Wo Braunkohlebagger und velassene Dörfer in der Lausitz sehen?

2 Antworten

Beinahe rund um den Tagebau Boxberg führt ein Radweg. Dort kannst du Bagger und Förderbrücke manchmal von ganz nahe sehen. Mit den verlassenen Dörfern ist das nicht so einfach. Es gibt kaum welche und meist werden die nämlich erst in letzter Minute verlassen, wenn der Bagger schon kurz vor der Tür steht. Und dann wird auch gleich abgerissen. Ab und zu ist mal ein verlassenes Gehöft zu sehen.

Ich empfehle dir eine Tour um den Tagebau Welzow Süd.

Angefangen im ehemaligen Haidemühl, dort sind noch Reste vom Dorf zu sehen. Koordinaten sind 51° 33.025'N 14° 13.363'E . Der Straße folgst du in westlicher Richtung und über Proschim, ein Ort der dem Tagebau wohl noch weichen wird kommst du nach Welzow.

Bei 51° 35.410'N 14° 10.996'E sollte sich ein Aussichtspunkt befinden von dem du in den aktiven Tagebau blicken kannst. Einfach auf die Hinweisschilder achten da der Punkt gern mal seinen Standort wechselt.

Weiter geht es über Neupetershain nach Geisendorf. Dort seht vom Ort nur noch das Gutshaus und es gibt einen weiteren Einblick in den Tagebau bzw. die Verfüllung desselben. Zu finden bei 51° 37.130'N 14° 11.213'E .

Wen du der Straße die zuerst nach Norden führt weiter folgst kannst du noch zum Wolkenberg fahren und dir dort einen Überblick über die rekultivierte Fläche verschaffen. N 51° 36.601 E 014° 15.503

Zum Abschluss solltest du noch in den OT Kausche der Stadt Drebkau fahren. N 51° 39.413 E 014° 14.161 . Dort kannst du sehen wie die Bewohner des in den 90er Jahren umgesiedelten Ortes heute wohnen. Im Foyer des Bürgerhauses findest du auch ein Modell der ehem. Ortslage und ein paar Bilder.

Wen es nicht so individuell sein soll so kannst du dich aber auch an Excursio in Welzow wenden die bieten die unterschiedlichsten Besichtigungstouren an: http://www2.bergbautourismus.de/

Danke, das ist ja schon ein richtiger Reiseführer!

0

Was möchtest Du wissen?