WLAN-Router stürzt ständig ab?

1 Antwort

Hallo MrMassachusetts, gerne möchte ich helfen, allerdings habe ich noch ein kleines Verständnisproblem: Ein Repeater wird meines Wissen nicht mit einem LAN-Switch verbunden.

Nach allem was ich kenne, wird dein Repeater lediglich in eine Steckdose gesteckt und per WPS mit dem Router gekoppelt.

Oder reden wir von einem Accesspoint? Der wird in der Tat an einen LAN Port angeschlossen und sendet dann ein eigenes WLAN-Signal.

Um die Fehlerquelle eingrenzen zu können, habe ich eine Frage: Wenn du den Accesspoint aus deinem Netzwerk entfernst, funktioniert dann alles?

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

5

Man kann diesen Repeater entweder mit dem WLan verbinden oder mit LAN verbinden. In meinem Fall habe ich den Repeater mit LAN verbunden und in dem "Fritzbox-Interface" Konfiguiert.

Und wie entferne ich den Accesspoint aus meinem Netztwerk?

Mfg

0
49
@MrMassachusetts

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Einen Accesspoint kannst du aus dem Netzwerk entfernen, indem du die LAN-Anbindung trennst. 

Aber zu deiner Frage, warum das WLAN zusammenbricht: Sind diese Abstürze immer nur, wenn der AVM-Repeater im Netz ist? Oder anders herum: Wenn der Repeater nicht angeschlossen ist, dann ist alles gut?

Wenn dem so ist, dann muss ich dich an AVM verweisen. Denn diese Geräte sind nicht von uns und daher kann ich zur Konfiguration und zur Kompatibilität leider nichts sagen.

Welchen Router von uns nutzt du? Evtl. können wir an der WLAN Konfiguration im Router noch Einstellungen vornehmen, die die Situation bei dir verbessern.

Gruß
Kai M. von Telekom hilft

0
5
@Telekomhilft

Ich weiß nur dass es ein Speedport ist.

Bevor wir den Switch und den Repeater hatten, hat alles perfekt funktioniert.

0
49
@MrMassachusetts

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Hast du mal auf der Rückeseite des Speedports geschaut? Dort steht die genaue Bezeichnung.

Aber da du schreibst, dass alles bestens funktionierte als du den Switch und Repeater noch nicht genutzt hast, liegt der Verdacht nahe, dass die Fehler in deinem Netzwerk von genau diesen Geräten stammen.

Um nun heruaszufinden was es genau ist: Kannst du den Repeater auch ohne den Switch getreiben?

Gruß

Kai M. von Telekom hilft

0
5
@Telekomhilft

Ja. Den Switch habe ich nur angeschlossen, damit ich den Repeater und meinen PC mit Lan verbinden kann.

Mfg

0
49
@MrMassachusetts

Hallo MrMassachusetts,

da Kai aktuell nicht im Haus ist, übernehme ich einmal kurz.

Ich denke, worauf Kai hinauswollte, war Folgendes: Teste gern verschiedene Kombinationen aus, wie von Kai schon angeregt. So kann man die Ursache einkreisen.

Wie Kai denke ich auch, dass die Ursache beim Switch und dem Repeater zu suchen ist, da vorher alles bestens funktioniert hat.

Und bei Fremdgeräten wie dem AVM-Repeater ist der Hersteller dein Ansprechpartner.

Viele Grüße 

Jutta T. von Telekom hilft

0
5
@Telekomhilft

Vielen Dank für die Antwort. Ich werde jetzt verschiedene Kombinationen Versuchen und dann mal gucken wie und ob es dann irgentwann funktioniert.

Mfg Fynn

0

Fritz WLAN Repeater 300e Ist es nur konfigurierbar mit Fritzbox oder auch mit anderen Routern?

Guten Tag ich möchte mir gerne einen WLAN Repeater von Fritz kaufen . Meine Frage dazu wäre ob ich den WLAN Repeater von Fritz 300E auch mit meiner Telekom Router Box verbinden kann oder funktioniert das nur mit der Fritzbox??

...zur Frage

Warum bricht dauernd die Verbindung zum Router ab ?

Seit dem wir eine 100k Leitung haben(mit neuen Router) bricht die Verbindung zum Internet dauernd ab. Der Router ist ein ein Mietrouter von der Telekom. Vor der 100k Leitung ging alles prima, da haben wir aber auch eine FritzBox benutzt, kann das Problem am Router liegen(sind ca 8 Leute im Router).

...zur Frage

2 Telekom-Router miteinander verbinden

Hallo Community, Ich möchte gerne 2 Telekom Router miteinander verbinden. Den Router den ich derzeit benutze ist ein Telekom Speedport w724v. Kann ich an diesen jetzt auch an den alten Telekom Speedport w701v anschließen, da ich in ein paar Zimmern kein Wlan habe?

Danke im Voraus :-)

...zur Frage

Kann ich einen Telekom Speedport Router durch eine FritzBox ohne Umregistrierung austauschen?

Ich habe bisher einen 16000 Telekom Vertrag, da ich mit dem Speedport Router nicht zufrieden bin, möchte ich mir eine FritzBox kaufen, doch kann ich die ohne weiteres installieren, wenn ich die Zugangsdaten eingebe?

Oder muss ich noch bei der Telekom anrufen und die FritzBox dort registrieren?

Oder ist es schlichtweg unmöglich bei Telekom eine FritzBox zu verwenden?

...zur Frage

Speedport und Fritz!Box Router

Hallo,

ich würde mich freuen, wenn mir irgend jemand helfen kann, seit einiger Zeit, habe ich immer wieder Probleme, mit dem WLAN. Wir haben eine 16000er Leitung bei der Telekom, von denen jedoch nur 6000 maximal ankommen (wir wohnen auf dem Land, mehr geht da noch nicht). Naja, meine Eltern und ich, nutzten den gleichen Internet Zugang, mein Vater per DSL-Kabel und ich per WLAN unterstützt mit einem Repeater. Die ganze Zeit nutzte ich hierfür den Speedport W100 Repeater.

Als im Stockwerk darüber, eine 2. Leitung geschaltet und dazu auch ein 2. Router gesetzt wurde, fingen mehr und mehr die Probleme an. Unser Router schaltete sich sehr oft ab und wieder an und wieder ab und an, so dass es schon sehr nervig wurde, das Internet zu nutzen.

Ich wohne im Erdgeschoß, im 1. Stock befindet sich der Speedport W504V und im 2. Stock gibt es eine Fritz!Box 7360 und eine Fritz!Box 7320.

Meine Schwester sagte mir gestern, dass auch bei Ihnen oben, die beiden Router sich ständig an und ab schalten und dadurch sowohl das Internet wie auch das Telefon dann immer mal wieder nicht funktioniert.

Wegen dem Problem bei mir (uns), dachte bis gestern, dass es vielleicht mit dem Repeater zusammen hängt und habe mir einen neuen bestellt (Fritz!WLAN Repeater 310), der kam gestern an.

Ich habe mehrere Versuche gestartet, den Repeater, mit dem Speedport W504V zu verbinden, doch alle Mühe blieb erfolglos.

Ich versuchte es per WLAN, per WPS, per suche vom Speedport, jedoch alles Erfolglos. Der Speedport W100 Repeater, kann sich mit dem Speedport W504V auch nicht mehr verbinden.

Und selbst wenn ich direkt vor dem Router sitze, komme ich mit dem Notebook, nicht mehr ins WLAN.

Ich habe den Router auch mal auf Werkseinstellung zurück gesetzt, doch auch dieser Versuche blieb Erfolglos.

Nun dachte ich, dass vielleicht das WLAN Modul am Router defekt ist, doch jetzt kommt was komisches, denn mit meinem Smartphone, kann ich auf das WLAN zugreifen.

Kann mir bitte jemand helfen? denn ich bin langsam echt am verzweifeln hier.........

Der Router steht von meinem eigentlichen Notebook Platz schon ein gutes Stück weg, so dass ich von dort auch mit dem Smartphone nur schlecht ins WLAN komme, weshalb ein Repeater unumgänglich ist.

Mit dem DSL Kabel, funktioniert der Router nahezu problemlos.

Kann mir bitte jemand helfen? Ich bin nämlich langsam mit meinem Latein am Ende.

Ich bedanke mich schon mal im Voraus.

PS: Könnte der Telekom Techniker, beim Anschluß der obigen 2. Leitung etwas falsch eingestellt haben, weshalb die Router verrückt spielen? Die obige 2. Leitung, ist eine 25000er Highspeed Leitung von Quix. Die obige 1. Leitung, ist eine 2000er von 1&1.

...zur Frage

Kann man den Fritz WLAN-Repeater auch mit Router verbinden der nicht von Fritz ist?

Ich habe wegen der reichweite ein sehr schlechten Empfang und will mir deswegen einen WLAN-Repeater holen , da ist mir sofort der WLAN-Repeater von Fritz eingefallen , und meine frage ist , da ich kein Fritzbox Router habe sondern einen von telekom , ob ich diesen Fritz WLAN-Repeater an router verbinden kann welches nicht von Fritz ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?