Wlan Signal verstärken - welche Methode?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Offensichtlich kommt ein Spiegel, wie finitymedia genannt hat, nicht infrage. Eine andere Antenne kommt auch nicht infrage, da Du Dich damit eventuell in den illegalen Bereich bewegst, weil die Abstrahlleistung das erlaubte Maximum überschreitet. Ein Repeater wäre eine Möglichkeit, der würde jedoch die nutzbare Bandbreite halbieren. Das beste ist natürlich eine Kabelverbindung. Oder aber Du nimmst noch einen Accesspoint dazu. Der wird per LAN-Kabel an der Fritzbox angeschlossen und dann so aufgestellt, dass Dein Rechner einen guten Empfang hat. Der Netzwerkname und die Sicherheitseinstellungen sollten identisch sein, der Kanal aber unterschiedlich mit mindestens vier freien Kanälen dazwischen (z.B. 1 und 6).

Sorcester 15.09.2013, 17:02

"einen Access Point dazunehmen" bedeutet so eine art zweiten router anzuschliessen? hast du da ein spezielles Gerät, dass du empfehlen könntest? wie gesagt, ich habe davon wenig ahnung.

0
user353737 15.09.2013, 23:06
@Sorcester

Ein WLAN-Router hat gegenüber einem Accesspoint einige Funktionen mehr, die Du nicht benötigst. Natürlich, Du kannst einen WLAN-Router verwenden, wenn Du ihn richtig konfigurierst und anschließt. Das würde ich aber nur machen, wenn ich noch einen ungebrauchten in der Ecke liegen habe. Ansonsten ist ein Accesspoint die bessere Variante. Ich kann Dir keinen bestimmten empfehlen, halte die Auswahl aber auch für wenig kritisch. Gehe einfach in den Laden Deines geringsten Misstrauens und schau Dir mal das Angebot an.

1
Sorcester 18.09.2013, 20:27
@user353737

Also ist Acces Point eine Gerätekategorie? Ich versuche erst einmal bei 1&1 ein besseres Gerät zu bekommen, die 7170 ist nicht mehr ganz der Stand der Technik, anschließend hätte ich es mit dem Avm Fritz Repeater 310 probiert. Wir haben aber auch einen Laden, in dem ich noch nie war, der aber ein Schaufenster mit Crafikkarten und Mainboards und eins nur mit Router und so nem Krams vollgepackt hat. Werde da mal auch mein Glück probieren

0
user353737 18.09.2013, 20:30
@Sorcester

Also ist Acces Point eine Gerätekategorie?

So ist es.

anschließend hätte ich es mit dem Avm Fritz Repeater 310 probiert.

Ein Repeater ist kein Accesspoint. Im Gegensatz zum Accesspoint reduziert der Accesspoint die nutzbare Bandbreite.

Werde da mal auch mein Glück probieren

Die werden auch Accesspoints haben.

1
Sorcester 19.09.2013, 13:40
@user353737

Ok, in "Ein Repeater ist kein Accesspoint. Im Gegensatz zum Accesspoint reduziert der Accesspoint die nutzbare Bandbreite." meintest du mit dem 3. Accesspoint wohl Repeater, wenn ich das richtig verstanden habe. Und Downloadgeschwindigkeit ist für mich wohl das wichtigste, weil ich kaum mehr im Laden kaufe und alles über steam etc. kommt. Da wäre wohl ein access point besser? und auch wenn du sagst, dass du kein gerät empfehlen kannst, weist du wenigstens, in welcher preisklasse das ganze eine Akzeptable Geschwindigkeit bietet? Und ich hatte vor, das ding mit einem lan-kabel (ca. 5m) an meinen Router zu stöpseln und anschließend den ap an einen besser erreichbaren Ort zu stellen. Sowas ist kein Prblem?

Danke nochmal, dass du meine Laienfragen so geduldig beantwortest ;)

0
user353737 19.09.2013, 14:49
@Sorcester

"Ein Repeater ist kein Accesspoint. Im Gegensatz zum Accesspoint reduziert der Accesspoint die nutzbare Bandbreite." meintest du mit dem 3. Accesspoint wohl Repeater, wenn ich das richtig verstanden habe.

Richtig, sorry für die Verwirrung. War wohl die falsche Tageszeit für mich :-o

Da wäre wohl ein access point besser?

Auch richtig. Du hast, nach Deiner Frage zu urteilen, die Möglichkeit, ein Kabel zu verlegen, um einen Accesspoint anzuschließen. Einen Repater sollte man allenfalls dann nehmen, wenn genau dies nicht möglich ist. Der baut ja eine drahtlose Verbindung sowohl zum WLAN-Router als auch zum Rechner auf.

und auch wenn du sagst, dass du kein gerät empfehlen kannst, weist du wenigstens, in welcher preisklasse das ganze eine Akzeptable Geschwindigkeit bietet?

Auch da habe ich keinen Überblick. Die Geschwindigkeit hängt von mehreren Faktoren ab: Zunächst einmal sind es die unterstützten Standards. 802.11g macht max. 54 Mbit/s. 802.11n schafft mehr. Wie viel, hängt vor allem von der Anzahl der Funkmodule ab und der Unterstützung von 40 MHz.-Kanälen. Mehr kostet auch mehr. Denke auch daran, dass der Rechner das auch unterstützen muss.

Die in den technischen Daten genannten Bandbreiten sind Brutto-Bandbreiten. Netto kannst Du mir rund der Hälfte rechnen, wenn die Bedingungen optimal sind. Und da sind wir bei dem zweiten maßgeblichen Faktor, die Umgebungsbedingungen. Ein guter Empfang ist wichtig, aber keine Garantie für einen hohen Datendurchsatz. Störquellen reduzieren den Datendurchsatz enorm.

Und ich hatte vor, das ding mit einem lan-kabel (ca. 5m) an meinen Router zu stöpseln und anschließend den ap an einen besser erreichbaren Ort zu stellen. Sowas ist kein Prblem?

Nein, genau dazu ist ein Accesspoint gedacht. Das Kabel darf ruhig länger sein, wenn dadurch eine bessere Positionierung möglich ist.

1
user353737 19.09.2013, 16:57
@Sorcester

802.11n, MIMO, 2 Funkeinheiten, 300 Mbit/s, 2,4 GHz, kein 5 GHz. Mich wundert der Abstand der Antennen etwas, der sollte normalerweise eine halbe Wellenlänge betragen (etwa 6 cm). Mit einer "besseren" Antenne kann man sich in den illegalen Bereich bewegen, denn die maximale Abstrahlleistung (EIRP) ist begrenzt auf 100 mW. Welche EIRP die Karte hat, geht aus den Technischen Daten nicht hervor. Man weiß also nicht, was man tut. Was jedoch etwas bringen kann, ist eine bessere Positionierung der Antennen. Bei einer solchen PCI-Karte sind die Antennen hinten am Rechner, womöglich unterm Tisch irgendwo in der Ecke. Das ist sicher nicht optimal. Man könnte sie mit Verlängerungskabeln anders positionieren. Dabei muss man aber berücksichtigen, dass das Kabel dämpft. Je nach Kabel sind das 0,2 bis 0,3 dB pro Meter. Das kann man dann natürlich durch eine Antenne mit höherem Gewinn wieder kompensieren. Die zur Karte gehörigen Antennen haben einen Gewinn von 2 dBi (siehe Tabelle auf der Amazon-Seite).

1
Sorcester 20.09.2013, 13:52
@user353737

Ich habe den PC genau aus diesem Grund zu testzwecken Gedreht, auf Tische gestellt, verschoben, um zu schauen wie stark sich das Signal verändert. Die unterschiede waren minimal. Denn mehr als einen meter kann ich den PC nicht verschieben, und das Signal muss komplett längs durch zwei wände, um zum pc zu gelanden. Es trifft quasi mit 0grad Winkel auf die wand, ist dort ungefähr 3 m, dann 4 m luft, dann 1 m wand. Da sehe ich einen Access Point vorne, da egal wo ich die pc- antennen hinstelle, die ersten paar meter reine Holzwand aufgrund der schlechten Position des Routers immer bremsen. Aber nochmal vielen dank für deinen Rat, ich denke, ich habe jetzt eine ungefähre Anhnung, wo ich stehe, und was ich tun kann. Als Antennen habe ich mir überlegt, diese hier zu holen

http://www.amazon.de/TP-Link-TL-ANT2408CL-Indoor-Desktop-Rundstrahlantenne-frustfreie-Verpackung/dp/B002VYP5QW/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1379677819&sr=8-2&keywords=tp-link+antenne+wlan

Um eine höhere downloadrate zu ermöglichen, auch mit access point, müsste ich solche Antennen auf beiden Seiten haben oder würde beispielsweise am AC schon reichen?

0
user353737 20.09.2013, 22:41
@Sorcester

Mit dieser Antenne bewegst Du Dich ziemlich sicher in den illegalen Bereich. Die originalen Antennen haben 2 dBi Antennengewinn, die von Dir genannte Ersatzantennen haben 2 dBi. Das sind 6 dB mehr - drei dB entsprechen einer Verdopplung der Abstrahlleistung. Eine stärkere Antenne auf einer Seite bringt auch schon etwas, weil die Antenne nicht nur stärker sendet, sondern auch besser empfängt.

1

Im Elektromarkt oder beim Spezialisten kann man schon um 20€ einen guten W-Lan Signal verstercker kaufen. Dann wird das Signal deutlich besser!

Ich hab da eine Idee

http://www.chip.de/downloads/WLAN-Verstaerker-zum-Selberbauen_35747900.html

Bei mir hats super funktioniert

Sorcester 13.09.2013, 16:26

Wenn ich das richtig verstehe, dann wird das signal in eine richtung gebündelt. Was in dem Artikel nicht stand: würde sich das signal eines laptops, der ca. 4 m luflinie + wand in dem "abgeschirmten bereich" des Spiegels befindet merklich verschlechtern?

0

Was möchtest Du wissen?