Wo beginnt die erste Oktave einer menschlichen Stimme? Ab wo bestimmt man die Anzahl der Oktaven?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Leviathan70!

Du gibst Dir ja selbst schon die richtige Antwort: Man rechnet vom tiefsten Ton, den jemand singen kann, nach oben. Natürlich kann man auch vom höchsten Ton nach unten rechnen. 6 Oktaven sind allerdings für eine menschliche Stimme ziemlich unrealistisch. Die höchsten Sopranstimmen kommen nach oben bis zum e³, vielleicht f³. Manchmal kommen kleine Kinder noch ein ganzes Stück höher, aber die haben dafür nicht die Tiefe. Vom e³ 6 Oktaven nach unten landet man beim Subkontra-E. Also eine Quart unterhalb des Klavierumfangs. Das kann niemand singen! Es gibt allerdings Spezialisten, die mit Hilfe von Knarrtönen sich solchen Regionen annähern. Allerdings würde das niemand als "normale" Singstimme ansehen.

Gruß Friedemann

Wurde schon fast alles gesagt....

Habe allerdings schon bemerkt, dass Leute falsch zählen. Sie singen ein C und dann das C eine Oktave höher und zählen das als zwei Oktaven, das Intervall ist aber nur eine ;-).

Und betreffend der 6-Oktaven-Stimme von Mariah Carey: sie hat(te?) einen grossen Stimm-Umfang. Das mit den vielen Oktaven kommt daher, dass sie ihre Pfeifstimme oder Pfeifregister aktiviert und verwendet hat. Ich vermute aber, dass zwischen diesem Register und den "normal" gesungenen Tönen eine Lücke klaffte...also nicht durchgehend. Aber trotzdem: sehr cool....

Ich selber bin prof. Tenor mit guter Tiefe, wenn ich locker bin, schaffe ich ca. 3.5 Oktaven, gut verwendbar immer ganze drei. Wenn dann ein ungeübter daher plappert, er schaffe locker vier Oktaven werde ich erst mal misstrauisch ;-)

Tiefster bis höchster Ton natürlich. Und es zählt nur, was auch tatsächlich gesungen ist und rein klingt.

Man schaut einfach, was der tiefste Ton ist, den man singen kann und was der höchste ist. Wenn dazwischen jetzt z.B. vier Oktaven liegen, singt man vier Oktaven.

Die Oktaven werden über den gesamten Stimmbereich der jeweiligen Person bezogen. Also von GANZ unten nach GANZ oben.

Was möchtest Du wissen?