Wo bekomme ich kostenlose Zweitdepots für die Zeit der Abgeltungssteuer?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hier: http://www.freier-fondsvermittler.de/depotkosten-kostenfreies-depot-rueckerstattungen.html kann man ein Depot völlig kostenfrei erhalten, unabhängig vom Depotwert. Darüber hinaus fallen keine Transaktionskosten (Ordergebühren) an und für diejenigen, die keine Beratung beim Fondskauf benötigen, werden bis zu 100 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag eines Fonds gewährt.

Das ist nur nötig, wenn Du zu bereits gekauften Fonds neue Anteile hinzukaufst (und Teile evtl. später wieder verkaufen willst).

Dann kannst Du bei Deiner Bank nachfragen, ob sie ein kostenloses Unterdepot anbietet oder Dich an eine Direktband wenden, z.B.:

http://www.investmentsparen.net/wertpapierdepot.html

Ich wurde das nicht trennen sondern lieber vernünftig anlegen. Ich habe kein großes Problem mit der Abgeltungsteuer da meine Rendite sehr hoch sind! Letztes Jahr lagen meine Rendite bei etwas über 80% und dieses Jahr stehen sie bis jetzt bei 314% ( August 2008) und das beste ist mein Bestandskapital ist 100% sicher und ich komm jederzeit an mein Geld rann. (für mehr info schreibt mir geld@baumgardt.at)

Laut Anwendungsschreiben des BMF reicht auch ein Unterdepot aus. Du musst also nicht zwingend ein zweites Depot eröffnen, sondern kannst auch bei Deinem bisherigen Broker um die Anlage eines Unterdepots bitten.

an sich ist das unnötig. Das ist nur eventuell für dich hilfreich. Es reicht ja schon wenn die Anlageformen getrennt sind. Der Rest macht eh die Bank

Aktuelle Übersicht zu Zweit- oder Unterdepots in finanztest, Heft 11/2008.

Die Fondsplattform Ebase bietet eine kostenlose Bestandstrennung an. Das ist auch der sinnigste Weg. Sicherlich werden andere Plattformen, Banken und Investmenthäuser diesem Beispiel folgen.

Templeton bietet es seinen Kunden kostenlos an.

Was möchtest Du wissen?