Wo bekomme ich einen kleinen Baumstamm her?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Bäume, auch umgefallene,  findet man in Nachbars Garten, im Wald und an vielen Grundstücksrändern.  Mal nachfragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SpiderFreak14
04.03.2017, 14:02

Ich kann doch nicht einfach einen aus dem Wald mit nehmen oder? :o

1

Spontaner Einfall: WENN es denn UNBEDINGT der angedeutete "Baumstamm" sein muss: Gerade jetzt werden ja entlanng von allen Autobahnen die größeren Bäume systematisch augelichtet - liegen da zum Abholen bereit. Natürlich keinen so illegal aufladen, sondern bei der Autobahnmeisterei nachfragen...

ABER: MUSS es der Baustamm UNBEDINGT sein? Ich habe mal vor Jahrzehnten für meine Söhne Skatboard-Halter aus einem Stück Alu-Blech gefertigt: Rechteckiges Stück Blech, Breite etwa wie äußerer Abstand der Rollen. Jetzt mußt du dir das Blech an die Wand gehalten vorstellen: Von der Unterseite her im Abstand der Innenseite der Rollen mit der Blechschere links und rechts einschneiden - etwas weniger wie der halbe Rollenumfang weit. Diese "Zungen" kreisförmig von der Wand wegbiegen, Löcher zum Andübeln reinbohren, andübeln, schon ist der Board-Hater für eines fertig!

Noch PRIMITIVER wäre, die Boards unter der Decke (Keller, Garage, ...?) aufzuhängen: Board umgedreht (also mit der Oberseite nach unten) auf den Tischlegen. Messen, wie "dick" das Board ist. In dieser Dicke (gerne auch ein wenig dicker) eine Dachlatte von ca. 10 cm Länge zuschneiden. Diese Dachlatte (nur in Gedanken!!) unter die Decke halten. Als nächstes eine zweite Dachlatte darunterschrauben, die über die Enden des eben beschriebenen Dachlatten-Stücks an beiden Enden so weit hinausragt, wie das Board breit ist. Beides zusammen unter die Decke schrauben/dübeln/..., schon hast du einen Träger für zwei Boards.

Wenn sie UNBEDINGT sichtbar an die Wand sollen: Wie wäre es, wenn du dir ein dickeres Brett besorgst (Palettenholz z.B.), da schräg Löcher einbohrst (auf gleiche Neigung achten!!!), in diese Löcher Dübelstäbe einschlägst und das ganze an die Wand schraubst: Da hättest du so etwas, wie die etwa Anfang des 20. Jahrhundert noch gebräuchlichen Tellerhalter in den Küchenschränken oder die heut gebräuchlichen Tellerhalter in den Spülmaschinen; ich denke, das wäre noch die schnellste und eine ästhetisch durchaus ansprechende Lösung.

Viel Erfolg und - frei nach dem Werbemotto der toom-Baumärkte: "Respekt, wer's selber macht"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mal auf ebay Kleinanzeigen kucken, ob du da was Abgelagertes findest.

Aber besser wär, du baust das Ding aus Kanthölzern oder so was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den lokalen förster fragen. oder einfach ausm wald holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag mal einen Förster :) So kam ein bekannter zu einer grossen Scheibe, von einem Stamm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?