WM, für wen seid ihr?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

🇮🇹 73%
🇹🇷 27%

7 Antworten

Klassischerweise für den Selben wie mein Gegenüber, um einen Konflikt zu vermeiden. Die Taktik hat bisher immer recht gut funktioniert, gerät nur ins Wanken, wenn man von zwei Leuten gleichzeitig angesprochen wird. Dann meist für den Stärkeren....

🇮🇹

Italien natürlich

Gruß DayX19

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Viele Jahre Kraftsport-Erfahrung (Training und Ernährung)
🇮🇹

Bin für Italien. Wird denke ich ein 3-0 für Italien.

Ich bin dafür solche 'sportlichen' Megaevents komplett sein zu lassen da sie der armen Bevölkerung der Austragungsländer nur Leid zufügen.

Die Europameisterschaft fügt also der armen Bevölkerung Europas Leid zu 😂😂

0
@Peteeee35

Die Infrastruktur wird so touristenfreundlich umgestaltet dass der Anschein erweckt wird es gäbe keine Obdachlosen, runtergekommene Viertel etc.

Dafür wird innerhalb kurzer Zeit viel Geld in Straßenbau, Hotels und allgemeinene Gentrifizierung gepumpt das anderweitig besser gebraucht werden könnte. In anderen Ländern geht man so weit Obdachlose umzubringen.

0
@Monachicolino

In ganz Europa haben Obdachlose die Möglichkeit Hilfe zu beantragen, und umgebracht werden sie hier sicher nicht.

0
@Peteeee35

Natürlich, werden sie anderswo offiziell auch nicht. Und das löst die Gentrifizierung die von sportlichen Großveranstaltungen ausgeht auch nicht in Luft auf.

0
@Monachicolino

Natürlich ist die Gentrifizierung ein Problem infolge von solchen Großveranstaltungen.Doch muss man deshalb immer alles was Spaß macht und die Masse unterhält sofort verbieten verbieten verbieten verbieten und nochmals verbieten??? Ständig darf dies nicht gemacht werden und dies auch nicht und das ja schon gar nicht. Dann sitzen wir irgendwann nur noch zuhause im Dunkeln und sterben vor Langeweile.

0
@Peteeee35

Nö, man muss einfach aufhören solche Veranstaltungen als Schwanzvergleich für den Fortschritt einzelner Länder zu missbrauchen.

0
@Monachicolino

Schwanzvergleiche haben wir in unserer Gesellschaft doch noch viel viel mehr als zwischen den Ländern. Lieber den dicksten Benz vor der Tür als ein paar Euros an Bedürftige zu spenden. Veränderung fängt in unserer Gesellschaft an, nicht indem man aufeinmal EM und Wm verbietet.

0
@Peteeee35

Es geht immernoch nicht darum diese zu verbieten. Keiner zwingt Länder dazu sich für sportliche Großveranstaltungen strukturell derart zu verändern und dafür niedere Gesellschaftsschichten auszumerzen.

0
@Monachicolino

*und trotzdem tun sie es. Einfach nur als Schwanzvergleich. Und das finde ich widerlich, abstoßend und unmenschlich. Und das kann ich äußern, auch wenn dir sowas noch so viel Spaß macht.

0

Was möchtest Du wissen?