Wo bekommt man Eierschlangen her?

2 Antworten

Bitte die Anschaffung gut überlegen, als Nahrungsspezialisten sind diese Schlangen nichts für Beginner. Bevor man sich so eine Schlange anschafft sollte man abklären ob man auch für genügend Nahrung (Eier) in entsprechender Größe und Anzahl sorgen kann.

Jungtiere z.B. fressen nur sehr kleine Eier (z.B. Zebrafinken andere Prachtfinkeneier) bis eine Eierschlange Hühnereier fressen kann, dauert es etwas. 

Es gibt so viele ungefährliche und hübsche Nattern, die auch für Beginner in der Terraristik geeignet sind und auch nicht so anspruchsvoll sind wie Dasypeltis.

Ich kann dir diesen Link empfehlen: http://www.terraristik.com/tb/list_classifieds.php Dort findest du sie in den verschiedensten Größen, wovon natürlich auch der Preis abhängt.

Besser noch ist der Besuch einer Terraristik-Börse. Dort kannst du dir die Tiere gleich angucken und dem Züchter noch evtl. Fragen stellen.

Wenn du dir eine Eierschlange kaufst, achte bitte da drauf, dass es eine Nachzucht und kein Wildfang ist. Zum einen ist es absolut nicht nötig, Tiere aus der Natur zu entnehmen (es gibt genug Nachzuchten) und zum anderen sind Wildfänge oftmals krank, haben Parasiten, etc.

Bitte beachte noch folgendes: Das wichtigste Argument für oder gegen Eierschlangen dürfte wohl die Beschaffung der Nahrung sein, da ausschließlich Eier gefressen werden und die überall verfügbaren Hühnereier nur für ausgewachsene Weibchen in Frage kommen. In der Regel füttert man abhängig von der Größe des Tieres Eier von Singvögeln (Finken), Wellensittichen oder Wachteln. Die Eier stammen von Vogelarten, die entweder besonders legefreudig sind oder in großen Zahlen gehalten werden. Man muss also entweder die Versorgung durch einen Vogelhalter (Züchter) sicherstellen oder selber Vögel halten.

Was möchtest Du wissen?