Wo beantrage ich jetzt Unfallrente?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grad der Behinderung ist nicht gleich Grad der Ewerbsminderung. Die Berufsgenossenschaft bezeichnet das als MdE (Minderung der Erwerbsfähigkeit). Nur wenn du diese bei mindestens 20 % anerkannt hast, bekommst du eine Verletztenrente von der  BG. Dabei wäre eine Vollrente 2/3 des letzten Jahresarbeitsverdienst vor dem Unfall. Dann eben den entsprechenden %-Satz. 

Dafür sollte die Gdb zuständig sein. Ob aber der Behinderungsgrad für Rente ausreicht ??

Ich halte zur Abwehr von Anonym-Anrufen auch eine Trillerpfeife parat.

Sanne1965 26.04.2011, 18:59

danke für die schnelle Antwort.Allerdings zu Deinem letzten Satz....wir rufen nie anonym an, das ist verboten, sondern senden immer unsere Nummer des Service mit..Wir haben es nur mit Bestandskunden zu tun die uns bei Vetragsabschluss die Erlaubnis schriftlich gegeben haben.Auch wenn die Trillerpfeife immer parat liegen sollte, das ist vom Gesetz her schwerste Körperverletzung.Ich würde mir also bevor ich die Pfeife einsetze,die Frage stellen, ob ich wirklich jemandem so schweren Schaden zufügen möchte, das er hier nun aufgrund seiner Behinderung, die durch so jemanden zugefügt wurde,so eine Frage stellen muss.Ich halte mir auch keinen Hammer parat,um wenn es ander Haustür klingelt und jemand was verkaufen möchte,mir das nicht gefällt , den Schädel ein zu schlagen.

einen schönen Abend noch

0
jockl 26.04.2011, 19:11
@Sanne1965

Ok, klar, aber früher war das anders und daher stammt die Pfeife noch.

Dito hinsichtlich des Schönen Abends.

0
DerHans 27.04.2011, 14:16
@Sanne1965

Leider sind 90 % der "Zustimmungen" für belästigende Anrufe erschlichen. Ich weiß, dass das "arme Schwein" am Headset sich das nicht aussuchen kann.

0

Bei der Berufsgenossenschaft.

Sanne1965 26.04.2011, 19:04

Auch Dir vielen Dank für die schnelle Antwort.Kommst Du darauf, weil es ein Arbeitsunfall war?

0
amigo06 26.04.2011, 19:32
@Sanne1965

Du schreibst:  die die Berufsgenossenschaft nun anerkannt hat Dann ist die BG auch für die Rente zuständig. Erwarte aber nicht zuviel.

0

Was möchtest Du wissen?