Wlan Fritzbox probleme?

4 Antworten

Im Menü der Fritz Box kann man für jeden angemeldeten Rechner, Handy, etc. eine Online-Zeit und Nutzung nach Tagen und Stunden einrichten.

Viele Eltern freuen sich über diese Funktion, da ganz einfach für ihre Kinder es automatisch eingestellt werden kann.

Meistens dann wenn die Kinder ihre Pflichten wie Hausaufgaben und so nicht machen. Also wirklich die Eltern fragen. Auch wenn sie es nicht zugeben, dürften sie da mehr wissen.

Mein Setting ist eine Fritz Box und per LAN angeschlossen ein weiterer WLAN Router der via Fritz Repeater erweitert wurde. Seit kurzem habe ich ebenfalls diese Blocked Problematiken wenn ich nicht im Funknetz der Fritz angemeldet bin. Sieht so aus, dass die Fritz Box denkt man will die Kindersicherung umgehen wenn man im 2. Funknetz angemeldet ist. Nervt sehr und im Moment ist die scheinbar einzige Lösung sich direkt an das Fritz WLAN anzumelden und den 2. Router zu meiden.

Das heißt eigentlich das da eine zeitsperre eingestellt ist(also das der ruter ab einer bestimmten Zeit abgestellt wird)

Vpn von fritzbox hinter netgear-wlan nutzen?

Guten Tag in die Expertenrunde.

Ich bin vor kurzem Umgezogen und möchte in meiner ersten eigenen Wohnung meinen Traum einer VPN-Verbindung realisieren. Dies möchte ich mit vorhandenen Geräten bewerkstelligen.

Aktuelle Situation: Anbieter ist Kabel-Deutschland, die Einwahl erfolgt also über ein Kabelrouter mit intigriertem WLAN, welches aber abgeschaltet ist. Das Modem befindet sich derzeit im Bridge-Betrieb und gibt per LAN die öffentliche IPv4 an ein NETGEAR WNR3700v4 weiter, welcher als Firewall, DHCP-Server und WLAN fungiert, also praktisch mein Haupt-Gerät. Es besitzt die Feste IP 192.168.178.1.

An das NETGEAR-Gerät ist eine FritzBox 7270 per LAN 3 angeschlossen, welche die feste IP 192.168.178.2 besitzt und weder DHCP bietet noch eine aktive WLAN-Verbindung besitzt. Aktuelle Funktion der Fritzbox ist das bereitstellen der Analogen Telefonverbindung des Kabelmodems ins WLAN-Netzwerk, um den Festnetzanschluss vom Smartphone aus zu nutzen. Ausserdem im gleichen Zug dient das Gerät als Anrufbeantworter.

Soweit funktioniert das ganze auch, allerdings sind jetzt noch 2 Wünsche offen, bei denen ich nicht weiterkomme:

VPN (zB über MyFritz) und erreichbarkeit des NAS (Angeschlossen an den NETGEAR-Router mit fester IP 192.168.178.3) über das Internet als eigene "Cloud". Gerne auch direkt die Nutzung der Festnetzleitung über das VPN-Netz via FritzFON.

Den Part der DYN-DNS übernimmt der NETGEAR-Router, da die Fritzbox ja keine Einwahl kann.

Ich hoffe ihr Versteht den aktuellen Stand der Dinge und mein Ziel. Ich hoffe,das ganze lässt sich umsetzen.

PS: Die Fritzbox nutze ich nicht als Haupt-Router, da sie weder 5GHz-WLAN noch 1Gibit LAN kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?