Wo befindet sich der Messtab für das Getriebeöl - Opel Astra F?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was hast Du den für ein Getriebe dann sind alle Unklarheiten weg .

Automatik haben alle einen Messstab der bei laufendem Motor gezogen wird und da kann man den Stand Farbe und Geruch des ATF beurteilen . 

Ein Schalter hat das nicht sondern nur am Getriebe  2 Schrauben die man öffnen kann zum ablassen und auffüllen zur max Höhe des Öles.

Und man darf auch nicht Öl von den Automatik ins Schaltgetriebe oder umgekehrt einfüllen das führt zu Schäden bei beiden   .

Automatik  AFT ÖL 

Automatic Transmission Fluid (ATF)

Ein ATF dient im wesentlichen zur Druckübertragung. Über einen Wandler wird Strömungsenergie in ein Drehmoment umgewandelt. Die Planetensätze bzw. die mit Bremsbändern und Lamellenpaketen ausgestatteten Zahnräder werden hydraulisch angesteuert und je nach gewünschten Übersetzungsverhältnissen abgebremst. 

Und nur so was kommt in den Schalter .

Praktische Bedeutung haben heute nur Getriebeöle nach API GL-3, GL-4 und GL-5. 

Torsendifferentiale benötigen Getriebeöle nach API GL-5. 

GL-1: 
Spiralverzahnte Kegelradgetriebe, Schneckengetriebe und handgeschaltete Getriebe bei niedrigen Gleitgeschwindigkeiten und geringer Flächenpressung der Zahnflanken. Es genügen Öle ohne verschleißschützende Zusätze. 

GL-2: 
Schneckengetriebe mit Anforderungen an das Lasttragevermögen, das Temperaturniveau und die Gleitgeschwindigkeit, so daß Öle nach GL-1 nicht mehr genügen. 

GL-3: 
Spiralverzahnte Kegelradgetriebe und Handschaltgetriebe unter mäßig erschwerten Bedingungen hinsichtlich Last und Drehzahl. Öl mit mildwirkenden Verschleißschutzzusätzen. 

GL-4: 
Gerad - und Stirnverzahnte Getriebe, auch mit leichtem Achsversatz. Getriebeöle nach API GL-4 sind heute typische Vertreter in quereingebauten Transaxle-Getrieben. 

GL-5: 
Hypoidverzahnte Getriebe (kreuzende Wellen mit großem Achsversatz) in PKW und anderen Fahrzeugen unter schockartiger Belastung bei hoher Drehzahl. Getriebeöle nach API GL-5 werden heute vorzugsweise in Hinterachsdifferentialen eingesetzt. 

Vielen Dank für den ausführlichen Kommentar - leider hilft er mir dennoch nicht weiter.´Die Fakten sind mir bereits bekannt. Welches Öl bei Schalter und welches fürs AT ist, dafür gibt es ja die entsprechenden Spezifikationen. Das das es beim Schalter keinen Messtab gibt ist mir bewusst...

Ich habe vergessen zu sagen das es sich bei mir um die Automatik handelt. Leider weiß ich nun immernoch nicht wo sich der Messtab dafür befindet.

0

bei schaltgetriebe hast keinen,da ist die einfüllschraube gleichzeitig die füllstandshöhe

Beim Schaltgetriebe gibt es keinen Ölmessstab, nur eine seitliche Kontroll- und Einfüllschraube.

Mit Handschaltung gibt es keinen Messstab, nur mit Automatikgetriebe, und letzterer ist kaum zu übersehen.

Ja, und wo ist er denn? Ich finde nur den fürs normale Motoröl! :D ...

0

vllt. hilft das weiter:

Schaltgetriebeölwechsel - hilft mir leider nicht weiter.

0

Was möchtest Du wissen?