Witwenrente versagt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ist normal das die kürzen wenn du über bestimmte höhen kommst.sende ihnen den neuen steuerbescheid zu von der klasse 1 dann kann es sein das sie wieder zahlen.wird doch in den bescheiden ganz genau erklärt weshalb und warum,die halten sich an die gesetze dazu und begründen es nach denen

Es wird immer vom Bruttolohn ausgegangen. Der Wechsel ihrer Steuerklasse ist ihr "Privatvergnügen" und interessiert die RV nicht. Eine Änderung der Einkommensanrechnung erfolgt somit nur, wenn sich ihr Bruttogehalt ändert.

Vor allen Dingen. Das Finanzamt würde Ihr was anderes sagen würde Sie als Witwe Steuerklasse 3 behalten. Sie MUSS die 1 nehmen.

0
@wolle51

Das ist aber der RV egal. Diese geht IMMER vom Bruttogehalt aus!

0

googel mal "wittwenrente an wann einkommen". Dann kommst du auf die Seite der Deut.Rentenversicherung, da steht alles, was du wissen willst.

Die Antwort war sehr gut , ich habe rückwirkend 4 Jahre Zeit alles zu regeln. Es ist also nichts verloren . So long

0
@castore

Aber Hallo castore. So schnell wie möglich handeln. Was ist denn wenn Ihnen doch Witwenrente zusteht. Wäre nicht das erste mal, dass sich die Rentenversicherung irrt.

0
@wolle51

Oder dass die RV von Änderungen des Einkommens von den Rentenberechtigten nicht informiert wurde! Die RV ist keine NSA, die alle Daten hat!!!

1

Das solltest du mit der Rentenversicherung klären.

Sie berechnen zuerst Ihren Jahresbruttolohn mit Weihnachtsgeld,Urlaubsgeld usw. Dann teilen Sie diesen durch 12 und haben den Bruttomonatslohn.Von diesem dürfen Sie 40% Soz. Versicherung abziehen.Das ergibt dann den anrechenbaren Nettolohn. Sie haben einen Freibetrag von 743 Euro. Diesen Freibetrag ziehen Sie vom anrechenbarem Nettolohn ab. Von dem Rest müssen Sie sich 40% anrechnen lassen. Das heisst: Wenn diese 40% höher sind als die 55% oder 60% Rente die Sie zu gute haben vom verstorbenen Ehegatten erhalten Sie keine Witwenrente mehr. Ist der Betrag niedriger müssen Sie trotzdem diesen Betrag von der Witwenrente abziehen. Dann ist dies der Betrag von der Rente des Ehemannes. Verheiratet vor 2002 erhält die Witwe 60% der Rente des Verstobenen. Nach 2002 nur noch 55%. Rechnung; Monatslohn: 2500 Euro - 40% ergibt anrechenbaren Nettohn 1500 Euro - Freibetrag 743 Euro ergibt 757 Euro davon 40% ergibt dann 302 Euro. Und diese 302 Euro wird der Witwenrente angerechnet. Hatte Ihr Mann eine Bruttorente von 1000 Euro erhalten Sie eine Witwenrente von 600 Euro. Von den 600 Euro ziehen den anrechenbaren Betrag von 302 Euro ab. Dann ist die Witwenrente 298 Euro.

Was möchtest Du wissen?