Wo bekomme ich Details zu einem Erbe?

6 Antworten

Wenn du minderjährig warst, dann musste das zuständige Amtsgericht dem Erbe zustimmen, denn Kinder sollen ja möglichst keine Schulden erben.

Deine Eltern werden das Erbe für dich verwaltet haben. D.h. es muss Unterlagen geben, dei sie dir als Volljährigem zur Verfügung stellen müssen.

Auch müssen sie dir angeben, ob und wie sie z.B. Geld davon für dich verwertet haben.

An erster Stelle sind es deine Eltern, dann ggf. das Nachlassgericht bzw. zuständige Amtsgericht und dort erfragen, welcher Rechtspfleger damals die Prüfung vorgenommen hat, ob "du " das Erbe annehmen durfest. Dazu sollte es Unterlagen geben.

Du kannst Kontakt mit dem zuständigen Nachlaßgericht aufnehmen. Du musst den letzten Wohnsitz und Geburts- und Sterbedatum des Verstorbenen kennen. Inwieweit du dort Dinge findest, die du suchst, kommt darauf an was du suchst. 

In den fort geführten Nachlaßakten, ist ein Testament oder ein Erbschein,  evtl ein Nachlaßverzeichnis, Schriftverkehr zwischen Erben und Nachlaßgericht. Zu jung = noch minderjährig, evtl noch die Zustimmung eines Richters.  Ob man dir die Akten  zur Einsichtnahme zur Verfügung stellt, das solltest du in einem persönlichen Gespräch klären.

Die Suche des beurkundenden Notars kannst du dir sparen. 

Wende dich an das Nachlaßgericht. Die haben den Erbschein ausgestellt. Die können dir dann auch das Testament (oder eine Kopie) zeigen und du weißt was da drin steht. Ebenso wurde der Erbschein von denen ausgestellt. 

Mehr Dokumente wird es da auch nicht geben. 

Was möchtest Du wissen?