Wissenschaftliche Erklärung: Warum entwickelt sich der Mensch ständig weiter - Tiere hingegen nicht?

37 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich finde es unglaublich anmaßend von Dir Tiere als dumm zu bezeichnen.

Das waren sie nie und werden sie nie sein !!!

Genau das denke ich auch

1

Die Dinge, die Du aufzählst sind alles positive Dinge. Der Mensch sorgte aber ebenso auch für viel Negatives. Und wenn man das alles aufzählt, ist das Positive nur noch ein Tropfen auf dem heißen Stein :)

Warum Tiere dumm sein sollten, verstehe ich überhaupt nicht. Ich denke Tiere haben den Menschen erheblich viel voraus. Zunächst betreiben sie keine Kriege gegen ihre eigenen Artgenossen. Sie würden auch niemals einen Zeitungsstapel, der im Postraum liegt, einfach grundlos zerwühlen, wie es ständig bei uns im Hochhaus geschieht. Ebenso betreiben sie auch keine Umweltverschmutzung wie der "ach so schlaue" Mensch.

... und was ist beispielsweise mit der Vogelwelt in der Stadt? Auf dem Land gibt es zu viele Gifte, man lebt besser in der Stadt... Gesänge richten sich in Zeit und Lautstärke nach dem Verkehrslärm aus und verändern auch die Melodie... Zugvögel bleiben im Lande....

Raben "räumen" an Fahrbahnrändern auf....

Füchse, Wildschweine, Waschbären, Bären haben längst die urbanen Lebensräume und Verstecke entdeckt....

Panikattacke - Angst vor dem Tod - lösbar auch ohne Psychotherapie?

Hallo, meine Schwester hatte vor einigen Jahren schon mal eine Phase, in der es ihr nicht so gut ging. Sie hatte panische Angst vor dem Tod, und zwar nicht in dem Sinne, dass sie dachte, sie müsse bald sterben, sondern sie hatte halt allgemein Angst, weil ja sicher irgendwann der Tag X kommt. Daraufhin war sie in Psychotherapie (sie hatte noch andere Problemchen, aber abgesehen von ihren Panikattacken war nichts wirklich Dramatisches dabei). Die Psychologin meinte, meine Schwester hätte zu viel Zeit, würde zu wenig aus ihrem Leben machen (sie saß nach ihrem Studium monatelang zu Hause rum). Seit sie nun seit einigen Jahren arbeitet, geht es ihr besser. In Psychotherapie geht sie auch schon seit ein paar Jahren nicht mehr. Nun kamen kürzlich völlig unvorbereitet diese Panikattacken wieder. Sie bekam Herzklopfen, heulte, und ich wusste nicht, wie ich ihr helfen könnte. Sie sagte immer, in ihrem Kopf dreht sich alles, wenn sie versucht, sich vorzustellen, dass sie EWIG tot ist. Wenn ich sie richtig verstanden habe, fragt sie sich in dem Moment nicht, WAS genau nach dem Tod sein wird, sondern versucht sich nur den Begriff "Ewigkeit" vorzustellen. Und das macht sie ganz verrückt. Nun meine Frage: Was sollte sie im Moment der Panikattacke am besten tun bzw. wie soll man mit ihr umgehen? Sollte sie wieder eine Therapie machen, auch wenn die Attacken ganz selten sind?

...zur Frage

Wieso werde ich in der Schule als Barfußläufer doof angeguckt?

Hi, ich gehe ganz normal in die 9te klasse und hab eben manchmal keine lust schuhe anzuziehen,weil ich barfußlaufen allgemein viel bequemer finde. Aber wenn ich dann so durch die schulflure tapse gucken mich alle doff an und frage wieso ich barfuß laufe. Aber wieso ist das so ungewöhnlich? ich meine es ist ja kein gesetz dass man überall schuhe tragem muss

...zur Frage

Wird den Menschen in der Psychiatrie wirklich geholfen (s. LINK zu Arte-Reportage)?

Ich habe gestern eine Reportage auf Arte über den Alltag in einer Pariser Psychiatrie gesehen - es war erschreckend: Inkompetente und überforderte Ärzte und Pflegepersonal, die die Patienten anschreien, fesseln und zynische Sprüche von sich geben. Bedingungen wie in einer Haftanstalt. http://videos.arte.tv/de/videos/alltaginder_psychiatrie-3210834.html Ist soetwas die Ausnahme oder die Regel? Wer kennt den Alltag in einer Psychiatrie als Besucher oder Patient?

...zur Frage

Warum ist der mensch die einzige hochentwickelte lebensform auf unserem planeten?

Ich meine es gibt tiere wie krokodile die seit fast der urzeit beinahe unverändert auf unserem planeten wohnen und unzählige verschiedene spezies aber warum haben sich ausgerechnet affenähnliche vorfahren im vergleich zu anderen spezies so schnell entwickelt?

...zur Frage

Wie wurden die Menschen entwickelt, wie kam es, denkt ihr auch das wir Tiere sind? Es musste doch mit 2 Personen ein Kind geboren werden, was meint ihr?

Wie wurde der erste Mensch Entwicklet?

Bitte schreibt Nett

Danke

...zur Frage

Volle Bücherregale in der Wohnung - "Statussymbol" für Bildung und Belesenheit?

Ich lese sehr viel: Romane, Sachbücher - auch Anspruchsvolles. Da ich in meinem WG-Zimmer nicht so viel Platz habe und Geld sparen will, leihe ich viele Bücher aus, verkaufe gelesene Bücher und transportiere außerdem regelmäßig Bücher zu meinem Eltern, wo sie in meinem alten Kinderzimmer aufbewahrt werden. D. h. mein jetziges Zimmer ist ziemlich LEER. Neulich kam jemand zu Besuch und meinte ich würde wohl nur wenig lesen, weil in meinem Zimmer nur WENIG BÜCHER stehen. Das klang so, als sei ich ungebildet und würde stattdessen vor der Glotze hocken. Das hat mich geärgert. Sagt ein volles Bücherregal eben doch viel über den Menschen aus und ist es sinnvoll als sichtbare "Statussymbole" Bücher in der Wohnung zu sammeln, um den Besuch (das kann ja auch der Freund / die Freundin sein) zu beeindrucken? Das klingt übertrieben, ist da aber etwas Wahres dran?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?