Wlan Router Empfangsprobleme: Wieviele Kanäle hat man im 5GHz zur verfügung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

19 überlappungsfreie Kanäle stehen zur Verfügung, bei 2,4 GHz sind es zwar 13 Kanäle, von denen aber nur 3 überlappungsfrei und damit interferenzfrei sind.

Du bekommst zwar kaum Router, die nur bei 5 GHz arbeiten. Es sollte aber per Konfiguration möglich sein, die 2,4 GHz auszuschalten. Der Rechner muss jedenfalls auch die 5 GHz unterstützen. Gerade bei Mobiltelefonen ist das aber noch nicht bei allen Geräten der Fall. Nur wenige WLANs werden derzeit bei 5 GHz betrieben, deshalb bist Du mit großer Wahrscheinlichkeit ungestört.

Das ist ein wenig komplizierter - war ja wohl auch nicht anders zu erwarten. Der 802.11a Standard (5 GHz Bereich) hat eigentlich insgesamt 19 Kanäle (in Europa), aber im Freien dürfen davon z.B. nur 5 Kanäle verwendet werden (und sind meldepflichtig?). Reine 802.11a Router gibt es aber nur wenige. Heute sind vor allem die 802.11n Geräte und ganz neu sogar schon die 802.11ac im Einsatz -> diese verwenden zwecks Erhöhung der Geschwindigkeit sowohl Funkbereiche aus dem 2.4 GHz-Bereich, als auch aus dem 5 GHz Bereich gleichzeitig. Mit einem 802.11n Router hast du also das Problem des Kanalhaufens im 2.4 GHz Bereich trotzdem :-( Und wenn du einen reinen 802.11a Router nimmst, dann werden von allen 802.11n Geräten in deiner Umgebung diese Kanäle genauso schon belegt sein....vor allem auch immer gleich mehrere Kanäle gleichzeitig!

Die Aussage von tmueller1993 ist übrigens falsch: 5GHz wird vor allem deswegen genommen, weil diese eine wesentlich grössere Reichweite haben - nicht umgekehrt!

Die Aussage von tmueller1993 ist übrigens falsch: 5GHz wird vor allem deswegen genommen, weil diese eine wesentlich grössere Reichweite haben - nicht umgekehrt!

Die Reichweite wird durch eine erheblich höhere Sendeleistung erzielt. Wenn ich es richtig im Kopf habe, darf bis 1000 mW gesendet werden, im 2,4 GHz-Band nur 100 mW. Die doppelte Frequenz wird bei gleichen Umgebungsbedingungen viermal so stark gedämpft. Um also die gleiche Reichweite zu haben, benötigt man die doppelte Sendeleistung, höhere Reichweiten erfordern noch höhere Leistungen.

1

Heute sind vor allem die 802.11n Geräte und ganz neu sogar schon die 802.11ac im Einsatz -> diese verwenden zwecks Erhöhung der Geschwindigkeit sowohl Funkbereiche aus dem 2.4 GHz-Bereich, als auch aus dem 5 GHz Bereich

Die hohe Bandbreite wird durch die Anzahl der Funkmodule bestimmt, nicht durch die Kombination von Frequenzbändern. 802.11n unterstützt pro Funkmodul 150 Mbit/s. Aktuelle Geräte haben derzeit maximal 3 Funkmodule, macht maximal 450 Mbit/s. Der Standard sieht bis 4 Module vor, zusammen also 600 Mbit/s. Die Bandbreite von 150 Mbit/s wird durch verschiedene Maßnahmen erreicht, unter anderem auch durch Verwendung von 40 MHz breiten Kanälen (statt 20 MHz). Bei Endgeräten, die die breiten Kanälen nicht unterstützen, ist dann bei 130 Mbit/s statt 450 Mbit/s Schluss.

Es gibt Accesspoints, die drei Funkeinheiten pro Frequenzband haben, die unterstützen dann auf beiden Frequenzbändern 450 Mbit/s. Ich kenne jedoch kein Endgerät, dessen Funkschnittstelle gleichzeitig auf beiden Bändern arbeitet. Bandbreite kann man so also nicht gewinnen.

Mit einem 802.11n Router hast du also das Problem des Kanalhaufens im 2.4 GHz Bereich trotzdem

Natürlich existieren die WLANs noch, aber sie stören nicht.

1
@user353737

Mit einem 802.11n Router hast du also das Problem des Kanalhaufens im 2.4 GHz Bereich trotzdem

Natürlich existieren die WLANs noch, aber sie stören nicht.

Das habe ich noch nicht richtig versanden. Warum stören die bei einem n-Router nicht? Es gibt ja n-Router die nur im 2.4GHz Bereich arbeiten.

0
@Affimklo

Richtig, es gibt reichlich n-Router, die nur bei 2,4 GHz arbeiten. Ein 5-GHz-Funkmodul ist schließlich auch eine Preisfrage. Da stören die anderen WLANs natürlich. Ich bezog mich jedoch auf die Fragestellung, in der vom Wechsel auf 5 GHz die Rede war. Dort kann es Dir egal sein, was andere g- oder n-Router vor sich hin plaudern.

1
@user353737

Wenn du kein Endgerät kennst, das gleichzeitig auf beiden Funkbändern arbeitet, dann bist du ein Wunder - ich kenne nämlich kaum ein Gerät, welches das nicht kann :-)) Als Bestätigung hier aus einem Whitepaper des Branchen-Führers Cisco: ".....Die Mehrzahl der heute angebotenen Wi-Fi-Geräte und Access Points unterstützen Dual-Band-Technologie, d.h. sie arbeiten sowohl bei einer Frequenz von 2,4 GHz als auch bei 5 GHz." (http://www.cisco.com/web/DE/pdfs/products/Wireless_Overview_v03.pdf)

0
@suessf

Ich schrieb "gleichzeitig". Dual-Band bedeutet, sie haben zwei Funkschnittstellen, eine für 2,4 und eine für 5 GHz. Dass die Geräte gleichzeitig darauf arbeiten, sich also gleichzeitig mit zwei APs verbinden, ist eine andere Sache. Abgesehen davon würde das immer noch nicht zur Erhöhung der Bandbreite beitragen, denn das Endgerät verwendet genau eine Netzwerkschnittstelle gleichzeitig.

0

Und noch ein Nachtrag:

Heute sind vor allem die 802.11n Geräte und ganz neu sogar schon die 802.11ac im Einsatz -> diese verwenden zwecks Erhöhung der Geschwindigkeit sowohl Funkbereiche aus dem 2.4 GHz-Bereich, als auch aus dem 5 GHz Bereich gleichzeitig

ac-Geräte gibt es so gut wie gar nicht, schon gar nicht im Endverbrauchersegment. Ich kenne auch keine Clients, die das unterstützen. Der Standard ist also noch nicht erwähnenswert. ac verwendet auch seine eigenen Technologien, um Bandbreite zu gewinnen, u.a. Kanäle bis 160 MHz Breite. Eines nutzt ac aber sicher nicht: 2,4 GHz. ac arbeitet ausschließlich auf 5 GHz.

1

Wikipedia: WLAN nach IEEE 802.11h (maximal 54 Mbit/s brutto) arbeitet im 5-GHz-Band, in dem ein größerer Frequenzbereich (455 MHz Bandbreite) zur Verfügung steht und damit 19 nicht überlappende Frequenzen (in Deutschland) lizenzfrei nutzbar sind.

Wie kann mein Computer das 5GHz Netzwerk erkennen?

Hallo zusammen, Der Router ist schon eingestellt, aber bei meinem Computer wird das 5GHz Netzwerk nicht angezeigt, nur das 2.4GHz. Wie finde ich heraus dass 5GHz überhaupt unterstützt wird? MLG

...zur Frage

2.4 und 5 ghZ gleichzeitig nutzen?

Hallo und zwar,
Kenne ich mich mit WLAN Router und dem Kram nicht so gut aus. Hinten steht drauf
2.4 ghz- das Passwort und den Namen des WLAN
Dasselbe  auch bei 5ghz.
Ich weiß das 2.4 ghz bessere Reichweite hat aber wie ist das jetzt? Kann mein Bruder die 2.4ghz nutzen und ich gleichzeitig die 5ghz oder wie stellt man sowas um?

...zur Frage

Router von 2.4GHz in 5GHz umwandeln?

Hallo Leute

Eine wichtige Frage:

Wie kann ich meinen neuen Router (Netduma R1) mit meinem alten Router miteinander verknüpfen, sodass sich alle Geräte mit dem Netduma R1 Router verbinden? Leider kann der Netduma R1 Router nur 2.4GHz funken, aber mein alter Router beides (2.4Ghz & 5GHz). Grund: Netduma R1 ist speziell gegen lags im Netzwerk konzipiert und funktioniert super, aber leider ist das 2.4GHz Netzwerk im W-Lan Bereich um einiges langsamer als vorher, aber dafür stabiler. Funktioniert meine Idee? Den alten Router als "Funker" benutzen und den Netduma R1 als Haupt-Router

Viele Dank für die Hilfe!

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwichen einer 2.4ghz leitung und einer 5ghz leitung?

Will mir neues wlan holen und mir wird etwas von 5ghz gesagt wie kann ich das beantragen?
Was muss ich da sagen nicht das ich denen etwas erzähl wovon ich nichts weis?

...zur Frage

Wlan Router Stahlwände?

Jemand Empfehlungen für einen Router der eine hohe Reichweite hat oder das Signal stärker sendet und was ist der unterschied zwischen 2.4Ghz und 5Ghz bei einem router?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?