Wo am besten Geld anlegen?


25.08.2020, 12:05

Und kann ich das einfach so zur Bank bringen oder wird da eine Hintergrundüberprüfung des Geldes gemacht?

3 Antworten

Alles in Gold anzulegen ist nicht praktikabel, aber ein Split in Immobilien (Wohnung vermieten), Fonds (Aktien, Immobilien) und Edelmetalle (hier gibt es auch Fonds) wäre schon einmal ein guter Ansatz. Beim Goldhändler kannst als Tafelgeschäft nur noch 2 T€ einkaufen, da kannst Du Dir die Hacken ablaufen.

Also du denkst, dass man in Alles mögliche investieren sollte? Ich habe auch Kinder denkst du ich sollte denen Häuser oder Grundstücke kaufen, dass sie diese Vermieten oder selber Verwenden? Und wenn ich selber Immobilien kaufe, hab ich dann jemanden hab der mir da zur Hand geht?

0
@mueller1965

Ich meine nur, einen Split bzw. eine Aufteilung vorzunehmen, da jede Anlage auch individuelle Nachteile haben und Du so die Risiken und Chancen verteilst. Wenn Du Kinder hast, wäre ein Plan in Richtung Immobilien auch nicht so verkehrt. Ein paar Gold und Silberstücke wohl auch nicht.

1
@chman

Okay und gibt es da Irgendwelche Berater oder Steuerberater die Mir bei den Geld Sachen helfen?

0
@mueller1965

Meine Frau war mal bei Plansekur. Da hatte sie einen guten Berater. Wenn Du Edelmetalle möchtest, dann kannst Du das auch allein und suchst Dir einen seriösen Goldhändler. Auf jedenfall ist es auch nötig sich selber zu informieren und sich mit dem Thema (z.B. Immobilien) intensiver zu befassen.

1

Und wie gesagt Aktien sind mir zu Unsicher lieber so etwas wie Gold oder so wo der Wert konstant ist oder sogar Steigt! Aber nicht etwas wo ich auch Verlust machen kann!

0
@mueller1965

Ja, wenn das deine persönliche Vorstellung ist, dann würde ich das ohne Aktien machen.

1
@chman

Wert stabil? hättest du Ende Dezember Gold gekauft, hättest du jetzt ca 1/4 gewinn gemacht. Wenn du jetzt aber kaufst und der Preis wieder fällt, machst du natürlich Verluste. Wirklich sicher ist das auch nicht... Wie sich der Preis in Zukunft verhält, hängt stark mit Corona und weiteren Lockdows zusammen.

1
@Teppichfachmann

Verstehe deine Frage nicht. Ich habe oben von individuellen Risiken gesprochen. Auch eine Immobilie kann mal zusammenfallen, aber das Risiko ist hier geringer. Gold kann aber nie den Wert null annehmen, wie z.B. eine Aktie.

1
@chman

England hat vor paar Jahren Gold verkauft für einen Preis von unter 400 Euro... Aktuell liegt der Preis bei knapp 2000 Euro. Das ist mal eben weniger als 3/4.

Wenn du dir jetzt Gold für 400.000 Euro kaufst und der Preis auf 500 Euro fällt, hast du aus den 400.000 mal eben 100.000 gemacht.

Hättest du vor 19 Jahren Teslaaktien für 100.000 Euro gekauft, könntest du die jetzt für 6.000.000 Euro verkaufen.

Ein gewisses Risiko gibt es immer... Du könntest auch vor einen Baum fahren... Der Sarg hat leider kein Regal, so das du das Geld mitnehmen kannst.

0
@Teppichfachmann

Ja, gewisse Risiken gibt es überall, das habe ich ja weiter oben schon allgemein mit Vor- und Nachteile beschrieben. Wenn du Gold lange hältst, ist das Risiko geringer als andere Aktien-Papiere. Wer Gold kauft, will es in der Regel nicht übermorgen verkaufen. Aber es kann hier auch ein Besitzverbot drohen, das gab es in der Geschichte schon ein paarmal.

0

Ja, die Bank muss überprüfen, wo du es her hast.

Wenn die Bank pleite geht, sind dir 100.000 € sicher.

Wir haben das Geld auf der Bank und zahlen 80 Ct. Gebühr am Jahresende.

Zinsen gibt es nicht.

am besten in gold stecken das kannst du nach einer Hyperinflation wieder verkaufen

Wo kaufe ich denn am besten für eine Halbe Million € Gold?

0

Was möchtest Du wissen?