Wo bekommt man schnelle Kleinkredite?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Danke, das ist mir bewusst. Ich sehe mich dadurch aber schon fast wieder benachteiligt, jedenfalls aus moralischer Sicht. Immerhin möchte ich einerseits ein günstiges Angebot für meinen Enkel, andererseits ein faires Angebot für meinen Freund und Nachbarn. Ich würde deshalb behaupten, dass ich nicht viel Spielraum habe.

Vergleichsmodelle habe ich mir online angesehen und sie reihen sich gut in das Angebot meines Nachbarn ein. Natürlich gibt es Modelle, die 50-100 Euro
günstiger sind, aber dafür muss ich oft sehr weit fahren und würde mit dem
Zugticket fast draufzahlen. Da ist mir das Angebot im eigenen Haus schon sehr recht.

Ungeklärt ist aber noch die Frage, wo ich das fehlende Geld herbekomme. Meine Bank hat mir schon verdeutlicht, dass sie mich dabei nicht wirklich
unterstützen.

Wenn er sich darauf einlassen würde, wäre das natürlich optimal. Allerdings habe ich schon ein bisschen vorgefühlt und gemerkt, dass ihm das nicht sehr Recht wäre. Er hat gemeint, er würde mir noch Zeit geben, das Geld aufzutreiben, wenn ich ihm sage, dass ich interessiert bin und einen Kauf anstrebe. Ich möchte seine Gutmütigkeit auch nicht ausnutzen und ihn 1-3 Jahre auf den vollen Kaufpreis warten lassen.

Folglich würde ich immer noch nach einer Alternative suchen. Von der restlichen Familie kommt leider kaum etwas dazu, da sie ohnehin schon recht knapp bei Kasse sind. Und mein Enkel arbeitet erst seit Kurzem und wird sich gerade mal das Benzin und die Versicherung leisten können.

Ich verstehe eure Bedenken natürlich, aber ich habe vollstes Vertrauen in meinen Nachbarn. Wir waren schon gemeinsam auf Urlaub und pflegen eine langjährige Freundschaft. Seinen Wagen möchte er verkaufen, weil er seit 2 Jahren nicht mehr damit fährt, die Versicherung aber weiterhin zahlt und auch das Fahrzeug regelmäßig warten muss. 

Er sieht leider nicht mehr so gut und fühlt sich selbst beim Fahren nicht mehr sicher. Außerdem hat er als Pensionist keinen Stress mehr, schnell irgendwohin zu müssen. Das Auto lasse ich natürlich noch ansehen, aber ich halte das Angebot für diskussionsfähig.

Danke für die tollen Tipps! Ich werde die Sache mit meinem Sohn besprechen. Der ist zwar kein Techniker, ist aber schon einige Autos gefahren und weiß bestimmt, worauf es ankommt. Danach werden wir uns umsehen, wo das beste Angebot zu bekommen ist. Das Forum liefert ja etliche Hinweise und Adressen, die man sich ansehen kann. Da wird ein Vergleich deutlich leichter fallen, als wenn ich von Bank zu Bank laufe. Vielen Dank nochmal, ich melde mich, wenn ich vermelden kann, wie es gelaufen ist!

Wenn Du kreditwürdig bist, dann gehe zu Deiner Hausbank. Die entscheiden das im Idealfall innerhalb von 2 Minuten am Schalter. Kommt doch fast nur auf die Höhe der angefragten Summe an.

check24, da bekommst Du eine gute Übersicht.

Aber viel wichtiger: Lass das Auto von jemanden anschauen, der sich damit auskennt. Es nutzt nichts, wenn Du einen günstigen Kredit bekommst, das Auto aber den Preis nicht wert ist.

Ich würde mir keinen Gebrauchtwagen von jemandem kaufen, den ich persönlich kenne. Das hört sich unvernünftig an, wenn man es oberflächlich betrachtet, aber wenn man darüber nachdenkt, kann man es hoffentlich verstehen. Ich bin ein sehr friedfertiger Mensch und gehe Konfrontationen gern aus dem Weg. 

Wenn es aber im Zuge des Autokaufs zu Komplikationen kommen würde, müsste ich entweder: -den Nachbarn damit konfrontieren oder -es schweigend hinnehmen und mich ärgern Beides würde die (hoffentlich) gute Beziehung sehr belasten. Da nehme ich lieber in Kauf, von einem Gebrauchtwagenhändler professionell ausgenommen zu werden.

Ich wollte nur meine Bedenken mit dir teilen. Wenn du es dennoch machen willst, hoffe ich natürlich, dass es für jede Partei zufriedenstellend ausgeht. Ehe ihr euch auf einen Preis geeinigt habt, müsst ihr über die Finanzierung sprechen. 

Am einfachsten wäre es für dich, wenn du mit deinem Nachbar vereinbarst, dass du eine Anzahlung leistest und ihm das restliche Geld einfach monatlich überweist. Damit würdest du dir die Zinsen sparen und bräuchtest keinen Kredit aufnehmen.

Hoi!

Wie gut kennst du den Nachbarn? Ich würde ihn mit Fragen löchern, ehe ich mein Interesse bekunde. Denn wenn du weißt, warum er es loswerden will, wie viel das Auto in Betrieb war und wie alt es ist, kannst du Rückschlüsse ziehen, ohne jegliche fachliche Kompetenz. Wenn du dann ein gutes Gefühl hast, solltest du entweder jemand Fachkundigen dazuholen oder eine kleine Inspektion in einer Werkstatt in die Wege leiten.

Womöglich kannst du dann bei der Verhandlung den Preis so weit drücken, dass es keinen Kredit mehr braucht. Wichtig ist, dass du nichts übereilst. Fehler könnten dich teuer zu stehen kommen.

Tag!

Die Technik sollte eigentlich in Ordnung sein, wenn das Auto die Überprüfung
durch die Werkstätte bestanden hat. Natürlich muss man noch das Baujahr und den Verschleiß durch die km-Anzahl miteinbeziehen. Dass das Auto dann aber günstiger als andere Gebrauchtwagen ist, kann dir auch eure Freundschaft nicht garantieren. 

Du kannst online ja mal nach vergleichbaren Modellen suchen und die Daten und Kaufpreise herausschreiben. Das hilft dir auch beim Verhandeln. Du bist in der komfortablen Position, am längeren Hebel zu sitzen. Denn umso länger dein Nachbar wartet, umso teurer kommt ihn der Spaß. Er wird mit der Zeit auch immer weniger Geld dafür verlangen können.

MfG

Was möchtest Du wissen?