wisst irh was frauen und männer in der zeit 1870 (deutsches reich) trugen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst hier differenzieren.

Menschen, denen es finanziell gut ging (Adel, gehobenes Bürgertum, Unternehmer etc.) kleideten sich wie schon erwähnt nach der jeweiligen Mode und die orientierte sich primär am sogenannten viktorianischen Stil (benannt nach der britischen Königin Victoria). Großbritannien galt damals wegen seines Vorsprungs in der Wirtschaft (die Industrialisierung setzte dort früher ein) und seiner vielen Kolonien in der ganzen Welt als ziel- und wegweisend.

Die einfache Bevölkerung war zum erheblichen bitterarm. Auf dem Land gab es zwar keine Leibeigenschaft mehr; die Bauern waren aber weitgehend von den Grundbesitzern und Großbauern abhängig. Bestenfalls gab es einen "Hungerlohn" für die Bauern; meist sogar nur freies Essen und Unterkunft. In der trügerischen Hoffnung auf ein besseres Leben drängten immer mehr Menschen als benötigt wurden in die Städte. Dort hatte gerade das industrielle Zeitalter in Deutschland so richtig begonnen. Dies hatte zur Folge, dass die Mieten in den Städten ins unermeßliche stiegen (oft lebten die Menschen auch in Wellblechhütten vor der Stadt) und absolute Dumping-Löhne gezahlt wurden. Die Unternehmer konnten sich dieses Verhalten leisten, da es lange Zeit keine Schutzgesetze oder Tarifverträge gab und wie gesagt ja mehr als genug Arbeitskräfte vorhanden waren. Oft ließ man sogar Kinder arbeiten, weil man denen noch weniger zahlen konnte.

Entsprechend bescheiden war auch die Kleidung der einfachen Menschen auf dem Land und in der Stadt. Sie war aus derbem Stoff, damit sie möglichst lange hielt bzw. aus einfachen Leinen.

Farbenvielfalt gab es im Grunde keine. Es dominierten weiß, schwarz, dunkelblau und braun.

Aus besagten finanziellen Gründen wurde zerschlissene Kleidung nicht gegen neue ersetzt, sondern solange geflickt bis es nicht mehr anders ging.

Schuhe waren häufig ein Luxus. Man hatte in der Regel nur ein Paar und Kinder, deren Fußgröße sich noch veränderte gingen überwiegend barfuss.

Was möchtest Du wissen?