Wisst ihr eine schöne Weihnachtsgeschicht bzw. Gedicht für Kinder?

4 Antworten

Eine schöne Geschichte gibt es von einem Jungen, der in einem Kinderheim aufwachsen musste. Die Erzieherinnen waren damals sehr grausam. Der Junge hat im Sommer einen Fluchtversuch gemacht und bekommt deshalb an Weihnachten als Einziger kein Geschenk. Alle anderen Kinder bekommen eine schöne Apfelsine geschenkt und der Junge wird während der Bescherung ins Bett geschickt. Als es dann später am Abend ist, kommen die anderen Kinder in den Schlafsaal und sehen den traurigen Jungen im Halbdunkel. Einer der Kinder legt ihm etwas Rundes in die Hand, das etwas kalt, feucht, klebrig ist. Der Junge wundert sich, was das wohl ist. Er befühlt es, aber es fällt schon leicht auseinander. Da merkt er, dass es eine Apfelsine aus vielen einzelnen Schnitzen ist. Wo die wohl herkommen?

Leider weiß ich nicht, wie der Autor und der Name der Geschichte heißen.

Ich weiss, woher die Sturmböen kommen, die jeweils um die Weihnachtszeit herum auftreten. Die kommen von den vielen Engeln, die wie verrückt am flattern sind.

Advent Advent die Schule brennt sie brennt um 1 in hellem Schein die Lehrer finden das gemein um 2 da brennt sie lichterloh die Kinder sind darüber froh um drei da brennt sie immer noch die Kinder schreien lasst sie doch und für da kommt die Polizei die findet weiter nichts dabei und wenn sie Weihnachten noch brennt dann hat die Feuerwehr verpennt

Was möchtest Du wissen?