Wnn man einen Roboter so baut und programmiert, dass er zu Stoffwechsel, Fortpflanzung, Reizbarkeit, Wachstum und Evolution fähigist, ist er dann ein Lebewesen?

4 Antworten

das ist nicht mal mehr fantasie. eine maschine mit wachstum, stoffwechsel, fortpflanzung auf adäquate weise wie bei lebewesen (roboter-sex?) ist kaum an absurdität zu übertreffen.

wenn du aber eine künstliche intelligenz meinst, die autark ein system schafft, in dem neue maschinen gebaut (nicht gezeugt) und entwickelt werden, dann ist das durchaus aus heutiger sicht denkbar.

Wenn er ununterbrochen redet, Schuhe kauft, Migräne hat und nicht einparken kann, ist er weiblich.

;-)

Theoretisch ja. Aber dann brauchst du ja keine Roboter mehr.

Was sind das für Wesen auf dem Blatt?

...zur Frage

Mikrocontroller programmieren/Roboter bauen

Huhu, ein Freund würde gerne lernen, wie man Microkontroller programmiert bzw. eigentlich wie man Roboter baut. Von Elektronik, Programmierung etc hat er jedoch (noch) keine Ahnung und ich eigne mich einfach null als Lehrer. Was würdet ihr für den einstieg in die Materie empfehlen? Tutorials/Bücher etc

Schon mal vielen Dank im Vorraus.

...zur Frage

Warum sind wir Menschen überhaupt auf der Welt wenn wir eh alles zerstören, verpesten und die Welt zu einem grausamen Ort machen, obwohl sie keiner ist?

Hallo, diese Frage stellen sich bestimmt die meisten von euch. Jeden Tag und jede Sekunde passieren die Dinge, die wir für unerklärlich halten. Und daran sind wir, heißt es und das ist auch so, wir Menschen Schuld.

Was das für Dinge sind, ist klar: Terror, Extremismus, Macht, Ausbeutung, Politik, Verpestung der Erde, Demonstrationen und Erfindungen die die Welt eigentlich nicht gebraucht hätte. Wir hören, sehen, fühlen, und lesen was tagtäglich passiert. Dann ist da noch die Politik und ja die spielt dabei auch noch eine Rolle. Jeder nutzt nur noch seine Macht einfach aus und hören nicht mehr auf die Meinung ihrer Bürger.

Ja ist grob gesagt, doch das kann man gerade in nahezu fast jedem Land beobachten, egal ob es Russland, Türkei, Syrien, Iran, Irak oder ein Kontinent wie Europa oder Amerika ist. Nicht nur ich, sondern auch andere haben das Gefühl, dass ihnen nur noch das Geld wichtig ist. Ein anderer Punkt ist, warum haben wir Menschen überhaupt Kraftwerke gebaut, die uns zwar Strom bringen, es aber im Endeffekt unserer Welt schadet? Wieso, unterstützen wir überhaupt Kriege und Terror mit Geld? Warum beachten wir nicht die Menschen, die eigentlich am nötigsten Hilfe brauchen? Unsere Welt entwickelt sich weiter, ein bisschen mal besser aber auch in eine Richtung wo sich alles verschlechtert.

Die meisten Leute sind mit ihrer Politik in ihrem Land, langsam aber sich nur noch unzufrieden.

Ihr würdet bestimmt sagen das Geld daran ist schuld, aber nein genauer betrachtet sind wir Menschen daran Schuld. Mal abgesehen von Gutmenschen. Wenn die Menschen erstmal Macht haben, nutzt man es aus.

Wir haben nicht umsonst die Erde bekommen und sie hat uns warmes Essen, Trinken, Kleidung spendiert. Die Erde ist eigentlich kein schlechter Ort, doch die Menschen machen es leider zu einem. Warum denn? Wir Menschen sind zwar nicht perfekt, doch all das was wir angerichtet haben, kann man einfach nicht verstehen. Nicht umsonst, haben wir auch Hände, Füße, ein Herz, ein Kopf und Gefühle bekommen. Leider ist das den meisten Menschen hier auf der Erde nicht bewusst. Das ist nicht auf alle bezogen. Nur hat es einfach so extrem große Ausmaße.

Wenn man das so betrachtet, kann man gleich direkt sagen das wir Menschen an allem Schuld sind, doch sind wir überhaupt Menschen an allem Schuld was der Erde nicht gut tut?

Ich sage ja und nun frage ich euch, wieso sind wir Menschen überhaupt auf der Welt, wenn wir eh alles hier verschmutzen oder ruinieren und gibt es Lebewesen, die es besser gemacht hätten als wir? Es ist einfach unbegreiflich, weshalb manche Menschen keine Menschlichkeit besitzen.

...zur Frage

Sind Maultiere Lebewesen?

Nach der Definition von Lebewesen müssen diese:

Lebewesen...

  • ... Pflanzen sich fort (Fortpflanzung)
  • ... Vererben ihre Eigenschaften auf ihre Nachkommen
  • ... Wachsen und Entwickeln sich
  • ... Nehmen Nahrung / Nährstoffe auf und nutzen diese
  • ... Atmen
  • ... Bewegen sich (aus eigener Kraft)
  • ... Reagieren auf verschiedenartige Reize

Maultiere können sich aber nicht fortpflanzen, deshalb trifft diese Definition ja nicht zu.Warum werden Maultiere trotzdem als Lebewesen angesehen (was sie ja offensichtlich sind)?

Und wenn Maultiere trotzdem als Lebewesen angesehen werden, warum wird ein Roboter mit einem bestimmten Programm (Algorithmus), welches aus seinen Fehlern lernt und sich verbessert dann nicht als Lebewesen angesehen? Es gibt ja mittlerweile genug Roboter mit künstlicher Intelligenz, die sich selbst Sachen beibringen und dadurch auch eine gewisse Personalität entwickeln.

...zur Frage

Ist mein Handy ein Lebewesen?

Das ist ernst gemeint. Immerhin braucht es Energie um zu laufen(Stoffwechsel), ist reizbar(Bildschirm Helligkeit passt sich an Umgebung an) ist eine Einheit (prozessor un co). Kann lernen, wachsen (primitive KI) und hat in gewisser weise eine Evolution durch Datenauswertung. Reicht das schon aus oder muss es sich noch Reproduzieren können? Oder würde selbst das nicht ausreichen?

...zur Frage

Ist so etwas wie ein lebender Roboter wie bei transformers auch in der Realität möglich?

Mit der Technik der Zukunft ist es bestimmt machbar so einen Roboter zu erschaffen, das ist aber dann kein Lebewesen sondern ein Konstrukt. Die transformers sind ja nicht nur Roboter die erbaut wurden sondern es sind richtige Lebewesen. Wir kennen auf unserem Planeten ja nur das biologische Leben also aus Fleisch und Blut, aber wäre eine robotische Lebensform ebenfalls möglich? Nein cyborgs zählen nicht :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?