wiss.Hausarbeit Literaturepoche Empfindsamkeit?

2 Antworten

@confuused
Du bringst leider sehr schlechte Voraussetzungen für die Bearbeitung des Themas mit. Selbstverständlich musst du dir erst einmal über Nachschlagewerke einen Begriff davon verschaffen, was "Literaturepoche Empfindsamkeit" und "Abendlied" eigentlich bedeuten, denn in der Veranstaltung, für die du die "wissenschaftliche Hausarbeit" schreiben sollst, hast du dazu offenbar noch wenig gelernt. 

Du brauchst für eine wissenschaftliche Hausarbeit kein "ganzes Buch" zu lesen. 20 - 30 Aufsätze und vor allem ein Begriff davon, was du analysieren willst, tun es auch.

Wo du mir weiterhelfen könntest: Was bedeutet "nach Skypenamen für Unterstützung" fragen?

Hallo Fontanefan, 

Mittlerweile habe ich mir einiges mehr dazu durchgelesen, habe also ein kleines Grundwissen aufgebaut. Ich kann die Empfindsamkeit ganz gut definieren. Zum Abendlied lese ich mir gerade Interpretationen durch. 

Ich überlege, meinen Schwerpunkt auf die Religion/den Pietismus zu setzten, da das Abendlied ja auch ein sehr religiöses Gedicht ist.

Und zu deiner Frage: Ich hatte mir erhofft, dass sich vielleicht ein Literaturkenner erbarmen würde, mir per Skype bei meiner Hausarbeit zu helfen! Haha, schön wäre es.

0
@confuused

Es gibt Dutzende von Abendliedern, die durchaus einige Charakteristika teilen. Das Lied "Der Mond ist aufgegangen" von Claudius ist in seiner Einfachheit und Künstlerischen Größe ganz exzeptionell und durchaus nicht typisch für das Zeitalter der Empfindsamkeit, auch wenn man durchaus begründet die Meinung vertreten kann, dass es das gelungenste Kunstwerk der Epoche sei. 

"Der Mond ist aufgegangen" hat zwar den Titel "Abendlied" und vielleicht das bekannteste, aber keinesfalls das Abendlied.

Wenn du dich mit Religion und Empfindsamkeit befasst, wirst du hoffentlich auf den Pietismus gestoßen sein, der sich weit besser erfassen lässt als dies volksliedhafte Lied von Claudius.

0

Ehrlich gesagt, sagt mir die ganze Epoche (?!) der E. sehr wenig. Vielleicht Ausland. Deutsche Dichter ? Gellert wird genannt. Sonst kaum ein bekannter Name. In Frankreich: Rousseau. Als Gegenbewegung zur Aufklärung zu sehen. Religiös motiviert, pietistisch. 

Fazit: Nach meiner Ansicht völlig unbedeutend, literarisch, und ich kann nicht verstehen, wieso man Schülern abverlangt, darüber eine Hausarbeit zu schreiben !!

Sorry, dass ich dir nicht weiterhelfen konnte, aber vielleicht schiebe ich gleich noch etwas hinterher: Ich geh mal zum Bücherschrank.

Hier bin ich wieder. Wie gesagt, nichts von Bedeutung. Eine Gegenbewegung zur Aufklärung, die als kalt, rationalistisch gesehen wurde. Dem wurde der Gefühlsüberschwang entgegengestellt, der dann im "Sturm und Drang" mit Goethes "Werther" gipfelte. Literarisch wirklich unbedeutend. In Deutschland. Keine bedeutenden Namen, kein Niederschlag im Geistesleben. Wozu eine Hausarbeit. Ist was für Spezialisten und Schmetterlingssammler

1
@JulesMai

Hallo, vielen Dank fürs Nachschauen! :) Ich muss sagen, dass ich mich mittlerweile einige Stündchen darüber informiert habe und mehr weiß (unter anderem, dass sie keine Gegenbewegung zur Aufklärung, sondern eine Ergänzung ihrer ist!). Ich muss die Hausarbeit leider schreiben. Ich überlege gerade, meinen Schwerpunkt auf die Religion / den Pietismus zu setzen. Danke für die Antwort! 

0

Was möchtest Du wissen?