WLAN Router oder Repeater mit 200 MBits/s Lan Schnittstelle?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das Ding in deinem Zimmer ist kein Repeater, höchstens ein WLAN-AP....

nimm einen beliebigen GBit-Switch, als Beispiel: https://www.amazon.de/dp/B000N99BBC und steck den an das Kabel das von deiner Fritz kommt, hier drann dann wieder den PC, WLAN-AP usw.....

Wenn du nur an deinem PC die volle Geschwindigkeit brauchst und nicht unbedingt per W-LAN, ist die günstigste Lösung an das Kabel, das von der FritzBox kommt, einen kleinen Gigabit-Switch zu hängen. Von dort ein LAN-Kabel weiter zum PC und ein LAN-Kabel zu deinem Access-Point (Repeater ist der falsche Begriff).

Definitiv ne Option die ich mir überlege, WLAN spuckt das Teil ja mit maximal 300 Mbit/s aus, nur LAN wird halt gedrosselt was mir bei meiner alten 50k Leitung nicht aufgefallen is aber mit 200k machts nen Unterschied :D

0

du hast keinen Repeater, sondern ein Access Oint, der am Router hängt. Frage ist, liefert dein Router 1000 Mbit/s? (das ist die nächste Stufe nach 100 Mbit/s, das sogenannte Gigabit-LAN). Denn sonst nutzt dir ein neuer Access Point mit schneller Schnittstelle nichts.

Ansonsten hat quasi jeder moderne Accesspoint schon Gigabit-LAN, du wirst also schon eine grosse Auswahl finden. 4 Ports sind eigentlich Standard.

Auch bei WLan gibt es verschiedene Standards, also aufpassen, dass du den neusten kaufst, zB

https://www.amazon.de/R6400-100PES-Wireless-802-11ac-Dual-Band-LAN-Ports/dp/B013SCBIV6/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1510245150&sr=8-7&keywords=Test+Wlan+Access+Points

Hey, das Netgear Teil sieht schick aus aber 90€ sind gerade ne Menge Geld :D also mein Hauptrouter is ne Fritzbox 6490, hab versucht was herauszufinden, nix genaues gefunden aber das Teil ist relativ neu und sollte sicherlich Gigabit-LAN haben oder?

0

Ganz sicher ist es dass ein Funknetz das durch ein Funknetz verstärkt wird auf jeden Fall ganz viel an Stärke verliert. Um einen sicheren WLAN zu verstärken darzustellen ist es am besten über die Steckdose ein eigenes Netz und von dort aus wieder zu WLAN rüber zu gehen. Dieses System nennt sich Dlan  nd es gibt mit Sicherheit sehr viele Anbieter im Internet die Kosten günstig zu bekommen sind. Ein WLAN repeating System also von WLAN zu WLAN ist wirklich grauenhaft. Bei dem anderen System schließt man eine Steckdose direkt an der Wand an und verkabelt dieses mit der Fritzbox bzw mit dem Router. Im anderen auch direkt an der Wand befestigt wird dann das WLAN ausgestrahlt. Die Systeme sollen allerdings nicht in einer Steckdosenleiste befestigt werden da sie sonst an Leistung sehr stark einbüßen bzw an Funktionalität verlieren. Hoffe hiermit geholfen zu haben Referenzen 20 Jahre PC-Spezialist jetzige Job Netzwerkadministration.

Es ist ja nicht von WLAN zu WLAN, der Repeater ist über Lan mit dem Hauptrouter verbunden, DLan hab ich mal getestet, war wirklich mies bei uns im Haus (Altbau, kack Leitungen ich weiß nicht woran es lag)

0

Lass dir doch zu Weihnachten D-LAN schenken. Bei Conrad kosten die um die 80/90 € . Damit hast du nicht viel Verlust, hast W-LAN und LAN in deinem Zimmer.

Tja dann heisst es verkabeln. Aber weg von meine Ohren denn die verdauen das Signal. Am Ende der Leitung ein Access Point und alles ist gut. Kabelleisten sind auch günstig. 

Was möchtest Du wissen?