wlan über 150m....wie realisiere ich das?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

klar kann mann das aber auch nur mit ner Richtfunkantenne mit repeater wird schwer weil der müsste dann an einem Seil zwischen beiden Häusern hängen. mit Richtfurk erreichst du glaub ich noch am meisten (max rechweite der besten Antenne 2 km) da der datenverlust eh pro meter steigt werden wahr scheinlich eh keine ganzen 16k ankommen sondern wahrscheinlich nur so 12 bis max 15k aber gut hier noch der link zu nen paar kichtfunkantennen (Der router muss die eigentschaft haben die Antenne zu wechseln ) http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1311&_nkw=Wlan+Richtantenne&_sacat=See-All-Categories hoffe ich konnt helfen ;)

Du benötigst einen Router mit Richtantenne, die auf den Router Deines Freundes ausgerichtet wird. Deinen Rechner schließt Du dann per Kabel an den Router an. Alles andere dürfte nicht befriedigend sein. Wenn Du Deinen Rechner per WLAN versorgen möchtest, muss Dein Router als Repeater eingerichtet werden. Die Richtantenne zeigt jedoch in Richtung Deines Freundes und versorgt Deine Wohnung nicht vernünftig. Abgesehen davon reduziert ein Repeater den Datendurchsatz um die Hälfte.

ja also er hat eine fritzbox 7112 und ich habe eine easybox 803 a.... würde das theoretisch reichen, wenn ich an beide router eine richtantenne hänge und beide aufeinander (durch jeweils 2 glasscheiben) ausrichte? sind die beiden kompatibel oder muss ich mir noch was anderes kaufen?

0
@raYpZ

Die Fritzbox beherrscht den Standard 802.11g, die Easybox auch. Also sind sie kompatibel. Bandbreite bis 54 Mbit/s. Beide an eine Richtantenne zu hängen bedeutet für Deinen Freund, dass er in seiner Wohnung wesentlich schlechteren Empfang hat. Wenn er also auch Geräte per WLAN versorgt, solltest Du zunächst probieren, nur Deinen Router mit einer Richtantenne zu bestücken.

0

Hallo,

ja, das ist so einfach. Wenn der Router auch das (neue) 5GHz Band nutzen kann (wenig bis keine Störungen), wie auch der Stick, ist bei diesen Bedingungen in der Regel eine sehr schnelle Datenübertragung möglich (da reichen auch 300Mbit/s).
Bedenke aber, der Router muss bei Deinem Freund stehen und bei hoher Belastung (jeder macht einen langen Download) verringert sich die Geschwindigkeit drastisch (bis 50 %). Wenn Dein Freund dann den Router abschaltet stehst Du ganz ohne Verbindung da. Für Dich ist das aber eine sehr große Verbesserung!

Grüße aus Leipzig

http://de.wikipedia.org/wiki/802.11n

Da stehen die ungefähren max. Reichweiten, mit nem Repeater und/oder ner Richtantenne kann man die Reichweite noch erhöhen. 450mbit/s halte ich für übertrieben,da ne 16k Leitung dir max 16mbit/s bringt, wenn ich mich nicht völlig irre.

Kann man so nicht sagen

Die 150Meter kann man mit wlan locker überbrücken wenn keine Mauer dazwischen ist.

Ist aber jeweils eine Aussenwand 2x 36cm dazwischen .... schlechter wird es noch wenn eine Mauer diagonal durchdrungen werden muss . wenn der wlan sender und wlan empfänger im winkel von 45° auf ein 36cm dicke Mauer treffen sind ca 50cm Mauer zu überwinden. Und das mal zwei Aussenwände. da kommt nicht mehr so viel an ...

da ist es schon besser, Router und Antenne können sich sehen!

Was möchtest Du wissen?