Witwenrente für meine Mutter. Wie würde meine Mutter nach dem Tod ihres Mannes finanziell abgesichert sein?

5 Antworten

Habt ihr die Landwirtschaft noch? Dann wäre auch deine Mutter dort pflichtversichert als mithelfendes Familienmitglied.

Ansonsten hätte sie beim Tod ihres Mannes Anspruch auf Witwenrente (sowohl von der gesetzlichen als auch der landwirtschaftlichen Kasse)

Da sie 1958 geboren ist, hätte sie noch die Möglichkeit freiwillige Beiträge für eine eigene rentenversicherung zu entrichten. Evtl. hat sie ja mal nach der Schule eine Ausbildung gemacht. Was hat sie denn bis zum 26. Lebensjahr gemacht? Außerdem stehen ihr Kindererziehungszeiten zu. Sie muss insgesamt nur 60 Monate nachweisen, um einen eigenen Anspruch zu haben. (Dieser wäre dann zwar minimal, würde aber nicht auf die Witwenrente verrechnet)

Ja. aber erst mit fast 67 Jahren. bis dahin isses noch lang.

0

das hängt davon ab wie hoch die rente deines vaters ist oder er im moment verdient denn das müsste schon etwas höher sein damit man nur von der witwenrente leben kann

Tja, da wirst du wohl der Mama etwas aushelfen müssen... es sein denn dein Vater hat jetzt über 5000 monatl. Dann reicht es später auch noch für mama alleine. Mfg

Dann kann sie besser meinen Vater jetzt folgen.

0
@Fubelt

Das ist echte Liebe.... Weil du ihr nicht 100 Eur rüberreichen willst soll sie Vater nachfolgen... ist ja voll die Höhe!!!! Schäm dich!!!! Hast du ein Rad ab?

0
@ichhierundda

Entschuldigung. Das war Sarkasmus! Zum Leben zu wenig, zum sterben zu viel. Schade darum was hier passiert ist. Selber verdiene ich nicht so viel. Hundert Euro sind für mich viel Geld. Wollen schon, aber Können weniger. Das ist die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Es spricht sich, oder wie hier, tippt es alles sich einfach ein, wenn man nicht hautnah das erlebt was ich jetzt miterlebe. Das war der dritte Tote innerhalb von 2 1/2 Monaten. Im Dezember starb mein Großvater und im Februar meine Großmutter. Mein Großvater hatte ein schnellen, gnädigen Tod. Meine Großmutter (Schlaganfall) und mein Vater (Prostatakrebs) haben lange gelitten. Ich habe die beiden quasi Sterben sehen. Und dann soll ich mich schämen das ich im Angesicht dessen das meine Mutter diese kleine Rente bekommt und ich im Schockzustand oder was auch immer man das nennen mag ein Zitat ablasse was nicht gerade korrekt ist, aber die Lage auf den Punkt bringt?!

Vielleicht kannst du ihr 100,- € im Monat zustecken? Verzeihung! Das war wieder Sarkasmus!

0
@Fubelt

Wenn sie wqeniger hätte als die Grundsicherung, bekäme sie aufstockend Geld. So gering ist die Rente des Vaters aber keineswegs gewesen.

0
@DerHans

ok. Sarkasmus kann man hier nicht hören. >Mein Beileid zu den dreien. Mfg

0

Witwenrente und Unfallrente?

Meine Mutter bezieht seit November 2015 die grosse Witwenrente. Mein Vater erhielt Altersrente welche durch eine Unfallrente gekürzt wurde . Bei der Berechnung der Witwenrente wurde die gekürzte Altersrente zur Berechnung der Witwenrente zu Grunde gelegt . Die unfallrente meines Vaters entfällt . Hätte bei der Berechnung der Witwenrente nicht die volle rente meines Vaters ,also ohne Kürzung wegen Unfallrente als Berechnungsgrundlage  dienen müssen?

...zur Frage

Kann man sich noch verlieben wenn man über 50 ist?

Ich bin Anfang 50 und seit 12 Jahren Witwe. Nachdem ich mein Leben wieder gut im Griff habe und finanziell abgesichert bin, möchte ich mich gerne nochmal verlieben. Das funktioniert aber irgendwie nicht. Obwohl ich des öfteren Männer kennen lerne (beim Sport, auf der Arbeit, in Cafés etc.) empfinde ich rein gar nichts für irgend jemanden. Mit dem Tod meines Mannes hat das nichts zu tun, den habe ich mittlerweile verarbeitet. Funktioniert "verlieben" nur, wenn man jünger ist? Kennt jemand so eine Situation?

...zur Frage

Mein Vater ist im Feb. gestoben, er hat eine kleine Rente aus Kroatien bezogen, weiß jemand evtl.ob es für meine Mutter auch aus HR einen Teil Witwenrente gibt?

...zur Frage

Hat meine Mutter anspruch auf Witwenrente?

Meine Mutter arbeitet 70% und hat ein netto Einkommen von 1500€ . Hat sie da ein Anspruch auf Wittwenrente? Meine Eltern waren seit 1984 verheiratet.

...zur Frage

wie kann eine witwe, im namen ihren verstorbenen mannes einen Antrag stellen-

sie ist witwe und alleinerbin, die ehe war kinderlos. jahre später bekommt sie ein kind von ihrem freund und gibt dem kind per einbenennung den namen des leiblichen vaters.die beziehung scheitert da der freund sich neu verleibt. der vater des kindes zahlt weder unterhalt noch kümmert er sich um das kind. in all den jahren wird das kind finanziell über die witwenrente ihres verstorbenen mannes versorgt und kranken versichert. das kind geht mit seiner mutter regelmäßig zum grab des mannes der für ihn sorgt. das kind kann sich mit dem namen des leiblichen vaters Nicht identifiziern. der leibliche vater lehnt eine namensänderung ab. mutter will nun wissen, ob der verstorbene mann der über jahre hin für das kind mit der witwenrente sorgt, ob ein recht daruf besteht, das das kind sein namen tragen draf.

...zur Frage

Kürzung der Rente/Witwenrente

Hallo,

meine Mutter ist noch so rüstig, dass sie einen 450€ Job angenommen hat. Sie bekommt aber von der Rentenkasse 505€ Altersrente + 623€ Witwenrente.

Wie hoch ist die Rentenkürzung?

Sie traut sich nun nicht mehr arbeiten zu gehen, da sie Angst hat, dass man Ihr zu viel von der Rente kürzt und sie kräftig zurückzahlen muss.

Sie arbeitet seit Juli 2014 dort und hat bis Februar schon vorgearbeitet. Das sind 7 Monate.

Bei dem ganzen jungle hier im Internet, komme ich mit der Berechnung nicht klar!

Kann mir jemand helfen, der Ahnung davon hat?

Wenn Ihr was abgezogen wird, dann wie viel und wovon? Witwenrente? Eigene Rente?

Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen.

MfG Ph.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?