Tipps für Webadressen gesucht: Wo bekommt man günstige Rockabilly Kleider her?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rockabilly Kleider als sagenhaftes weißes Kleid ...

Rockabilly Kleider sind aus der Rock`n Roll Szene nicht wegzudenken und sollte öfter zu sehen ... Unter den Röcken trug man einen Petticoats die beim Tanzen hin her swingten. ... Günstige Umstandsmode: diesmal Kleidung online kaufen! ...

http://www.blog.de/tb/a/r/damenbekleidung/rockabilly-kleider-sagenhaftes-weis...

Sehr zu empfehlen ist Rockin´ Muscles. Ihre HP www.rockin-muscles.com

Schnelle Lieferung, sehr faire Preise und Hammer Klamotten.

Lg

 - (Kleid, Rockabilly)  - (Kleid, Rockabilly)

Angst vor Transgender sein?

Hier meine zweite Frage zu diesem verwirrenden Thema:

Disclaimer! Ich habe wirklich nichts gegen Trans* und empfinde sie und allgemein die LGBT+ Community als ganz normale Menschen.

Nun zur Frage: Ich bin eine pubertierende 13-Jährige und seit ich einmal mit dem Thema Trans* in Berührung gekommen bin, (durch eine Dokumentation) geht es mir schlecht. Ständig muss ich mich fragen: Bin ich trans? Dieser Gedanke macht mich fertig und ich muss ständig heulen.

Die Pubertät fing bei mir schon mit 11 an und ich hatte nie Ekel gegen meine Brüste, aber jetzt denke ich die ganze Zeit: Mag ich meine Brüste? Ich weiss es nicht! Mir sind sie eigentlich egal... Und ich habe mich nur leicht geärgert wenn wieder mal meine Erdbeerwoche ankam. Ich fing aber als 7 Jährige an, keine Kleider mehr zu tragen und mich von meiner Mutter frisieren zu lassen, kaufe meine Kleider aber bis heute immer aus der Mädchenabteilung und habe nur weibliche Freunde. Für Make-Up bin ich noch zu jung und habe auch kein Interesse daran.

Und, das macht mir am meisten Sorgen, ich empfinde seit etwa 2 Jahren nur noch in z.B Filmen, Serien, Büchern, mit der männlichen Person und habe kein Problem männliche Rollen zu spielen. Auch würde es mir nichts ausmachen als Mann zu leben (soweit ich weiß).Ich möchte aber nicht als Transsexueller leben.

Was ist nur mit mir los? Ist es nur die Pubertät? Geht das vorbei? Was bin ich nun? Diese Fragen stellen sich mir nun seit ca. 4 (!) Monaten und ich komme da einfach nicht raus...

Bleibt gesund

Grüße

...zur Frage

Bin ich gender fluid oder ist das nur eine Phase?

Hallo. Ich bin weiblich, 16 Jahre alt.

Ich schwanke immer wieder zwischen männlich und weiblich. Ab und zu fühle ich mich wie eine Mischung aus beidem oder ohne ein Geschlecht.

Also manchmal habe ich diese Phase, dass ich schwarz trage, mich wie ein Typ verhalte (obwohl ich diese Einteilung in männliches und weibliches Verhalten nicht mag.) Sitze dann halt beispielsweise breitbeinig, verabscheue weibliche Dinge und Angewohnheiten wie beispielsweise Schminke, shoppen, viel Kleidung. Trage dann weite Kleidung und finde meine Brüste zu groß. Habe aber nur ein B Körbchen. Möchte sie dann am liebsten nicht haben.

Manchmal habe ich dann halt auch diese weibliche Phase. Ich mag dann Schminke, will mich auch schminken obwohl ich das nie mache, mag Kleider und shoppen und halt sowas. Trage dann enge und weibliche Kleidung und wünsche mir meine langen Haare zurück.

Habe außerdem kurze Haare und mein Spitzname ist ein männlicher Name. Mag den eigentlich ziemlich.

Meine beste Freundin meinte, als ich sie auf meinen Verdacht angesprochen habe, dass es in der Pubertät normal sei und jeder so schwankt. Außerdem hat sie mich komisch angeschaut.

Allgemein bin ich kein ‚normales‘ Mädchen. Habe wenig Kleidung (4/5 kleine Fächer), 3 paar Schuhe und kenne nicht die typischen ‚Mädchen Probleme‘
Wie beispielsweise „Was soll ich anziehen?“ obwohl man 1000 Outfits hat. Handtaschen verabscheue ich erst recht.

Meine Frage. Ist das jetzt normal, dass jeder diese Phasen hat? Bin ich doch vielleicht genderfluid?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?