WLan: Repeater oder Powerline?

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Powerline 100%
Repeater 0%

6 Antworten

Powerline

Technisch gesehen gar keine Frage! Du kannst dir das ganze einfach so vorstellen: Auch ein Repeater muss ja zum anderen AccessPoint eine Verbindung via WLAN herstellen, also auch dieser geht dann durch deine dicken Mauern.... Ich habe nie verstanden, was dieser Blödsinn mit den Repeatern soll - zumindest nicht zuhause, wo man doch eigentlich immer mit einem Kabel oder mit DLAN (=Powerline) eine bessere Alternative hat.

Powerline

Ich würde dir zu Powerline raten. Die Übertragungsrate der 500 Mbit Powerline-Adapter ist auf jeden Fall schneller und stabiler als die deines WLANs, besonders wenn noch Störfaktoren wie dicke Wände dazwischen sind.

Meine Erfahrungen habe ich mit dem Fritz!Repeater und einer zweiten Fritz!Box als Repeater gemacht. Es war nicht immer ganz eindeutig und einfach, die Dinger einzurichten, aber mit etwas Geduld hat es geklappt und funktioniert seitdem tadellos.

Repeater würde ich nur dann einsetzen, wenn die Basisstation nicht zu weit weg vom Repeater ist und dieser noch ein brauchbares Signal mit verwertbarer Datenrate empfängt.

Wenn die Übertragung über zwei oder mehr Stockwerke gehen soll, kann ein Powerlineadapter besser geeignet sein. Allerdings sollten beide Stellen - Sender und Empfänger - im selben Stromkreis, bzw. demselben Sicherungskasten angeschlossen sein. Wenn das nicht der Fall ist, kann die Datenrate so weit runter gehen, dass es keinen Sinn mehr macht. Sicher voraussagen kann man das aus der Ferne nur ganz schlecht. In so einem Fall würde ich dann einen Repeater in einem zwischenliegenden Geschoss als Reichweitenextender aufstellen.

bei mir ist es eher anders herum, ich habe mit repeatern eine schlechte erfarhung gehabt. nimm powerline. einfach in die steckdose, netzwerkabel rein und fertig.

Was möchtest Du wissen?