef im Sommer 2014 hat Erdogan fast 2000 Strafverfahren wegen angeblicher Präsidentenbeleidigung einleiten lassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Beispiel Böhmermann zeigt ja, wie fein man eben unterscheiden muss.

Die erste Satire, war eindeutig satire.

Das Schmähgedicht ist das Problem. Böhmermann hat es ja als Beispiel für eine unzulässige Schmähkritik vorgetragen, was vorher auch ausdrücklich gesagt wurde. Aber auch mit diesem Zusatz halte ich es schon für grenzwertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meandor
06.05.2016, 18:44

Ich halte den Zusatz für "blödsinnig" und sinnlos.

Gleich wie wenn man zu jemanden sagt: "Ich glaube, dass Du ein Ar****och bist", und dann behauptet, dass es keine Beleidigung war, weil man gesagt hat, dass man das nur denkt.

0

Es gibt keine genaue Angabe, bis wohin Satire gehen darf. Spätestens wenn es nicht mehr lustig ist und der Text nur aus Beleidigungen besteht, würde ich aber nicht mehr von Satire reden. Satire ist z.B. das, was auf der Webseite "Der Postillon" steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich endet die Satire wenn die Würde des Menschen angegriffen wird.

Was Böhmermann gemacht hat geht meiner Meinung nach viel zu weit, Satire darf nicht für alles eine Entschuldigung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss jeder für sich entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

satire war mal was schönes zum nachdenken und lachen.. als noch leute wie hallavorden  , carell , menschen mit bildung und stil da waren.. heute kommen sogenannte kommödiens und halten sich für satiriker , aber  alles was sie von sich geben ist unter der gürtellinie , hauptsache der pöbel gröhlt... das ist heute deutsche kultur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?