wlan schwach

3 Antworten

Der WLAN-Empfänger von Mobiltelefonen ist nach meiner Erfahrung oft recht schwach. Hier hilft es nur, die Entfernung zum Router zu verringern, den Router besser zu positionieren (z.B. nicht versteckt hinter Einrichtungsgegenständen etc.) oder aber mit einem Reflektor (s. Link von LukasAigner) das WLAN-Signal des Routers in die richtige Richtung zu lenken. Bedenke aber, dass auf der anderen Seite des Reflektors das WLAN-Signal schwächer wird.

das gleiche Problem habe ich auf mein Tablet, ich denke es liegt nicht am Handy (Empfänger) sondern am Sender - Fritz-Box...

0

Ich hatte das gleiche Problem - die Lösung zum selberbauen von Chip hat mich nicht überzeugt, zumal ich basteltechnisch eine mittelschwere Niete bin...

Ich habe mir für schmales Geld einen WLAN Repeater geholt - und siehe da, ich habe im gesamten Haus W-Lan. Vom Dach bis runter zum Keller. Erwarte keine Wunder, aber das Teil wird deine Probleme bei dir lösen. Ich geb dir mal die Adresse:

http://www.google.de/products/catalog?q=WLan+Verst%C3%A4rker&oe=utf-8&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a&um=1&ie=UTF-8&tbm=shop&cid=3258763027159043661&sa=X&ei=Cu5GUKjEHMjFswa6u4HYAQ&ved=0CEYQ8wIwAQ

Huawei WS320 WLAN Repeater für 28 € online

Hallo,

WLAN ist ein Sonderkapitel, da störanfällig und eine unendliche Geschichte.

Die Störungseinflüsse sind vielfältig. WLAN-Geräte im Haushalt beeinflussen sich schon gegenseitig.

Babyfone, eigene Basis des schnurlosen Telefons(steht oft neben dem Router und funkt dazwischen), eigenes Handy(standby reicht schon aus), defekte Mikrowelle vom Untermieter(zugegeben extrem, allerdings alles erlebt!).

Bluetoothmaus, Funkmaus stören nachweislich auch.

Jetzt zu den örtlichen Verhältnissen

  • Grössere Entfernungen,Wände, Heizkörper in Routernähe!!!, Einrichtungsgegenstände und Blumen im Signalweg sind alles Ursachen fûr schlechte Signalqualität, bus hin zu Abbrüchen.

Das alles ausschalten und testen.

  • Kanalwechsel am Router hilft oft auch, Handbuch zuvRate ziehen.

    Das bitte auch testen.

Lade Dir das Tool SSIDer herunter bei chip von MetaGeek.

Da bekommst Du detaillierte Anzeigen und Signalverläufe und die umliegenden Netze im selben Kanal.

Ziel ist, hohe Signalstärke und wenige Funknetze im genutzten Kanal zu haben. Optimierung erforderlich, mitunter stark von der Tageszeit abhängig.

ROUTER so hoch wie möglich anbringen und nach unten abstrahlen lassen in den Raum(Router mit Antennen sind da gut zu handhaben).

Die Entfernung verkürzen.

Im Routerhandbuch nachsehen, ob sich das Signalstärke erhöhen lässt durch eine Einstellung im Router.

viel Erfolg

Waldschratt, es ist schade, dass Du beim Thema WLAN eigentlich immer das gleiche schreibst, und hier zum Beispiel kaum auf das Problem eingehst. Aus der Frage wird deutlich, dass der Empfang schlecht ist. Da hilft weder ein Kanalwechsel, noch sind Störungen das Thema. Die Antwort geht also zum Großteil am Thema vorbei.

0
@user353737

Hallo pdeleuw,

Danke für Deinen Kommentar.

Alledings kenne ich nur zu gut die Gründe unter welchen Umständen ein WLAN-Signal schwach usw. sein kann.

Es ist schade, dass Du nicht den letzten Satz von mir zur Kenntnis genommen hast.

Der bezieht sich sehr eindeutig auf die Fragestellung, nennt eine Möglichkeit, das Signal zu erhöhen.

Das ist nicht immer möglich, da hardware-/softwarebedingt, oder schon bei 100%.

Zum Thema WLAN schreibe ich auch andere Texte im anderen Zusammenhang.

Über eine Antwort freue ich mich.

Leider habe ich die Erfahrung gemacht, das ein Feedback oft ausbleibt.

Allgemein fällt mir auf, dass Antworten "hingepfeffert" werden ohne Nachkontrolle.

Nich schlimmer sind Aussagen wie:

Kauf Dir dies oder jenes, der Anbieter oder das Gerät taugt nichts.

Herzlichen Gruss und nochmals Dank für Deine Worte.

0
@Waldschratt

Ein WLAN-Signal wird niemals durch Störungen schwach. Es wird nur schlecht. Die Signalstärke, die angezeigt wird, ist aber immer noch gut bis sehr gut. Sämtliche Hinweise auf Störungen, Kanalwechsel etc. sind hier deshalb fehl am Platze, weil sie das Problem wohl nicht beheben. Deine letzten Absätze habe ich schon zur Kenntnis genommen, deshalb schrieb ich auch "kaum auf das Problem eingehst" und "zum Großteil am Thema vorbei". Recht hast Du beim Feedback, das gibt es kaum - lediglich an der "hilfreichsten Antwort" kann man abschätzen, was am Ende geholfen hat. Und Recht hast Du auch hier: "Kauf Die dies oder jenes" und die unreflektierte Empfehlung irgendwelcher Fritzboxen ist wirklich keine Lösung.

0

Was möchtest Du wissen?