Wo am besten Hotel in Tokyo buchen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gab hier ja schon einige Tipps, aber habe Deine Frage leider erst eben gelesen. War schon sehr oft in Japan, konnte daher auch schon ausprobieren, wo es am angenehmsten ist unterzukommen. Aber jeder hat ja so seine eigenen Pläne für den Japanaufenthalt. Ich beispielsweise reise gerne durch das Land, bleibe also nicht nur in der unmittelbaren Umgebung Tokyos, daher habe ich mich nach Unterkünften umgeschaut, die einen Shinkansen-Bahnhof (Schnellzug, ähnlich ICE) entweder direkt vor Ort, d.h. direkt am lokalen Bahnhof im Unterkunfts-Stadtteil hatten - hat auch den Vorteil, wenn du mit Gepäck reist, dass du das nicht weit mit Dir schleppen musst. Beabsichtigst Du eher in Tokyo zu bleiben und nur die lokalen Sehenswürdigkeiten anzuschauen, empfehle ich Dir ein Hotel, das in der Nähe der Yamanote-Linie (Tokyo Ringbahn) liegt, da diese alle wichtigen Stadtteile Tokyos verbindet, so kommst du zügig zu den Sehenswürdigkeiten und wieder zurück zu Deinem Hotel.

Hoffe ich konnte Dir etwas helfen.

Viele Grüße und viel Spaß in Japan!

jo danke... Bin mir noch ned sicher ob wir in Tokyo bleiben oder ne Rundreise machen...

Ich dachte halt das es vielleicht einen zentalen Ort gibt wie z.B. Manhattan in New York wenn man dort ziemlich mittig ein Hotel nimmt kommt man überall super zu Fuß hin... Meist ists so das ich gerne den ganzen Tag laufe da sieht man mehr...

0
@Auratus

Bin da denke ich genau wie Du, bevorzuge auch zu Fuß eine Stadt zu erkunden, sieht man einfach öfter mal Sachen, die man beim Vorbeifahren möglicherweise nie gesehen hätte. Kenne jetzt nicht Deine persönlichen Interessen, aber typische touristische Ziele sind der Kaiserpalast (Japan Rail [JR] Bahnhof Tokyo verlassen und geradeaus etwa 500m laufen, dann bist du da), wenn du dir dort alles angesehen hast, kannst du zu Fuß weiter in Richtung Stadtteil Akabanebashi, dort gibt es den Tokyo Tower (vom Kaiserpalast bis Tokyo Tower würde ich sagen etwa 2,5 - 3km) oder aber du machst einen Shoppingtrip nach Ginza, aber da sollte die Urlaubskasse gut gefüllt sein, denn dort gibt es die Edelmarken was Mode angeht ^^ Solltest du dich für traditionelle japanische Kultur interessieren, gäbe es in Ginza auch noch die Möglichkeit sich ein Kabuki- oder No-Theater-Stück anzuschauen. Oder aber du nimmst vom Kaiserpalast die entgegengesetzte Richtung zum Tokyo Tower, wenn du gut zu Fuß bist in Richtung Ueno (etwa 4 km) dort gibt es einen schönen Park mit Zoo, dort findest du auch, wie in der Stadt Nikko, einen Toshogu-Schrein. Auf dem Weg nach Ueno könntest Du sogar noch einen Abstecher nach Akihabara, den Electronic Town, machen und Dir die vielen Elektrogeschäfte anschauen, falls Du Dich für Anime und Manga interessierst, hier findest Du, was das Herz begehrt ^^ Nach dem Parkbesuch in Ueno geht es dann weiter nach Asakusa, dort gibt es den Senso-ji (buddh. Tempel) und den Asakusa-jinja (Shinto-Schrein), sowie eine schöne Einkaufsstrasse (Nakamise-dôri) für Mitbringsel. Wenn Du danach etwas entspannen möchtest, könntest du gleich danach nur wenige Meter weiter eine Bootsfahrt auf dem Sumida-Fluss machen. Das wäre ein kleines Beispiel, das für den Stadtteil Tokyo sprechen würde, aber leider sind nicht alle Sehenswürdigkeiten zentral von einer Stelle per Fuss zu erreichen, meist müsstest Du dann schon längere Strecken laufen oder eben die bereits erwähnte Yamanote-Ringbahn nutzen.

0
@IchigoKurosaki

danke hört sich schon recht gut an^^ Wie siehts denn aus mit den Namen stehen die da auch in Englisch auf den Schildern? Hab gelesen es gibt garkeine Strassennamen? Besser da dann irgendwo nen Plan kaufen oder wie macht man das am besten? Viel laufen ist mir recht hab ich in z.B. San Francisco auch gemacht knapp 3,2 Meilen nur um die paar Häuser zu sehen aber im Urlaub hat man ja genug Zeit und wie du schon sagst man entdeckt vieles was man sonst vielleicht verpassen würde , grad wenn man mit der U-Bahn oder so unterwegs ist...

0
@Auratus

Also Straßenschilder und Schilder auf den Bahnhöfen sind in lateinischen Schriftzeichen (Rômaji) - bei den großen Bahnhöfen eigentlich immer, bei kleineren, meist ländlichen eher seltener - und in Kanji geschrieben. Ich hab' nen Plan von Tokyo aus nem japanischen Reisebüro bekommen, hab' mich ziemlich gut mit durchschlagen können. In Tokyo gibt es auch große Durchgangsstraßen, die Namen haben, wie z.B. die Yasukuni Dori, die Meiji Dori,... . Das Adress-System ist jedoch ne Sache für sich: In Großstädten wird untergliedert in Bezirke (KU), Distrikt (CHOUME), Block (BANCHI), Gebäudename, Apartment-Nummer (GO). Würde aber sagen, du solltest eigentlich keine besonderen Probleme haben dich zurechtzufinden. An vielen Straßen gibt es auch Pläne des jeweiligen Distrikts mit Auszeichnung, wo du dich gerade befindest. Mein Tipp für dich, wenn du dort bist, an vielen Bahnhöfen und um die Bahnhöfe herum gibt es schöne, kleine, nette Restaurants, die sehr gutes Essen machen und noch dazu recht preiswert sind. Was es dort zu essen gibt, siehst du als Plastiknachbildung in den jeweiligen Schaufenstern der Restaurants.

0
@IchigoKurosaki

jo ok feine Sache... Wenn ich noch Fragen hab kann ich mich ja sicher bei dir melden hier oder? :)

0
@Auratus

Sehr gerne. Freue mich, wenn ich helfen kann! Wünsche Dir auf jeden Fall aber jetzt schon mal einen tollen Urlaub in Japan. Bin mir ganz sicher, dass du dort viel Spaß haben und viel Interessantes sehen wirst.

0

Was möchtest Du wissen?