wo bekomme ich fürbitten für eine beerdigung her?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

V = Vorbeter, A = Alle

V: Lasset uns beten. Nimm auf, o Herr, deinen Diener/deine Dienerin in die ewige Heimat, wo er/sie von deiner Barmherzigkeit das Heil erhoffen darf. A: Amen

V: Errette, Herr, die Seele deines Dieners/deiner Dienerin von allen Gefahren der Hölle, von den drohenden Strafen und von aller Trübsal. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Henoch und Elias vor dem allgemeinen Schicksal des Todes bewahrt hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Noe n der Sündflug bewahrt hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Abraham aus Ur in Chaldäa bewahrt hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Isaak von dem Opfertode und aus der Hand seines Vaters Abraham gerettet hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Lot aus Sodoma und aus der Feuersglut errettet hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du Moses aus der Hand Pharaos, des ägyptischen Königs, errettet hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Daniel in der Löwengrube bewahrt hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du die drei Jünglinge aus dem Feuerofen und aus der Hand des gottlosen Könings gerettet hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du die Susanna von der falschen Anklage errettet hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den David aus der Hand des Königs Saul und des Goliath errettet hast. A: Amen.

V: Errette..., wie du den Petrus und Paulus aus dem Kerker errettet hast. A: Amen.

V: So errette gnädig die Seele deines Dieners/deiner Dienerin, und lass sie mit dir an den Gütern des Himmels sich erfreuen. A: Amen.

V: Christus, der Sohn des lebendigen Gottes, trage dich in die ewig lieblichen Gefilde seines Paradieses, und er, der wahre Hirt, möge dich aufnehmen in seine Herde. Er spreche dich los von allen deinen Sünden und stelle dich zu seiner Rechten unter die Schar der Auserwählten. Du mögest deinen Erlöser schauen von Angesicht zu Angesicht, aus nächster Nähe glückseligen Auges die unverhüllte Wahrheit erkennen. Eingereiht in die Schar der Seligen mögest du der Anschauung Gottes dich erfreuen in Glück und Wonne für die Ewigkeit. A: Amen.

Aus: Gebet- und Gesangbuch der Erzdiözese Köln 1949

Die erste Antwort wäre: Schreib doch auf, für was Du eigentlich bitten willst. Das wäre die beste Methode. Die zweitbeste: http://www.ekhn.de unter A -Z und dann "Agenden". Da gucken auch Pfarrer nach. Aber wie gesagt: Die erste Methode ist besser!

http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/gemeinden/36_3083_DEU_HTML.php

begraebnis.at/forum.php?id=59

da findest du auf jedenfall etwas.

wenn ich suche über verschieden Suchmaschinen jede gibt immer etwas anderes her. Sehr gerne mache ich das auch über seekport.de

Fürbitten?? Was für ein Unsinn! Die katholische kirche glaubt doch tatsächlich das man für jemanden fürbitten einlegen kann wenn er das zeitliche gesegnet hat-unfassbar! Ein Hinweis mehr wie weit der katholische Glauben von dem wahren christlichen glauben an gott und jesus christus entfernt ist-erschreckend!

nicht die katholische kirche glaubt sondern die menschen glauben. und diesbezüglich sollte man jedem menschen seinen glauben lassen. idiotischer kommentar

0
@hardy07

Hallo Hardy. Du solltest die gestellte Frage beantworten oder es eben bleiben lassen. Deine Kommentare sind in diesem Zusammenhang weder hilfreich noch wirklich für die Fragestellerin interessant.

0

Lieber Hardy07,

in einer Community kann es immer wieder zu Missverständnissen und unterschiedlichen Meinungen kommen. Wir sind der Meinung, die Community ist groß und demokratisch genug für unterschiedliche Ansichten und Meinungen.

Beleidigungen und ausfallende Bemerkungen sind hier aber nicht erwünscht. Ein freundlicher Ton, Respekt und Höflichkeit gegenüber den anderen Community-Mitgliedern sind uns wichtig. Die Beiträge werden sonst gelöscht.

Ich bitte Dich Rücksicht darauf zu nehmen.

Viele Grüße Beate vom gutefrage.net-Team

0

Guck mal hier: http://www.begraebnis.at/forum.php?id=245

jo, und das ist die seite, die ich schon kenne, habe die fürbitte schon vor zwei monaten in etwa genommen. trotzdem danke

0

Schau mal hier nach:

http://www.wijoke.de/Trauersprueche/trauersprueche.html

die seite ist schön, sind gute sprüche für die karten drauf, aber leider keine fürbitten... ist irgendwie schwierig da was zu finden

0
@sternschnups

Ich muss auch ganz ehrlich gestehen: Bin evangelisch und kenne den Unterschied nicht richtig zwischen Trauersprüchen und Fürbitten. Dachte, Du suchst was tröstendes für eine Karte...

0
@Andrea1204

Andrea, bei uns Protestanten gibt es auch Fürbitten im Gottesdienst. Normalerweise (bei Taufen oder Hochzeiten) kann man sie sich problemlos selbst ausdenken, weil ja der Anlass heiter ist. Bei Begräbnissen ist das schon schwieriger, da will man den Ton nicht verfehlen. Trotzdem würde ich Sternschnuppe raten, sich daran zu erinnern, was sie von dem oder der Verstorbenen bzw. dessen/deren Familie weiß. Ansonsten hilft wohl auch ein Gespräch mit dem Geistlichen, der die Trauerfeier halten wird.

0
@soust

Genau, bei "unseren" Trauerfeiern wird ganz normal gepredigt, von einem Angehörigen wird das nicht erwartet - glaube ich zumindest!!! Die sind mit der Trauer genug beschäftigt. Danke für den Hinweis, jetzt bin ich auch etwas schlauer ;-))

0

Noch was gefunden:

http://www.dioezese-linz.at/redaktion/data/mani/Begräbnis-Fürbitten_2.doc

http://www.bibel-gedenken.de/shop/leben_als_christ.html?sid=939738&wkz=LEB0500

0

Was möchtest Du wissen?