Wissenschaftliche Bezeichnung für Trugschluss?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bezeichung Trugschluss oder Fehlschluss ist in der Logik gebräuchlich. Sie beruht allerdings auf der Sichtweise, daß das Verhalten des Betreffenden auf einer, wenn auch mißlungenen, so doch im Ansatz rationalen Denkoperation beruht, die als solche mit ihm diskutiert werden kann.

Eine andere mögliche Sichtweise wäre die, daß eine Verhaltensstörung vorliegt. Siehe unter: Zwangshandlung, Zwangsstörung, Querulant, Kohlhaas-Syndrom. Diese Betrachtungsweise bringt allerdings die Gefahr mit sich, daß man denjenigen als "Gestörten" abstempelt und nicht mehr normal mit ihm kommuniziert.

Beide Sichtweisen bringen das Risiko mit sich, daß man selber derjenige ist, der die Sache falsch beurteilt. Das hat es bei Leuten, die ihrer Umgebung voraus waren, oft genug gegeben. Beispiele sind der Mediziner Ignaz Semmelweis und der Erfinder Charles Goodyear.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige dich weiterführend über Fallibilismus bzw. Falsifikationismus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sisyphusarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab's gefunden: sunk cost fallacy 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?