Wo bekommt man behrugungs Tropfen/Tabletten für die Hänger fahrt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ihr transportiert ein junges Pferd dass noch nie Hänger gefahren ist? Alleine? Direkt die weite Strecke? Fährt jemand der Erfahrung hat? Ist auch jemand dabei der sich mit Pferden auskennt und weiß wie zu reagieren?

Wie wäre es wenn ihr vorher mal etwas hängertraining macht und langsam anfangt? Finde ich ehrlich gesagt absolut nicht pferdefreundlich, das erste mal zu verladen und direkt 500km zu fahren. 

Sedieren würde ich auch auf keinen Fall, denn wenn das Pferd keine Erfahrung hat, nicht gut steht und dann noch verlängerte Reaktionszeiten hat und etwas 'fahrig' ist, dann kann ganz schnell etwas schief gehen. Aber der Tierarzt würde euch ja eh vorher dementsprechend beraten. Aber allgemein bitte Vorsicht, lieber üben und mehr Zeit lassen, vertrauen finden lassen, als schnell schnell machen und das Pferd in eine unglückliche Situation bringen, mit Erfahrungen die es sich lieber gespart hätte.

Lieber vorher hängertraining machen mit einem unerfahrenen aber willigem Pferd, anstatt hinterher mit einem verschreckten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleineva
04.02.2017, 15:28

besser hätte ich es auch nicht formulieren können

1
Kommentar von Ponyherzen172
05.02.2017, 15:45

Wäre es fürs Pferd besser wenn man mehrere Pausen macht und auf der Landstraße irgendwie auf nen Feldweg fährt und die kleine Maus grasen lässt?

0

Bist du denn überhaupt sicher, dass das Pferd zum Transport was beruhigendes braucht oder willst du das nur prophylaktisch wegen der "längeren Fahrt" einsetzen ? Was ist für dich eine "längere Strecke" ?

Wir haben damals unser Pferd aus der Schweiz nach Süddeutschland ohne irgendwelchen beruhigenden Mittelchen transportieren können und auch die nächste längere Fahrt ca. 280 km haben alles Pferde, die während des Stallwechsels transportiert werden mussten, ohne Beruhigungsmittel überstanden.

Längere Fahrt heißt nicht gleich, dass das Pferdchen beruhigt werden muss. Es strengt sie vielleicht mehr an, aber eine Beruhigung ist deshalb nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ponyherzen172
04.02.2017, 11:26

wir transportieren ein Fohlen/jungpferd und ist eher Zappelig und frech wir fahren ca.500km und deswegen würden wir gerne irgendwas geben was sie einbischen behruigt und da sie halt noch nie Hänger gefahren ist;-)

0

NUR vom tierarzt. der setzt auch die dosierung fest.

wahrscheinlich gibt er eine dosierung an, die ihr vorher schon mal ausprobieren sollt. oder er kommt am morgen der fahrt und spritzt das pferd. um das abzusprechen also nicht erst in letzter minute beim tierarzt anrufen, sondern rechtzeitig einen termin absprechen.

ein zu stark sediertes pferd stürzt im hänger. neben der "beruhigung" tritt eine eingeschränkte reaktionsfähigkeit ein. unter sedierung darf ein pferd weder fressen noch saufen. auf einer langen hängerfahrt muss ein pferd aber beides.

im anschluss an eine sedierung darf das pferd mindestens 48 stunden lang körperlich nicht belastet werden. also nicht geritten, nicht trainiert etc... und auch für die bedeckung einer stute ist eine sedierung eher ungünstig.

welchen grund gibt es, dem pferd die lange hängerfahrt nicht ersparen zu können?

prinzipiell sollte eine sedierung des pferdes zum transport oder im täglichen umgang die ALLERLETZTE möglichkeit darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tierarzt oder Apotheke.

Du solltest vorher mit dem Tierarzt absprechen was du brauchst. Nicht alle möglichen Mittel sind für jedes Pferd geeignet.

Ist das Pferd bei Hängerfahren normalerweise ruhig ?

Dann würde ich eher nichts geben oder vorsichtshalber nur ein leichtes Mittel mitnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

beim Tierarzt, wo denn sonst?

es sei denn, du möchtest homöopatische Medizin haben oder Baldrian - dann laß dich in der Apotheke beraten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ponyherzen172
05.02.2017, 15:41

Hätte so an Baldrian gedacht oder gibt es auch Bachblüten für Pferde?

Ich möchte der kleinen Maus den Umzug so einfach wie nur möglich machen;-)

I

0

Das lässt man sich vom Tierarzt verschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bloß keine BEruhigungsmittel bei Hängerfahrten. Das kann ganz böse ins Auge gehen.

Ansonsten mit dem TA reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Resque Tropfen / Bachblüten und aus dem bisherigen Stall eine Schaufel Pferdeäpfel reinwerfen, damit es einen vertrauten Geruch hat.

Alternativ ein anderes braves und hängererfahrenes Pferd "mitbingen".

Toi - Toi - Toi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh am besten zu deinem Tierarzt. Der kann euch sicher etwas geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal rescue-tropfen. Die werden gerne genutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellaluise
04.02.2017, 11:26

und die gibt es freiverkäuflich in der Apotheke. Können auch vom Mensch verwendet werden.

0

Was möchtest Du wissen?