Wo darf man mit dem Drone fliegen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da gibt es eine Menge zu beachten:

1) Er benötigt eine Halter-Haftpflichtversicherung für die Drohne! Im Falle einer gewerblichen Nutzung muss diese ausdrücklich mitversichert sein. Eine private Halter-Haftpflicht deckt das nicht ab.

2) Man darf in der Regel nicht höher als 30 Meter und nur in Sichtweite fliegen. Außerdem sind Sperrzonen um Flughäfen, Heli-Landeplätzen, Gefängnissen, Windkraftanlagen und weiteren Stellen einzuhalten. (Um Flughäfen z.B. 1,5 KM Sperrzone)

3) Er muss darauf achten niemand gegen seinen Willen zu filmen / fotografieren. Das gilt auch für Fahrzeuge wenn z.B. das Kennzeichen erkennbar ist.

4) Wenn er damit Geld verdienen will muss er ein Gewerbe anmelden.

5) Sobald eine Drohne gewerblich eingesetzt wird, unterliegt der Fotograf der Genehmigungspflicht ( So eine Genehmigung kann pro Flug 50-200 Euro kosten)

6) Eine Drohne mit der professionelle Aufnahmen überhaupt möglich sind, kostet mehrere tausend Euro.

7) Er sollte sich überlegen ob er überhaupt genug fotografisches Talent und Können hat. Wer einen Auftrag zum Filmen z.B. einer Hochzeit annimmt und das Ergebnis ist dann völlig unprofessionell muss evtl. mit einer Klage des Auftraggebers rechnen.

Diese Liste lässt sich sicher noch fortsetzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es besteht ein Flugverbot über Menschenmengen. Schätze das kann er vergessen.

Der Begriff der Menschenmenge im Sinne des § 125 StGB bezeichnet eine nicht notwendigerweise ungezählte, aber doch so große Personenmehrheit, daß die Zahl nicht sofort überschaubar ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin mir da nicht ganz sicher, wenn die Drohne aber nicht grade 10m groß ist und nicht irgendetwas (Luftraum) behindert ist es egal wo die fliegt...

Hoffe ich konnte helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NSchuder
05.04.2016, 12:21

Nein, ist es ganz und gar nicht!

0

Auch privat immer berücksichtigen: auf keinen Fall in der Nähe von oder über Bahnschienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Sohn möchte mit dem Drone Geld verdienen und Hochzeiten aufnehmen.

Im Auftrag des Brautpaares oder heimlich Promi-Hochzeiten? Brautpaare bevorzugen in der Regel professionelle Fotografen und Filmer um ihren besonderen Tag in Bildern festzuhalten. Ich bezweifle, dass Dein Sohn da Aufträge bekommen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube man muss tatsächlich für unterschiedliche Einsatzzwecke eine Art Schein machen: Menschenmengen, Industriegebiete, etc.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?