Wlannetz mit Kabel erweitern (komplex!)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

das Problem könnte sein, dass oben und unten in den Routern DHCP aktiviert ist. Nur ein Router darf IP-Adressen zuweisen (z.B. die Fritzbox!, aber nicht gleichzeitig der Nano-Router), nur dann stammen nämlich alle Adressen aus dem gleichen Adressraum.
Soweit wie möglich, solltest du deine Adapter so einstellen, dass sie mit festen IP-Adressen aus dem Bereich des Fritz-Routers arbeiten. Auch dem Nano-Router oben solltest musst du eine IP-Adresse aus dem Fritz-Bereich geben. Dnn wir die Verwaltung deines Netzwerkes einfacher. 

Bei mobilen Geräten (z.B-. Handy) macht eine feste IP allerdings weniger Sinn, wenn du sie auch in anderen Netzen verwendest. 

LG Culles

zotec 28.02.2017, 00:08

Vielen Dank! Hab ne feste IP-Adresse für den Nano-Router vergeben und DHCP deaktiviert! Jetzt funktioniert es genauso wie ich es wollte :) 

0

Du stehst auf einem Schlauch. Es liest sich, als ob du den router von Wlan b mit dem Wan-Interface an den Switch angeschlossen hasst. Wenn das Ding außerdem Lan-Ports hat nimm einen von denen, meistens reicht das.

Ansonsten mach es so wie Culles schreibt, gib dem TP-Link eine Adresse aus dem Netz der Fritz (idR. 192.168.178.0/24 also z.B. die 192.168.178.2) und schalte den DHCP-Server dort ab. Alle anderen Geräte kannst du als DHCP-Clienten laufen lassen. Die Adressen für alle händisch zu verwalten ist zu fehleranfällig.

Du müsstest den outer oben nur als reinen Wlan Access Point betreiben. Dann kommt DHCP von der Fritzbox zum Einsatz und es sind alle Geräte im selben Netzwerk.

Was möchtest Du wissen?