Wlan Modem das Wlan empfängt und sich einloggen kann(mit Sicherheitsstufe ID und Passwort abfrage) und dann einen neuen Wlan Punkt erstellt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wo wird denn die ID und das Passwort genau eingegeben?
Mit einer genauen Beschreibung des Vorganges können wir auf das verwendete Verfahren schließen und folglich nennen welche Geräte geeignet sind.
Doe Geräte im Link machen eher weniger Sinn.

Also schildere einfach mal chronologisch, was du tun müsstest, um ins Internet zu kommen, wenn du einen neuen Laptop hättest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinSchlauXD
06.03.2017, 20:59

Ich wohne in einer Wohngemeinschaft wo jeder Zugangsdaten bekommen hat (Identität und Passwort) Sicherheitsstufe: 802.1x EAP EAP-Methode: PEAP der Hauptrouter steht in einem andren Gebäude. Ich tippe also meine (anonyme) Identität und mein Passwort ein und kann somit im wlan surfen also 1.sicherheit : 802.1x EAP wählen 2.Identität eingeben 3.passwort eingeben was ich erreichen möchte: mithilfe eines Gerätes in meinem zimmer am wlan anmelden (aufgrund der hohen sicherheitsstufen nicht bei jedem modem möglich da man oft nur das eingeben kann und somit rausgeschmissen wird weil die Identität fehlt. das modem wählt sich also in das wlan im Hauptgebäude ein und erstellt ein neuen wlan punkt in meinen zimmer wo ich mit einem lan kabel, Internet über einen switch alles verteilen (ps4,tv,pc usw.) kennen sie ein solches Gerät?

0
Kommentar von asdundab
06.03.2017, 21:44

Dann brauchst du einen Repeater, der das Verschlüsselungsverfahren 802.1x EAP unterstützt, ich suche mal kurz einen raus.

0
Kommentar von IchBinSchlauXD
07.03.2017, 16:39

schon einen gefunden?

0
Kommentar von asdundab
07.03.2017, 18:45

Soweit ich gesehen habe unterstützen die gängigen Repeater kein 802.1x EAP. Ich habe die Konfiguration gestern Abend mal nachgebaut. Ich konnte mich mit einem Tp-Link TL-WR841N mit DD WRT (für OpenWRT reicht ohne weiteres der Speicher nicht aus) als Client einloggen. So hätte man schon mal ein LAN, das über Ethernet Ports herausgegeben wird; dahinter könnte mandanm einen Accesspoint für ein eigenes WLAN dahibterhängen, das würde aber die Sicherheutsfeater des übergeordneten Netzes zur Nichte machen, da man doeses vermutlich nur wpa2-psk verschlüsseln würde.

0
Kommentar von asdundab
07.03.2017, 18:48

Also diese Konfiguration würde somit mindestens dann Sinn machen, wenn man nur Ethernet Port und kein eigenes WLAN benötigt. Für ein eigenes WLAN mit 802.1x EAP wäre ein OpenWRT fähiger Router mit genügend Flash Speicher sinnvoll. Letzters ist aber von der Konfiguration nicht zu unterschätzen.

0
Kommentar von IchBinSchlauXD
07.03.2017, 19:14

hey!:) danke das du mir schon so weit geholfen hast! also ich würde schon gerne Lan (und falls ohne zu großen Aufwand auch wlan da ich einen wpa2 Standart modem hab) abgreifen können also könnte ich mit deinem besagten repeater alles realisieren? könntest du mir einen link auf Amazon.de schicken da ich einen router mit DD WRT nicht direkt gefunden habe -

0
Kommentar von asdundab
07.03.2017, 22:51

Das ist das oben bezeichnete Gerät, das habe ich allerdings nur verwendet, da ich es gerade zum Testen rumliegen hatte. Kaufen solltest du es nicht, da DD WRT nur bis zur Hardwarerevision v9 unterstützt wird und die aktuellen Geräte Revision v11 sind. (Meiner war v9)

0
Kommentar von asdundab
07.03.2017, 23:11

Du müsstest dich zum Einrichten erst mit dem Gerät verbinden im Webinterface Firmware Update auswählen und die DD WRT Firmware, die du vorher herubtergeladen hast als upzuloadende Datei auswählen und dieses "Update" durchführen. Das dauert dann ca. 2 Minuten, dann ist DD WRT auf dem Gerät. Somit kann es dann an die Einrichtubg gehen.

0

das hat nichts mit einem "Modem" zu tun....

was du suchst nennt sich WLAN-Repeater, damit verbindest du dich zu einem bestehenden WLAN-AP/-Router (benötigst du nur das WLAN-Passwort) und dieser Repeater erstellt dir auch ein "eigenes" WLAN, womit sich deine WLAN-Geräte verbinden können

Zugriff brauchst du auf den anderen Router nicht, solange du auch so per WLAN dort verbinden könntest

dieser Repeater muß aber dort aufgestellt werden, wo das WLAN-Signal des anderen WLAN-Routers nocht gut ist, denn mit einem schlechten Signal kann auch kein Repeater eine gute WLAN-Verbindung herstellen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von IchBinSchlauXD
06.03.2017, 19:16

das Problem ist ich suche was wo ich auch die ID eingeben kann. gibts sowas? Sonst komm ich da nicht rein...

0

Was möchtest Du wissen?