WLAN Router DHCP IP-Vergabe streikt

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vllt hat der Router nach 3 Jahren nen Schaden weg? Auch wenn es komisch klingt, würde ich diese Möglichkeit nicht ausschliessen.

Ich hab das selbe Gerät zu Hause und ab und zu Probleme damit. Wenn der Router nach einem Reset komplett neu eingerichtet wird, klappt wieder alles. Zur Zeit ist es so, dass der Router an sich problemlos läuft; nur der Laptop meines Sohnes fliegt in unregelmässigen Abständen aus dem WLAN.

Aber du kannst bei so einer Änderung bezügl. fest zugewiesener IP-Adressen einfach einmal den DHCP-Bereich verschieben. In dem Fall MÜSSEN sich alle Geräte bei der nächsten Neuanmeldung eine neue IP holen...

Das hatte ich auch gedacht und probiert, mit dem DHCP Bereich, aber pustekuchen....

Als ob die Vorgaben nicht existieren würden... Wie gesagt erst das "Anschubsen" brachte dann wieder alles ins Lot...

Und gerade wieder das Problem... Es lief alles Rund, Handy versucht ins WLAN einzuklinken, keine Verbindung, plötzlich entgegen aller Vorgaben eine 169.xxx.xxx.x IP vergeben worden vom DHCP-Server, was ja voll dem 192.168.x.x Bereich widerspricht... Leicht wütend ein anderes Gerät gestartet, was gestern Problemlos lief, ebenso 169.xxx.xxx.x und nichts geht....

Router neu gestartet, alles läuft, aber für wie lange.... Ich habe das Gefühl, dass je mehr Geräte sich einklinken, desto eher dieser Ausfall auftritt....

0

Zwar lange her, aber ja, er war doch defekt ;)

Nachträglich die hilfreichste Antwort ;D

0

Vorweg: IP-Adressen, die mit 169.254 beginnen bedeuten, dass du keine Verbindung zu irgendeinem DHCP-Server hast!

Aber bevor ich mich hier über DHCP technisch auslasse, möchte ich einen ganz anderen Aspekt einbringen: Warum arbeitest du zuhause mit statischem DHCP? Das macht NIEMAND! Statische DHCP-Adressen machen nur in ganz seltenen Fällen Sinn (z.B. bei Drucker in grösseren Firmennetzwerken, damit man sie einfacher zügeln kann, ohne dass man dann jedes Mal den Drucker umkonfigurieren muss, sondern dass man das einfacher an zentraler Stelle machen kann...). Vorschlag: Stell einfach alles auf DHCP / automatisch ein und vergiss die "reservierten" DHCP-Adressen. Möchtest du manuell Adressen vergeben, dann ist das auch OK - in dem Fall natürlich ausserhalb des DHCP-Adressbereichs, damit es zu keinen Adress-Konflikten kommt.

Was möchtest Du wissen?