Witwenrente für meine Mutter

6 Antworten

Habt ihr die Landwirtschaft noch? Dann wäre auch deine Mutter dort pflichtversichert als mithelfendes Familienmitglied.

Ansonsten hätte sie beim Tod ihres Mannes Anspruch auf Witwenrente (sowohl von der gesetzlichen als auch der landwirtschaftlichen Kasse)

Da sie 1958 geboren ist, hätte sie noch die Möglichkeit freiwillige Beiträge für eine eigene rentenversicherung zu entrichten. Evtl. hat sie ja mal nach der Schule eine Ausbildung gemacht. Was hat sie denn bis zum 26. Lebensjahr gemacht? Außerdem stehen ihr Kindererziehungszeiten zu. Sie muss insgesamt nur 60 Monate nachweisen, um einen eigenen Anspruch zu haben. (Dieser wäre dann zwar minimal, würde aber nicht auf die Witwenrente verrechnet)

Ja. aber erst mit fast 67 Jahren. bis dahin isses noch lang.

0

Tja, da wirst du wohl der Mama etwas aushelfen müssen... es sein denn dein Vater hat jetzt über 5000 monatl. Dann reicht es später auch noch für mama alleine. Mfg

Dann kann sie besser meinen Vater jetzt folgen.

0
@Fubelt

Das ist echte Liebe.... Weil du ihr nicht 100 Eur rüberreichen willst soll sie Vater nachfolgen... ist ja voll die Höhe!!!! Schäm dich!!!! Hast du ein Rad ab?

0
@ichhierundda

Entschuldigung. Das war Sarkasmus! Zum Leben zu wenig, zum sterben zu viel. Schade darum was hier passiert ist. Selber verdiene ich nicht so viel. Hundert Euro sind für mich viel Geld. Wollen schon, aber Können weniger. Das ist die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Es spricht sich, oder wie hier, tippt es alles sich einfach ein, wenn man nicht hautnah das erlebt was ich jetzt miterlebe. Das war der dritte Tote innerhalb von 2 1/2 Monaten. Im Dezember starb mein Großvater und im Februar meine Großmutter. Mein Großvater hatte ein schnellen, gnädigen Tod. Meine Großmutter (Schlaganfall) und mein Vater (Prostatakrebs) haben lange gelitten. Ich habe die beiden quasi Sterben sehen. Und dann soll ich mich schämen das ich im Angesicht dessen das meine Mutter diese kleine Rente bekommt und ich im Schockzustand oder was auch immer man das nennen mag ein Zitat ablasse was nicht gerade korrekt ist, aber die Lage auf den Punkt bringt?!

Vielleicht kannst du ihr 100,- € im Monat zustecken? Verzeihung! Das war wieder Sarkasmus!

0
@Fubelt

Wenn sie wqeniger hätte als die Grundsicherung, bekäme sie aufstockend Geld. So gering ist die Rente des Vaters aber keineswegs gewesen.

0
@DerHans

ok. Sarkasmus kann man hier nicht hören. >Mein Beileid zu den dreien. Mfg

0

das hängt davon ab wie hoch die rente deines vaters ist oder er im moment verdient denn das müsste schon etwas höher sein damit man nur von der witwenrente leben kann

Was möchtest Du wissen?