Wissen von falschen Gelehrten angenommen - was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Starte einfach von vorne und besuche seriöse Moscheegemeinschaften. Wenn die etwas sagen, was deinem bisherigen Wissen widerspricht kannstbdu ja nachhaken, warum die das anders als Vogel & Co sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich! Aufklärung ist das einzige was hilft!!! gehe deine Infos und dein wissen durch und vergleiche es mit vernünftigen bzw echten gelehrten. 

Als Beispiel Mufti Menk, wenn du englisch kannst, schau ihn dir auch auf englich an. der ist wirklich super. oder dr. zakir naik,  am ende des tages denke ich du hast das herz am rechten fleck und kannst gut von böse / richtig von falsch schon unterscheiden. sonst wärst du nicht darauf gekommen. möge gott dich weiter rechtleiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es für die Richtigkeit (von Wahrheit ganz zu schweigen) einer Religion wie dem Islam sowie für deren Gottesbild "Allah" keinerlei seriösen Hinweis gibt, ist es letztendlich sowieso gleichgültig, von welchem Gelehrten Du Dich manipulieren lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeTasche123
19.09.2016, 23:19

naja du gehörst ja anscheinend zu denen die sich von den medien manipuliert lassen hat

0
Kommentar von sirahHD
20.09.2016, 07:34

Aha und was war vor der dem Urknall? Gibt es noch Leben im Universum? Was ist ein Gedanke? Versuch nicht wissenschaftliche Erkenntnisse mit Allwissenheit gleichzusetzen. Natürlich wissen wir wie Donner und Blitz funktionieren und das es den Urknall gab, aber wie soll, dass mit dem Quran oder dem Islam im Wiederspruch geben. Fortschrittliche Muslime, wie die Ahmaddies, glauben daran, dass Allah unser Naturgesetz geschaffen hat und Eben auch den Urknall und die Evolution des Menschen. Wissenschaft wird und soll vorangetrieben werden und diese wird auch nicht im Wiederspruch zum Islam stehen. Urteile nicht über die ganze Masse, wenn du nicht den kompletten Islam kennst.

0

wa alakum salam,

wenn man neu zu einer Religion kommt, ist man immer "anfällig" für Falschinfo. Mit der Zeit lernt man so viel, dass man selber Dinge ganz anders einordnen kann.

Deine "neuen" Gelehrten sind in dem Sinne nicht besser als deine alten. Jeder hat einen eigenen Blick und eine eigene Interpretation. Letztendlich wird sich die Wahrheit irgendwo in der Mitte einpendeln. Das wirst du aber auch noch merken :-)

Als Daumenregel empfehle ich, daran zu denken, dass der Islam der Weg der Mitte ist. Wenn also auf einer Seite kein Raum mehr ist, wenn also Gelehrte sich definitiv am äußersten Rand bewegen, ist das immer mit Vorsicht zu genießen. Andererseits sind die meisten Rahmenvorgaben schon gleich, also Koran, Hadith, Gebet, Fasten. Du hast nicht alles umsonst gelernt ;-)

Möge Gott dir den richtigen Weg klar und leicht machen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

trage die folgen dein er konvertierung mit würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Durchsicht Deiner Frage und Deiner diversen Kommentare kommt man zu dem Schluss, dass auch DU den Quran nicht gelesen hast. Womöglich hast Du schonmal drin geblättert und Dir ein paar Textstellen angeschaut, aber gelesen - geschweige denn verstanden - hast Du ihn nicht.

Denn wer den Quran gelesen hat, der kann Pierre Vogel nicht folgen und er weiss dann auch sicher, dass einzig der Quran die Quelle des islamisch-religiösen Wissens sein kann und darf.

Ob "falsches Wissen" weggeht, fragst Du? Na holla, wer soll das wissen, wenn nicht Du? Es ist doch Deine freie Willensentscheidung, das dumme Zeug loszulassen und endlich den Quran zu lesen. Vielleicht lernst Du sogar Arabisch und liest das Original?! Ein Selbststudium der Original-Quellen schützt Dich am besten vor falschen Lehren und Lehrern. Türkisch zu lernen bringt Dich diesbezüglich keinen Schritt weiter.

In schā'a llāh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als nicht religiöser Mensch kann dir sagen, dass pierre Vogel ein radikaler ISLAMIST ist und kein Moslem. Du musst entscheiden, aber wundere dich nicht, wenn in 1,5 Jahren das SEK dir die Tür eintritt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeTasche123
19.09.2016, 22:42

Du hast mein zeug nicht gelesen klar weiß ich das er ein salafist ist den habe ich auch deaboniert 

1
Kommentar von furkansel
20.09.2016, 00:12

Gewöhne dich an earnest, er ist ein sehr aktiver und schreibfreudiger user. Seine Kommentare sehe ich in gefühlt jeder islamischen Frage hier auf gf.

1

Aleykum Salam, kannst Pierre Vogel in den Müll stecken ehrlich gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeTasche123
19.09.2016, 22:43

Das war ja nich meine Frage meine Frage steht ganz unten

0
Kommentar von GGninetynn
19.09.2016, 22:52

Falsches wissen hmm geht nh. Er ist ja schliesslich kein richtiger Muslim. Setz dich doch mit Hocas in Verbindung und klär deine Fragen dort auf

1

Das erste was du aufjedenfall mal machen solltest, ist einen Kurs besuchen indem dir beigebracht wird , wie man einen Text ordentlich formatiert und du einen gesamten Text nicht in einem Satz ohne Satzzeichen verfasst.

Gegen schlechte Rechtschreibung habe ich nichts, aber das was du dort geschrieben hast tut einem ja in den Augen weh.

_________________________________________________________________

Als nächstes solltest du Wissen niemals im zusammenhang mit Religionen verwenden.

Religionen stüzen sich ausschließlich auf den Glauben und nicht auf Wissen.

Du kannst zwar irgendwann auswendig "wissen" was im Koran steht allerdings wirst du damit niemals etwas praktisches anfangen können.

Und das der Islam unter den tausenden Religionen auf der Welt die einzig richtige ist sollte für jeden Menschen der nicht geistig behindert ist schon ein Grund sein die ganze Sache eher skeptisch zu sehen.

_________________________________________________________________

So jetzt zu dem "falschen wissen" auf was du hir anspielst.

Schon alleine die Idee , dass es sich hier bei um fundiertes Wissen handelt wie man es in der Wissenschaft benötigt lässt mich mit dem Kopf schütteln.

Der Islam ist eine Religion und die Salafsiten legen nunmal die sachen die im Islam gepdrädigt werden welche aus verschiedenen Glaubensbüchern stammen nunmal extremer aus als moderate Muslime.


Stellt sich die frage sind deren Ansichten falsch ? Nein sind sie nicht !

Fakt ist , dass man den Glauben so biegen kann wie man es will und das die Texte aus Glaubensbüchern mit anwendbarem Wissen rein garnix zu tun haben.

Wenn sie es extrem auslegen macht es deren auslegung nur anders nicht falsch.

Wenn dir das nicht passt dann hast du in deinem Kopf schon deren auslegung nicht aktzeptiert und das "falsche wissen" was du eigentlich als "falsche auslegung" deklarieren solltest konnte sich schonma nicht bei dir festsetzen.

_________________________________________________________________

Abschließend sag ich nur noch , dass keine Religion Wissen schafft.

Das machen die Wissenschaften.

Dort werden Theorien aufgestellt die richtig angewendet vorraussagbare ereignisse und reaktionen vorraussagen können.

Religion macht nichts anderes als etwas zu behaupten und dafür keinen beweiss hinzuzufügen.

Mit anderen Worten Religion ist wenn es um wirkliches Wissen was sich effektiv nutzen lässt die absolut falsche anlaufe stelle.

Verwendet nur noch Ansichten , Glaube oder Auslegungen wenn du auf Texte aus religiösen werken oder die Meinung vor religiösen Gruppen verweisst , denn mit Wissen hat all dies rein garnix zu tun.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NikeTasche123
19.09.2016, 23:16

Oh sorry musst du jetzt weinen wegen meinem Text? Salafisten also über die Salafisten die ich hier spreche (Isis) haben Osama bin laden als Vorbild und nicht unseren geliebten Propheten muhammet. natürlich brauch man wissen über seine Religion, aber wissen alleine reicht nicht man muss auch verstehen. "Stellt sich die frage sind deren Ansichten falsch ? Nein sind sie nicht !" Mit menschen die Terror unterstützen unterhalte ich mich nicht weiter.

0
Kommentar von NikeTasche123
19.09.2016, 23:25

Du hast den koran bestimmt nich mal gelesen im koran lernt man sogar. Etwas was du bestimmt nicht kennst! Du redest von Wissen Schaft es ist wissenschaftlich bewießen das es einen Gott geben muss. Lese den koran und hadithe und dann kannst du mir nochmal sagen dass der islam eine Religion ist der keine beweiße hat

0

es gibt ein ganz einfaches mittel für dein problem:

steige aus dem islam wieder aus...........!!!!

beschäftige dich mal intensiv mit dieser kriegerischen und menschenverachtenden religion, denn die geschichte dieser religion beweist es selbst........

religionen sind nur dazu da, um menschen zu beeinflussen, zu beherrschen und zu glaubenssklaven zu machen...........:)

lebe dein leben, ohne anderen dabei zu schaden, dann bist du viel besser als die meisten heuchler dieser welt, die sich gläubige nennen..........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?